Was man über Weiß wissen muss

Obwohl Weiß eigentlich gar keine richtige Farbe ist, ist sie zugleich eine der schwierigsten in Sachen Mode. Denn obwohl es einfach toll aussieht – einfach zu tragen ist es nicht. Wir sagen Ihnen, worauf Sie bei Weiß verzichten sollten und wie Sie die Farbe so richtig zum Strahlen bringt.

Weiß ist empfindlich und fällt immer auf – manchmal sogar noch mehr als ein Kleid in Knallpink oder eine kunterbunte Hose mit Blümchenmuster. Warum? Weil Weiß unsere Blicke magisch anzieht. Es lässt seinen Träger rein und frisch aussehen. Aber es gibt es paar Dinge, die man beim Tragen von dieser „Nichtfarbe“ beachten sollte.

Kombinieren Sie nie ein weißes Oberteil zu einem weißen Rock oder Hose. Das kann nur gut gehen, wenn Sie in einer Zahnarztpraxis arbeiten. Wenn ein Teil auch nur ein Farbton dunkler ist, dann wirkt der Look schmutzig – oder eben sehr medizinisch.

Overall oder auch Jumpsuits sind seit einigen Saisons absolut trendy. Entscheiden Sie sich aber nie für einen Overall in weiß – darin sieht jeder, aber wirklich jeder aus wie ein Maler. Lieber zu einer anderen Farbe oder einem bunten Sommermuster greifen. Dadurch wirkt der Overall nicht so, als würden Sie zur nächsten Baustelle unterwegs sein.

Die Kombination Schwarz/Weiß ist ein wahrer Klassiker, kann aber vor allem im Sommer auch sehr hart wirken. Wenn Sie das nicht möchten, greifen Sie zu einer Kombination  mit Cognacfarbenen Accessoires wie Schuhe oder Taschen. Das wirkt genauso edel, ist aber um einiges Sommerparty-tauglicher.

Wozu Weiß noch immer am besten passt: Einem gebräunten Teint und goldenem Schmuck.

Update Oktober 2013:

Flashlights Longpullover WeißDie Farbe Weiß ist auch dieses Jahr sehr aktuell. Bei den Trendfarben für den Herbst steht Wollweiß ganz oben auf der Liste. Kombiniert mit Schwarz ist es immer noch ein Hingucker. Diesen Herbst ist Ton in Ton sehr schick, jedoch sollten dann Akzente durch Accessoires setzen, um das Outfit etwas aufzulockern. Wenn Sie komplett in weiß gehen, dann sollten Sie außerdem unterschiedliche Materialien kombinieren. Eine weiße Jeans und dazu ein weißer grobgestrickter Pullover sehen zum Beispiel super aus!

 

Update April 2014:

Dauertrend “Weiß”!  Bereits 2011 hatten wir zum ersten Mal darüber berichtet und auch diesen Frühling stellt sich wieder die Frage: Wie kombiniere ich mein weißes Lieblingsteil?

Ganz einfach: mit Pastellfarben! Was sich letztes Jahr bereits angedeutet hat, wird entwickelt sich aktuell zum Must-Have. Kombiniert mit goldenen oder silbernen Accessoires bieten diese den nötigen Eyecatcher.  Flashlights Shirt bei BAUR Versand im Aktuelle Neuheiten Online Shop kaufen

Doch wie bleiben meine weiße Klamotten eigentlich so strahlend sauber und vergrauen nicht über die Zeit? Hier ein paar Tricks:

- Backpulver: Einfach bei jeder Wäsche entweder ein paar Löffel direkt auf Kleidung oder ins Waschmittelfach der Waschmaschine gebe – wirkt Wunder!

- Eierschalen: ja, richtig gehört. Beim Backen einfach die aufgeschlagenen Eierschalen auf Seite legen, später auswaschen und zerkleinern. Diese kommen nun in einen kleinen Stoffbeutel und mit deiner Wäsche in die Waschmaschine.

- Zitronensaft: Hier gibt es mehrere Möglichkeiten; bei harten Fällen die Wäsche 12 Stunden in Zitronensaft einlegen und anschließend wie gewohnt waschen. Oder auch hier einfach ein bisschen Zitronensaft direkt auf die Wäsche in der Waschmaschine geben.

Buffalo Chiffonbluse bei BAUR Versand im Aktuelle Neuheiten Online Shop kaufen- Wäsche-weiß-Tücher: Sie erzielen mit dem kleinsten Aufwand das größte Ergebnis. Von den Tüchern waschen sich in der Waschmaschine  kleine weiße Teilchen ab, die wiederum an der anderen Kleidung haften bleibt. Der Grauschleier wird also nicht herausgewaschen sondern vielmehr durch diese Partikel überdeckt.

Im Allgmemeinen lässt sich aber sagen, dass vergilbte Wäsche nur sehr schwer wieder strahlend weiß wird. Deshalb heißt es Vorbeugen: Um einen Grauschleier zu verhindern gilt, dass man weiße Kleidung getrennt wäscht! Auch wenn die dunkle Jeans in der Waschmaschine nicht sichtbar abfärbt, hinterlässt sie doch bei jedem Waschgang ein bisschen was ihrer Farbe auf deinem weißen T-Shirt. Und nach 10x waschen ist es schon nicht mehr weiß sondern hellgrau ..

Mit diesen Tipps wirst du hoffentlich noch lange Freude an dem trendigen Weiß haben! :)

, , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort