Leaf Chair – edles, raumsparendes & zeitgenössisches Design!

(Dear international readers, you will find the English version right below the German text)

Für alle die, die schon seit der Jugend (z.B. aus dem Studentenleben) das Problem mit dem Platzmangel kennen, habe ich hier eine schlechte Nachricht! In Zukunft wird sich jeder von uns sich mit solchen und ähnlichen Problemen rumschlagen! Die gute Nachricht ist, dass sich Designer schon längst mit platzsparenden Konzepten beschäftigen und dabei Komfort,  Qualität und Schönheit immer im Auge behalten!

Das was andere Teile der Erde schon längst ereilt hat, z.B. Hong Kong, wo laut Wikipedia rund 6.400 Menschen auf 1 km2 leben, wird uns über kurz oder lang auch erreichen und alle betreffen. Gerade jetzt lohnt sich der Blick auf solche Städte & Länder, um zu erfahren, wie sie mit diesem Problem umgehen und vor allem welche Innovationen sie aus ihren Nöten hervorbringen. Ich berichtete da schon zum Beispiel vom Architekten Gary Chang und seinen Innovationen.

Heute möchte ich euch einen neuen Designer und Architekten aus New York vorstellen, der sich mit genau diesem Problem beschäftigt: Alexander Gendell, Architekt und Chief Designer von Folditure (www.folditure.com).  In seiner Karriere konnte Alexander Gendell schon einige Länder, wie UK, Japan und Österreich bereisen. Alle seine gesammelten Eindrücke finden sich stets in seinen Arbeiten wieder. Gendells Design-Konzepte vermischen dabei „Antiquen Style“ und den „mechanischen Modernismus“. Mir hat er einige Fragen zum Leaf Chair beantwortet.

Alexander Gendell von Folditure

Mit dem Leaf Chair, gelang es Gendell ein wunderschönes, platzsparendes und vor allem in der Bedienung einfaches Möbelstück zu entwerfen, dessen majestätische Wirkung einfach jeden Raum schmückt. Gekonnt kombiniert der Designer in seinem neuesten Werk modernste Materialien, innovative Formen mit einer bahnbrechenden Falttechnologie. Die neuartige Falt- und Klapplösung führte zum charakteristischen  Look des Stuhls – ein Kunstobjekt! Das elegante Design lädt zum Gespräch ein und die hohe Rückenlehne bietet ergonomischen Komfort. Neben anderen praktischen Eigenschaften des Leaf, bietet sein modernes, wasserabweisendes Material die Möglichkeit ihn im In- sowie im Outdoor-Bereich einzusetzen.

Der Leaf Chair ist ein Luxus-Klapp-Stuhl, der lediglich durch eine Knopf-Verriegelung auf 2 cm breite zusammengeklappt werden kann. Das Design lässt es außerdem zu, dass man den Stuhl hängend in einem Schrank aufbewahren kann. Und Alexander selbst erklärt: „Der Leaf ist kein Klappstuhl, sondern ein ergonomisch komfortabler Ess-Stuhl, den man zusammenklappen kann.“  Geschaffen aus modernsten Materialien, ist seine kunstvolle und avantgardistische Silhouette definitiv ein Highlight!

Leaf Chair – luxuriös faltbarer Stuhl

Leaf Chair – Revolutionary modern design & beauty!

For all of us who struggle with the space problem (at least during college) here is some unfortunate news: in the future, living space will become even more of a precious commodity for everyone.  The good news, however, is that designers and innovators are working on space-saving solutions with an eye towards on convenience, quality and design.

Parts of the world are already struggling with a living space deficit. In Hong Kong, for example, the population density amounts to 6.400/km2 (Wikipedia) and is expected to grow even greater, soon overtaking the rest of the world. At the same time, these cities and countries are role models for coping with development challenges by creating innovative space-saving concepts. See my review about Gary Chang.

Today I want to introduce a designer and architect from New York, who is engaging in space-saving design concepts with a focus on convenience and quality: Alexander Gendell, architectural inventor and chief designer of Folditure (www.folditure.com). In his career, Alexander has studied and traveled to the U.K., Japan and Austria. His work always reflects his impressions abroad, which intersect antique styling and mechanical modernism. Alexander recently answered some questions about his latest project, the Leaf chair.

With the Leaf, Gendell has successfully designed a beautiful, effortless space-saving piece of furniture with majestic impact for every space. Melting cutting-edge materials with innovative geometries, Folditure has created a completely new folding mechanism that is both functional and aesthetically groundbreaking. The Leaf radically rethinks the folding chair, and in doing so has become, in Folditure’s playfully imagination, a work of art. Its elegant design invites conversation; its ergonomic construction and high backrest provide unparalleled comfort. Among the many useful features of the Leaf’s design, it utilizes modern weatherproof materials making it suitable for indoor and outdoor spaces alike.

The Leaf chair is a luxury folding chair, and when folded, it is the most space saving chair ever made – only 2 cm thick. The design is also made to hang upside down in a standard 60 cm closet. As Alexander explains, “The Leaf is not a folding chair but a comfortable dining-height chair that happens to fold.” Created from modern materials and mesh fabrics, its artful and modern silhouette is definitely a highlight!

What do you like most about your job and what challenges do you have to resolve as a designer?

I love to constantly invent new solutions – and avoid repeating myself. I studied architecture because it is a field that merges invention, art and engineering. There are so many challenges to resolve all the time! I could go on forever. But basically it comes down to having a great idea and overcoming all the obstacles to deliver the best possible end product. And trust me, there are a lot of obstacles.

Was gefällt dir an deinem Job am meisten und welche Herausforderungen begegnen dir als Designer?

Ich liebe es ständig neue Lösungen zu entwickeln – Wiederholungen vermeide ich jedoch. Ich habe deshalb Architektur studiert, weil es den Erfindergeist, die Kunst und Technik vereint. Es gibt immer noch so viele Herausforderungen und Hürden zu bewältigen! Ich könnte jahrelang so weiter machen. Aber eigentlich geht es darum, eine großartige Idee zu haben, sich allen Herausforderungen der Umsetzung zu stellen und das bestmögliche Produkt daraus entwickeln. Und glaub mir, dabei gibt es etliche Hürden!

Which vision comes to your mind when speaking about the world in 2190?

Crowded. I think that we are running out of quality space. Without a radical re-thinking of how we live, work and travel, the quality of life that we know will not be there for our children’s children, let alone in 2190.

Welche Vision erscheint vor deinem inneren Auge, wenn wir vom Jahr 2190 sprechen?

Gedrängt. Ich denke, dass uns der Platz ausgeht. Ohne eine radikale Änderung unseres Denkens, unserer Lebens- und Arbeitsweisen sowie der Art zu Reisen, wird unsere gewohnte Lebensqualität nicht mehr für unsere Kinder und deren Kindeskinder verfügbar sein, ganz zu schweigen von 2190.

The “Leaf Chair” has this unique architectural look. And as you put it, your concepts intersect antique styling and mechanical modernism. Who or what particularly inspires your artwork?  

Gaudi, Da Vinci, Apple. These are a few that come to mind. I can’t say there is one single influence on my work. I always get inspired when I see something really thoughtful, well-made or beautiful, such as a form from nature. It could be a Gothic cathedral, an airplane, a tree. The list goes on.

Der Leaf Chair hat seinen unverwechselbaren architektonischen Look. Und wie du schon gesagt hast, deine Konzepte vereinen stets den antiken Look und den mechanischen Modernismus. Wer oder was inspiriert deine Arbeit im Speziellen?

Gaudi, Da Vinci, Apple. Das sind nur einige, die mir spontan einfallen. Ich kann nicht sagen, dass es da eine Inspirationsquelle gibt. Alles Durchdachte, jegliches Handwerk und Schönheit im Allgemeinen inspirieren mich, zum Beispiel die Natur. Es kann aber auch eine gotische Kathedrale, ein Flugzeug oder ein Baum sein. Die Liste ist sehr lang.

Why did you give this chair the name “Leaf”?

I love nature. When you think about forms from nature, they are both logical and beautiful. Thinness, symmetry, elegance. Leaves also open and close with the day/night. Apart from the visual connotations, for me the Leaf represents an environment that is in danger. I set out to make the most compact chair that I could conceive because every square inch of wasted space that we save is precious.

Warum hast du diesem Stuhl den Namen “Leaf” gegeben?

Ich liebe die Natur. Wenn man die natürlichen Formen betrachtet, dann kommen sie einem gleichzeitig logisch und schön vor. Fein, symmetrisch und elegant. Blätter öffnen und schließen sich je nach Tageszeit. Aber abgesehen von den visuellen Assoziationen, repräsentiert Leaf für mich eine gefährdete Umwelt. Ich nahm mir vor den kompaktesten Stuhl zu kreieren, weil jeder gesparte  cm Lebensraum wertvoll ist.   

Is nature an important part of your inspiration? And how important is eco-friendly design for you?

Nature is a very important part of my inspiration. The forms that nature creates are perfect in so many ways. However, I think an effort should be made to learn from them versus simply to copy them. Think of a tree and what a complex yet perfect structural solution it is.

I do believe in eco-friendly, but I’m afraid it is becoming a bit of a marketing cliché. When too many people are crying eco-friendly, one needs to be careful.

Ist Natur eine wichtige Inspirationsquelle für dich? Und wie wichtig ist für dich umweltfreundliches Design?

Natur ist ein sehr wichtiger Teil meiner Inspiration. Naturgeschaffene Formen sind in vielen Hinsichten perfekt. Ich denke unsere Bestrebung sollte es sein von der Natur zu lernen und nicht sie einfach zu kopieren. Denk an einen Baum und was für eine komplexe und perfekt strukturierte Lösung er ist.   

Ich glaube an Umweltfreundlichkeit, jedoch befürchte ich, dass es langsam zum Marketing-Klischee wird. Wenn zu viele Leute marktschreierisch „umweltfreundlich“ sagen, dann sollte man genauer hinsehen.

In your career, as a designer and architect, you’ve been to UK, Japan and Austria. Now your studio is based in New York (USA). Which of these countries inspired you the most and why?

Japan certainly was amazing, particularly with its advancements in wood joinery and craftsmanship, as well as their use of very tight spaces. Vienna was inspirational with its beautiful architecture and attention to detail. For example, I remember walking into a building designed by Adolf Loos and noticing that every brass screw that held together the woodwork was turned precisely to the same angle. I love that! New York is a great city with its sheer energy and relentless pursuit of something new.

Während deiner Karriere warst du schon in Ländern wie England, Japan und Österreich. Dein Design-Studio befindet sich  jetzt in New York (USA). Welche dieser Länder haben dich am meisten inspiriert und warum?

Japan war einfach unglaublich, vor allem seine Schreiner- und Handwerkskunst und der clevere Gebrauch mangelnder Lebensräume. Wien hat mich mit seiner wunderschönen Architektur und der Liebe zum Detail inspiriert. Ich erinnere mich, beim betreten eines Gebäudes des Architekten Adolf Loos, bemerkt zu haben, dass jede Schraube, die das Holzkunstwerk zusammen hielt, präzise, im gleichen Winkel ausgerichtet, angebracht war. Ich liebe das! New York ist eine tolle Stadt, mit einer enormen Energie und einem unnachgiebigen Streben nach Neuem.

Japan already struggles with the living space problem. Some of the revolutionary ideas in space saving design were born there. Did it influence you while your residence or had it an effect on your work (Leaf Chair)?

Japan impressed me as a very organized place where very little space is wasted. The scale of many things is smaller, but it didn’t feel crammed to me. At the same time, a lot of their traditional architecture has a very harmonious relationship with nature, which I think is extremely valuable. I would say that I learned a huge amount in the relatively short time I spent there. I definitely had Japan in mind when designing the Leaf.

Japan kämpft ja schon mit dem Lebensraummangel. Einige der revolutionären platzsparenden Ideen werden dort geboren. Hat es dich oder deine Arbeit  in irgendeiner Weise während deines Aufenthalts beeinflusst?

Japan ist sehr organisiert, dort wird wenig Platz verschwendet. Alles ist etwas kleiner, ohne mir vollgestopft vorzukommen. Und gleichzeitig ist die traditionelle japanische Architektur in Harmonie  mit der Natur – was meinem Erachten nach sehr wertvoll ist.  Ich habe wirklich viel in der relativ kurzen Zeit dort gelernt. Japan war definitiv meine Inspiration für den Leaf.

With the rise of the world population living space becomes valuable for everyone. Urbanization and the need for flexibility are longing for effortless space saving design. Are there other space saving projects planned for the future? And if yes, could you introduce one to us?

You hit on the basis of my idea. Folditure is all about creating new space-saving solutions that nobody yet envisioned.

The chair seemed like a good place to start. There is a lot of room for improvement everywhere and we have a lot of solutions in development. Our next project will be a great solution for a table, but I can’t tell you more than that! If the Folditure concept proves successful – high quality, high performance, flexible solutions – then there will be a lot of great surprises to come.

Mit der steigenden Weltbevölkerung wird Lebensraum für jeden wertvoll. Urbanisation und die Notwendigkeit nach Flexibilität verlangen nach mühelosem, platzsparendem Design. Hast du andere platzsparende Projekte in Zukunft geplant? Wenn ja, kannst du uns welche vorstellen?

Du hast meine Grundidee erkannt. Folditure steht für die Schaffung neuer platzsparender Lösungen, die bislang noch keiner sich ausgemalt hat.

Der Stuhl erschien mir als ein guter Start. Überall um uns herum gibt ist viel Raum für Verbesserungen und wir haben etliche Lösungen in Entwicklung. Unser nächstes Projekt wird eine platzsparende Lösung für einen Tisch sein, aber ich kann dir dazu nicht viel mehr verraten! Wenn das Folditure Konzept sich als erfolgreich erweist – hoher Qualitätsstandard, Leistung, Effizienz – dann werden da noch einige großartige Überraschungen von uns kommen.   

Official Website: http://folditure.com/

Twitter (@Folditure): https://twitter.com/#!/Folditure

Facebook: http://www.facebook.com/Folditure

Pinterest: /folditure/

 

Design Esszimmer mit dem Leaf Chair von Folditure

Leaf Chair im Wohnzimmer

Leaf Chair im Loft Design

Folditure Logo

Leaf Chair Outdoor

Leaf Chair Hanging

 

Ich hoffe, ihr hattet Freude beim Lesen!

Eure Anna.

, , , , , , , , , , ,

2 Kommentare zu Leaf Chair – edles, raumsparendes & zeitgenössisches Design!

  1. Sven 25. September 2012 um 12:36 #

    Wunderschönes und platzsparendes Design, klasse Idee und gute Umsetzung. Die hohe Rückenlehne gefällt mir aus Sicht des Konforts besonders gut. Solche platzsparenden Luxus-Klapp-Stühle haben wir nicht im Programm.

    Aus welchem wasserabweisenden Material ist die Falt- und Klapplösung genau gefertigt? Zu welchem Preis wird dieser mal erschwinglich sein?

  2. Katrin 13. November 2013 um 16:17 #

    Für mich soll das Mobiliar in meiner Wohnung vor allen Dingen eines sein: praktisch und flexibel. Kann ein Stuhl auch zum Tisch werden oder platzsparend in der Ecke verschwinden? Gerade die eng geschnittenen Stadtwohnungen verlangen den Möbeln eine Menge ab. Die alternativen Materialien lassen mein Herz höher schlagen. Lassen Sie uns gemeinsam mit der Natur und Umwelt leben und diese nicht ausbeuten, dann kann es in eine vielversprechende Zukunft gehen.

Hinterlasse eine Antwort