10 DIY-Putz-Hacks

Wir lieben es, wenn bei uns Zuhause alles blitzblank ist, aber vom Putzen selber sind wir natürlich weniger begeistert. Vor allem unsere Hände sind nach einer exzessiven Putz-Session strapaziert. Und trotzdem ist der Haushalt etwas, was wir nun einmal nicht liegen lassen können. Außerdem steht bald der alljährliche Frühjahrsputz an: Unsere komplette Wohnung muss auf Hochglanz getrimmt werden. Damit eure Hände von chemischen Reinigern verschont bleiben, zeige ich euch Putz-Hacks, die gesünder und natürlicher sind!

1. Fenster zum Glänzen bringen.
Ihr braucht: Wasser, Essig
So geht’s: Eure Fenster werden mit diesem Hack so glänzen, dass die Sonne doppelt reinscheint. Einfach in einen Eimer Wasser ca. eine halbe Tasse Essig schütten und mit dieser Glanzmischung eure Fenster putzen. Lästige Schlieren, die am Ende zu doppelter Arbeit führen, sind mit diesem Trick übrigens auch Schnee von gestern!

2. Schneeweiße Gardinen.
Ihr braucht: Hygienereiniger, z.B. DanKlorix.
So geht’s: Ihr müsst eure Gardinen bedeckt mit Wasser in die Badewanne oder eine große Schüssel legen. Dann in das Wasser ca. 100 ml Hygienereiniger einfüllen. Damit einweichen. Eure Gardinen werden herrlich weiß strahlen.

3. Ledersofa reinigen.
Ihr braucht: Olivenöl, Wasser.
So geht’s: Es ist wirklich ärgerlich, wenn das teure Ledersofa irgendwann Kratzer erhält oder einfach schon verbraucht aussieht. Mit diesem Tipp lasst ihr es wie neu aussehen! Einfach mit lauwarmen Wasser besonders schlimme Stellen auskurieren und anschließend Olivenöl in das Leder einmassieren und einem Papiertuch trocken reiben.

4. Wasserkocher entkalken.
Ihr braucht: Wasser, Zitronensäure
So geht’s: Unser Wasserkocher wird von uns rauf und runter benutzt – es ist schließlich Tee-Zeit. Aber gerade dann dürft ihr nicht vergessen, ihn auch ab und an zu entkalken! Das geht mit diesem Hack ganz einfach und schnell: Ihr müsst dafür ein Päckchen Zitronensäure im Wasserkocher mit einer Tasse heißem Wasser übergießen und ein paar Stunden stehen lassen. Danach alles gründlich ausspülen!

5. Den Spülausguss reinigen.
Ihr braucht: Backpulver
So geht’s: Tja, Backpulver ist nicht nur für einen guten Kuchen die Zauberformel, sondern eben auch beim Putzen. Wenn ihr endlich euren Spülausguss blitzblank kriegen möchtet, müsst ihr einfach ein Päckchen Backpulver drüberstreuen, mit etwas kochendem Wasser übergießen und 1-2 Stunden ziehen lassen.

6. Backofen reinigen.
Ihr braucht: Wasser, Backpulver, Essig
So geht’s: Rührt aus ein paar Esslöffeln Backpulver und etwas Wasser eine Paste an und streicht den verschmutzten Backofen mit dieser ein. Das lasst ihr über Nacht einwirken. Am nächsten Tag entfernt ihr die Paste mit einem feuchten Tuch. Nun könnt ihr noch die hartnäckigen Reste entfernen, indem ihr Essig in eine Sprühflasche füllt und die Mischung mit ein paar Spritzern auf den verbliebenen Schmutzstellen verteilt und sie dann mit einem Lappen entfernt. Zum Schluss lasst ihr den Backofen bei niedriger Temperatur etwa 15 Minuten trocknen.

7. Das Silberbesteck reinigen.
Ihr braucht: Zahnpasta, Zahnbürste
So geht’s: Ihr möchtet für den Sonntagskaffee oder das Freitagabend Dinner euer schönstes Besteck in Top-Form bekommen? Dann könnt ihr es ganz easy mit einem Lappen und etwas Zahnpasta polieren. Dieser Trick funktioniert übrigens auch bei Silberschmuck.

8. Duschwand sauber machen.
Ihr braucht:
eine frische Zitrone, Salz und Essig
So geht’s: Etwas Salz in eine Schüssel geben, mit Essig bedecken, sodass sich das Salz vollsaugt und eine Paste entsteht. Zitrone in der Hälfte durchschneiden und in die Paste tauchen. Mit diesem DIY-Schwämmchen geht ihr dann in kreisförmigen Bewegungen und mit etwas Druck über die zu putzende Fläche. Die Zitrone immer wieder in die Paste eintauchen. Sobald ihr die komplette Duschwand eingerieben habt, lasst ihr die Mischung kurz einwirken und spült sie dann aus.

10. Badezimmerfliesen von Wasserflecken befreien.
Ihr braucht: Backpulver, Zahnbürste, eine Zitrone
So geht’s: Ihr verteilt ein Tütchen Backpulver auf der Zahnbürste und schrubbt einfach los. Dann alles mit Wasser abwaschen und die Fliese mit einer halben Zitrone abreiben. Das Ganze dann ca. 15 Minuten einwirken lassen, mit Wasser abspülen und noch mit einem Tuch trocken wischen – fertig glänzen eure Badezimmerwände.

10. Die Toilette von Kalk und Urinstein befreien.
Ihr braucht:
Waschpulver, Klobürste
So geht’s: Manch ein Kloreiniger schafft nicht das, was diese Zaubermischung hinbekommt: Einfach ein bis zwei Teelöffel Waschpulver in die Toilette geben, 15 Minuten einwirken lassen und anschließend mit der Bürste gründlich schrubben.

 

Bildnachweis Vorschau-, und Einstiegsbild: iStock/lisaaMC

Favorite Pieces

Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*

1 Kommentar

  • Der Tipp mit dem Wasserkocher ist klasse. Hab das bisher mit Essig gemacht, aber das stinkt viel mehr 😉