7 Dinge, die Barcelona zum besten Reiseziel machen!

03. Mai 2017 von

1. Meer und Strand mitten in der City.
Wer sich zwischen einem Städtetrip und Strandurlaub nicht entscheiden kann, sollte sofort das nächste Ticket nach Barcelona buchen. Zwei Stunden Flug und eine 30-minütige Fahrt mit dem Bus-Shuttle trennen euch von diesem Traumurlaub! Morgens runter zur Strandpromenade schlendern, einen Strandspaziergang an der ewig langen Küste unternehmen, im Meer baden oder einfach nur stundenlang am Strand sitzen, entspannen und mittags eine Paella in einem der zahlreichen Fischrestaurants genießen. Anschließend sind es maximal 15 Minuten Fußweg, die euch von den tollen Stadtteilen El Born und Barri Gòtic trennen, die zum stundenlangen Bummeln einladen. Nachmittags stehen die vielen Sightseeings auf dem Programm und abends beweist das pulsierende Nachtleben als perfekter Tagesabschluss, dass Langeweile in Barcelona ein Fremdwort ist.

2. Ein Architekt zum Verlieben.
Man könnte meinen, er hätte Barcelona für alle Liebhaber bunter, aufregender und fröhlicher Kunst geschaffen: Antoni Gaudí. Also mal nachzählen: Sagrada Família, Park Güell, Casa Batlló, Casa Milà, Casa Vicens, Teile des Parc de la Ciutadella – ja, alles seins! Und noch vieeeel mehr by the way … wer Kunst liebt, wird Barcelona lieben! Ein architektonisches Prachtstück jagt das nächste und sorgt dafür, dass euer Selfie-Archiv um das Doppelte anwächst. Welches das Schönste ist? Puh, ich mag mich garnicht festlegen, aber der Park Güell und die Sagrada Família haben mich ganz besonders fasziniert.

3. Tapas, Tapas, Tapas.
Tausende! Ja, die Auswahl an Tapas-Bars ist so groß, dass eine Münze zu werfen, keine so schlechte Idee ist. Albondigas, Pimientos de Padron, Champiñoles al ajo, Jamon Serrano, Tortilla de Patatas … alles nur ein klitzekleiner Blick in die wahnsinnige Auswahl an leckeren Tapas. Und weil die Auswahl so riesig ist, möchte ich euch einen sehr guten Tipp geben: das La Luna in der Carrer Abaixadors 10! Ein Mix aus traditioneller spanischer Gemütlichkeit und modernem Zeitgeist. Sowohl die Location als auch die Karte! Was ihr bestellen solltet? Alles! Einmal die Karte rauf und runter, das Essen schmeckt sooo gut, dass ihr trotz der großen Auswahl an Restaurants in Barcelona, jeden Abend hier hinkommen werdet! Na gut, ich kann es mir nicht verkneifen – probiert: Chicken Quesadillas, Chicken Wings in Honig- und Senf-Marinade, den Ziegenkäsesalat mit Pistazien und Tomatenmarmelade, das zitronige Auberginen-Hummus mit Pita, den gegrillten Lachs mit Kürbispüree und Dill und das Pilzrisotto mit Parmesan! Auch andere Klassiker findet ihr – modern interpretiert – auf der Karte!

4. Eine Shoppingmetropole.
Kommt mit leeren Koffern – ja, ich weiß, machen wir eh nicht – na gut, kommt mit einem zweiten Koffer, und dann kann es losgehen: shoppen bis … naja, bis der zweite Koffer eben voll ist! Die Auswahl an Geschäften geht von groß bis sehr groß über rieeesig! Bekannte Modeketten aus Deutschland sind in Barcelona gefühlte fünfmal größer und toller. Auch spanische Modelabels, Gucci & Co und wahnsinnig coole Designer findet ihr in Barcelona. Gerade in den Stadtteilen El Born und El Raval gibt’s die etwas andere Mode für alle Individualisten. Übrigens kommen alle Vintage-Fans in Barcelona auch voll auf ihre Kosten. Kuriositäten aus allen Zeitepochen findet ihr en masse in El Raval in der Riera Baixa Street. Auch die Calle Verdi im Szeneviertel Gràcia lädt zu einem Shoppingbummel mit Liebe zum Detail ein. Wer auf coole Interior-Pieces aus Holz steht, sollte dort ins rekup & co gehen.

5. Panoramablick 1, Panoramablick 2, Panoramablick 3 …
Einmal über die Stadt blicken? Das könnt ihr in Barcelona gleich mehrfach! Vom Montjuïc – dem Hausberg Barcelonas – könnt ihr in 173 Metern einen tollen Panoramablick genießen. Auch der Weg mit der Seilbahn dorthin bietet bereits tolle Aussichten auf den Hafen und Strand. Übertrumpft wird das Ganze noch vom Tibidabo, den ihr per Metro, einem weiteren Stück Fuß- oder Busweg und einer Seilbahnfahrt erreicht. Am Fuße der Christusstatue der Kirche Sagrat Cor genießt ihr den besten Blick über Barcelona: In 512 Metern Höhe könnt ihr dort bei gutem Wetter sogar bis zu den Pyrenäen blicken – herrlich! Und das war noch nicht alles, wer sowohl auf den Tibidabo als auch dem Montjuïc blicken möchte, kann das im Park Güell tun – und natürlich dabei einmal rundum auf Barcelona blicken.

6. Einfach mal Romantik genießen.
Gassen über Gassen, kleine Plätze, Kirchen, und noch mehr Gassen! Barcelona ist ein Labyrinth verträumter spanischer Romantik. Allen voran natürlich das Altstadtviertel Barri Gòtic, wo ich während meines Urlaubs in der Calle ferran wohnte. Nur wenige Meter von meinen zwei absoluten Lieblingsplätzen entfernt: dem Plaza San Felipe Neri und dem Plaça del Rei. Insbesondere der San Felipe Neri ist ein Plätzchen zum Dahinschmelzen – gerne auch abends nach eurem Tapas Essen einen Besuch wert. Und wem das noch nicht genug Romantik ist, sollte abends zum Plaza España pilgern. Dort finden an der Font Màgica, dem magischen Brunnen, in den Abendstunden immer traumhafte Wasserfarbspiele statt, die von Musik untermalt werden. Eine geradezu poetische und kunstvolle Atmosphäre könnt ihr bei einem Kaffee oder Mittagessen im Els Quatre Gats genießen, wo Scralett Johansson in Woody Allens Film Vicky Christina Barcelona, das erste Mal mit Javier Bardem ins Gespräch kam. Das Café findet ihr in der Carrer de Montsió 3.

7. Gute Laune liegt in der Luft.
Es ist wirklich so – ihr bucht sie automatisch mit. Genauso wie die Sonne und blauen Himmel, liegt Freude in Barcelona als Aushängeschild in der Luft. Egal, an welchem Platz, Café oder Park ihr euch niederlasst, lauter gut gelaunte Menschen umgeben euch und stecken euch sofort mit dem „I am happy“-Modus an. Vor allem der Park de la Ciutadella lädt zu einem entspannten Nachmittag im Grünen ein. Aber auch sonst kommt ihr in Barcelona an jeder Ecke aus dem Strahlen nicht mehr raus. Ich kann nach einer Woche Barcelona mit großer Gewissheit behaupten, dass die Stadt für die Menschen gemacht wurde, die das Leben in vollen Zügen lieben und genießen.

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest