7 Tipps für schöne Nägel

16. Januar 2016 von

LIKEN
TEILEN

Nagelpflege – für mich jedes Mal ein lästiges Thema. Es dauert jedes Mal etwas Zeit und man muss stillsitzen. Geduld war noch nie meine Stärke! Doch über die Jahre habe ich viel über eine effektive Nagelpflege gelernt. Mit ein paar Tricks lassen sich die Nägel auch mit geringem zeitlichen Aufwand schön pflegen, ohne, dass man jede Woche zur teuren Maniküre gehen muss:

Content_770x450_Naegel_01

Fotonachweis: Fotolia @ Dan Race

  1. Geeignete Feile: Das richtige Werkzeug spielt bei Nägeln eine große Rolle. Von Metallfeilen würde ich euch abraten – diese lassen die Nägel leichter splittern. Ist das schon der Fall, greift lieber zu einer Glasfeile. Die ermöglicht ein sanfteres Feilen bei brüchigen Fingernägeln.
  1. Lack entfernen: Nagellack immer von der Nagelhaut Richtung Nagelspitze entfernen, da sonst Nagellackreste unter die Nagelhaut geschoben werden. Außerdem solltet ihr unbedingt einen acetonfreien Nagellack verwenden. Auch wenn es mit acetonhaltigem Nagellack besonders bei dunklen Lacken schneller geht, solltet ihr bedenken, dass Aceton den Nagel extrem austrocknet.
  1. Nagelhaut richtig behandeln: Schiebt die Nagelhaut nur mit einem watteumwickelten Holzstäbchen vorsichtig nach hinten und schneidet sie nie ab. Das kann zu Verletzungen und Entzündungen führen. Die Nagelhaut schützt das Nagelbett vor Bakterien und hat damit eine wichtige Funktion. Am besten behandelt ihr die Nagelhaut direkt nach dem Duschen, da ist die Haut schön weich!

Content_385x450_links_Naegel_02Content_385x450_rechts_Naegel_02

  1. Nagelpflege: Vor allem im Winter ist die Haut am Nagelbett besonders trocken. Massiert sie täglich mit Nagelöl oder Creme ein, um sie elastischer und weich zu halten. Alternative: ein Fingerbad in Olivenöl.
  1. Schutz: Beim Putzen und Spülen lohnt es sich immer Handschuhe zu tragen, damit kein Schmutz und keine Reinigungsmittel unter die Nagelhaut gelangt. Die Hände trocknen so nicht aus und bleiben weich und geschmeidig.
  1. Überlack: Der Überlack oder auch „Topcoat“ genannt, kann auch nochmal Zeit ersparen. Als letzte Schicht über der Farbe aufgetragen, sorgt er für Glanz und eine Verkürzung der Trocknungsdauer.
  1. Regelmäßigkeit: Pflegt eure Nägel alle drei Tage für 5 Minuten! So bekommt ihr mit einem geringen Zeitaufwand kleine Ecken und abgesplitterte Stellen schnell in den Griff. Ich habe immer eine kleine Feile in meiner Handtasche!

 

Einstiegsbild, links: Fotolia @ Jeanette Dietl
Einstiegsbild, rechts: Fotolia@ Viacheslav Iakobchuk

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest