Alpenflair für Zuhause

08. September 2016 von

„O’zapft is“ heißt es bald wieder! In diesem Jahr nehme ich die Wiesn-Zeit zum Anlass, meine Wohnung ein wenig alpenländisch zu dekorieren. Und zwar nicht einfach mit karierter Tischdecke und passenden Servietten für das „Oktoberfest dahoam“. Bei mir soll echtes rustikales Hüttenflair einziehen. Das passt auch gut in die beginnende Herbstzeit und löst meine maritime Sommerdeko ab. Doch was ist wichtig für den authentischen Alpenstyle?

1. Typische Karos und alpine Motive für eine rustikale Atmosphäre
Verbindet ihr mit Bayern auch sofort „blau-weiß-kariert“? Oder andersherum: Wenn ich blau-weiße Karos sehe, denke ich sofort an Berge. Dieses typische Muster – gern auch in rot-weiß – ist wohl das repräsentativste für den alpenländischen Wohnstil. Ihr braucht euch also nur nach Wohnaccessoires in diesem Design umzuschauen – und schon habt ihr viel erreicht, um eurer Wohnung einen Touch von Bergidylle zu geben. Wie wäre es zum Beispiel mit karierten Kissen auf dem Sofa oder verträumten Panneaux in der Küche? Schon habt ihr einen gemütlichen Hüttencharme. Durch Wohntextilien wie kleinen Teppichen, Gardinen, Fußmatten oder auch Bettwäsche im Alpenlook mit den klassischen Motiven – also Hirsch, Edelweiß, Enzian oder auch Herzen – sorgt ihr im Nu für rustikales Flair in eurer Wohnung und gebt ihr einen urigen Chalet-Look.

Karos und alpine Motive sorgen für rustikale Atmosphäre
Hossner Scheibengardine; Salonloewe Fußmatte; Homing Kissenhülle; IDO Bettwäsche

2.Materialien im Stil der Berge
Charakteristisch für den Alpenlook sind markante Holzmöbel. Natürlich könnt ihr nun nicht mal eben eure Esstisch-Garnitur rausschmeißen und durch eine im bayerischen Stil ersetzen. Ich finde es auch viel schöner, mit einzelnen besonderen Möbelstücken in einem Raum Akzente zu setzen. Ein markanter Hocker oder eine Holzbank finden sicherlich ein Plätzchen. Das Gute daran, einzelne Sitzmöbel in die Einrichtung zu integrieren: Sie sind nicht nur wichtig für die authentische Bayern-Optik, sondern dabei auch noch praktisch. Wenn ihr euch im Chalet-Stil einrichten wollt, greift bei euren Wohntextilien zu Stoffen mit rauen Texturen, flauschigem Fell, Filz und Wolle. Für rustikales Flair sorgen kuschelige Kissen, ein Fell auf dem Boden oder eine schöne Wohndecke, in die ihr euch gleich einkuscheln könnt.


Massivholz und Fell sind charakteristisch für den Alpenlook

Essenza Dekokissen; Bank; Rentierfell; Biederlack Wohndecke

3. Verspielte Accessoires für echtes Hüttenflair
Die Räume mit passender Dekoration im Alpenlook zu zieren, ist eine einfache Möglichkeit, Hüttencharme in die eigenen vier Wände zu bekommen. Um die zu finden, braucht ihr natürlich nicht erst in die Berge reisen.  Das Stöbern in Onlineshops oder in Deko-Geschäften bringt Spaß, und ihr findet dort jede Menge Schalen oder Vasen aus Naturmaterialien wie Holz oder Stein. Eine Schale als Tischdeko im Alpenstyle oder auf einem Sideboard, dazu noch ein Teelichthalter mit Bayern-Touch – und schon bekommt euer Wohnzimmer eine rustikale Note. Auch Leuchten, Zierkissen oder Türkränze sind ganz einfach zu besorgen und schnell um zu dekorieren, wenn ihr erst einmal wieder genug habt vom alpenländischen Charme in euren Räumen. Denn Accessoires sind ja dazu da, mit ihnen zu spielen und der Wohnung immer wieder neue Akzente zu geben. Viel Spaß mit dem Alpen-Style!

Wichtig für den Alpenstyle: Accessoires im Hirschdesign und aus Holz

Emotiontextiles Schiebegardine; SIT Dekoschale; Home affaire Kerzenständer „Liegender Hirsch“; Home affaire Kerzenhalter „Geweih“; Näve Tischleuchte

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest