Kissenschlacht auf dem Sofa – hot or not?

2  |   14. November 2016 von

Ich liebe Kissen! Es ist für mich Entspannung pur, mich nach einem Arbeitstag in einen Berg von Kissen zu lümmeln, am besten mit einem guten Buch. Mit Kissen schafft ihr euch eine Wohlfühloase: auf eurem Sofa oder Lieblingssessel, im Bett oder sogar auf dem Boden. Die Kuschelaccessoires peppen ein nüchternes, schlichtes Sofa auf und verleihen der Wohnung unsere persönliche Note. Kissen sind nicht nur hübsche Eyecatcher, sondern auch total praktisch, beispielsweise als Kopfstütze. Und wir können mit ihnen schnell die aktuellen Trends umsetzen, ohne das ganze Zimmer umräumen zu müssen.

Kissen sind absolut unentbehrliche, mega-wichtige Wohnaccessoires, die die eigenen vier Wände gemütlicher machen. Die Zeiten, in denen einige Zierkissen – am besten noch mit obligatorischem Knick in der Mitte – auf dem Sofa thronten und einfach gut aussehen, aber bloß nicht angerührt werden durften, sind zum Glück vorbei. Sofakissen sind nicht bloß Hingucker, sondern wir benutzen sie: zum kuscheln, abstützen, drauf sitzen, liegen oder lümmeln.

Kissen gemütlich auf dem Sofa
Bildnachweis: fotolia\NinaMalyna

Natürlich sind Kissen auch wichtig für die Optik. Mit ihnen zeigen wir unsere Einrichtungs-Vorlieben. So passen Kissen mit floralen Motiven zum Landhaus-Stil, geometrische Muster hingegen zum dezenten Skandi-Look. Zum gemütlichen Cottage-Style wählt ihr am besten wollig-flauschige Kissen aus Strick und zu einem Zimmer im Ethno-Chic Exemplare in Patchwork-Design und mit orientalischen Mustern.

Kissen Skandi-Look Home affaire Ecksofa Esprit Kissenhülle tom tailor Kissenhülle
Kissenhülle blau; Kissenhülle Ethno

Mit unterschiedlich designten Kissen können wir herrlich spielen. Ganz nach Stimmung treten mal die auffälliger gemusterten, dann wieder die dezenteren Kissen in den Vordergrund. Den Kombinationsmöglichkeiten sind eigentlich keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist, was gefällt. Damit es aber nicht zu „wild“ aussieht, wählt am besten Kissen, denen irgendein Merkmal gemeinsam ist: beispielsweise können sie aus derselben Farbfamilie sein oder zwar unterschiedliche Farben haben, aber dasselbe Muster.

Kissen monochrome tom tailor Kissenhülle

Kissen sind echt klasse, weil sich die kuscheligen Wohnaccessoires so vielseitig einsetzen lassen. Ja, notfalls sogar zur Kissenschlacht. Wusstet ihr übrigens, dass weltweit der „Internationale Tag der Kissenschlacht“ gefeiert wird? Bis zum nächsten 1. April ist es noch etwas hin, aber ihr könnt ja schon mal üben…

Aber ganz im Ernst: Kissen sind wirklich „hot“. Bei vielen Polsterecken oder Wohnlandschaften werden – zusätzlich zu den Rückenkissen – passende Zierkissen gleich mitgeliefert: entweder Ton in Ton oder in einem schönen Kontrast. Ist dies nicht der Fall oder reichen euch die nicht aus: In Online-Shops oder Geschäften findet ihr garantiert eure Lieblingskissen. Da gibt es ganz schlichte unifarbene Modelle – passend zu eurem Einrichtungsstil in Naturtönen oder auch fröhlich-bunt – ebenso wie coole Streifen oder zartes Paisley. Besonders angesagt sind jetzt grafische und Ethno-Muster. Auch Patchwork-Optiken oder Kissen mit lebensecht wirkenden Aufdrucken, beispielsweise von Tieren, sind echt trendy.

Kissen passende Zierkissen andas 2-Sitzer

Da Kissenhüllen und auch Kissen selbst – verglichen mit anderen „Einrichtungsgegenständen“ – auch für wenig Geld zu haben sind, könnt ihr beim Kissenkauf großzügig sein und ab und an mal umdekorieren. Bei mir liegen jetzt noch herbstlich-erdige Farben auf’dem Sofa, aber in der Vorweihnachtszeit werde ich sie gegen rote tauschen. So lässt sich im Handumdrehen die Umgebung ganz leicht verändern. Probiert es einfach mal aus!

Bildnachweis Preview- und Headerbild: fotolia\Arfica Studio

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest