So macht das Warten auf Weihnachten Spaß!

01. November 2017 von

1. Jetzt schon Weihnachtskekse backen.

„Versüßen“ nehmen wir natürlich wortwörtlich. Jetzt schon Weihnachtskekse zu backen, ist eine wunderbare Möglichkeit in Stimmung zu kommen und endlich mal in aller Ruhe neue Rezepte auszuprobieren. Wer kennt das nicht? Jedes Jahr möchten wir endlich mal unsere große Rezeptsammlung testen und dann macht uns der Vorweihnachtsstress einen Strich durch die Rechnung, sodass wir viel seltener backen als eigentlich gewollt und am Ende sind es dann doch wieder dieselben Klassiker. Wir backen jetzt schon, man muss schließlich auch eine Qualitätskontrolle durchführen, oder?

2. Originelle Weihnachtsmarktbesuche planen.

Ganz Deutschland erstrahlt schon sehr bald im Glanz süßer, gemütlicher und wunderschöner Weihnachtsmärkte – einer toller als der andere, am liebsten würden wir natürlich alle besuchen! Das nehmen wir uns auch jedes Jahr vor. Am Ende reicht die Zeit nur für den aus der eigenen City und eventuell noch für ein oder zwei Weihnachtsmärkte aus der Umgebung. Unser Vorsatz dieses Jahr: Wir besuchen endlich mal Weihnachtsmärkte, die wir bisher noch nicht gesehen haben und die etwas ganz Besonderes an sich haben, dass es auf keinem anderen Weihnachtsmarkt gibt! Das Warten auf diese Zeit versüßen wir uns daher mit dem Anfertigen einer wirklich originellen To Do-Liste für Weihnachtsmarktbesuche mit Freunden und Familie.

3. Einen weihnachtlichen Frauenabend veranstalten.

Einen gemeinsamen Termin mit den Ladies in der Vorweihnachtszeit finden? Ist jedes Jahr ein Hexenwerk. Und am Ende fehlt immer eine. Warum muss es immer erst im Dezember sein? Versüßt euch doch das Warten auf Weihnachten und organisiert jetzt schon einen weihnachtlichen Frauenabend. Bei dem könnt ihr alle Dinge, die man das erste Mal im Jahr macht, gemeinsam erleben: ein herzhaftes Festtagsessen kochen, Glühwein trinken und dabei Weihnachtsmusik hören. Aber auch Spekulatius und andere Leckereien schlemmen und natürlich Weihnachtsfilme gucken sind mögliche Vorweihnachts-Tätigkeiten. Tatsächlich Liebe macht nur mit unseren Freundinnen Spaß – schöner kann man in die Weihnachtszeit nicht einsteigen!

4. Sich einen Wellness-Besuch im Spa gönnen.

Die Weihnachtszeit soll stressig sein? Von wegen! Nicht bei uns, denn wir gönnen uns jetzt zusammen mit unserer besten Freundin oder unserem Liebsten einen Wellness-Besuch im Spa! Oder einfach mal ganz allein, man kann doch schließlich auch etwas nur für sich tun. Wir schenken uns – sozusagen als verfrühtes Weihnachtspräsent – eine Auszeit vom Alltag, bei der es mal nur um uns geht und nicht um Job, Haushalt, Kinder und die Belange aller anderen Personen. Bei einem Saunabesuch, einer Massage & Co fahren wir unseren Stresspegel komplett auf Null und fühlen uns danach wie neu geboren. Sowohl körperlich als auch seelisch starten wir völlig entspannt und befreit in die Weihnachtszeit – hach, herrlich!

5. Weihnachtsdeko selber machen.

Wir wollen, dass unser Zuhause festlich erstrahlt und nicht „wie immer“ aussieht, sondern eine persönliche Note erhält, das funktioniert mit DIY-Deko am besten! Beginnt euch jetzt schon beim Basteln von Weihnachtskränzen, Tischdeko, Geschenkverpackungen, Keksdosen, Postkarten, Hängedekorationen, Weihnachtskugeln, Girlanden & Co richtig auszutoben. Wenn der Weihnachtslook für euer Zuhause erst einmal steht, ist das perfekte Weihnachtsfeeling geschaffen und euer Bastel-Heißhunger gestillt.

6. Einen Adventskalender basteln.

Klar gibt es den fertigen mit Schoki, ist Weihnachten aber nicht die Zeit, in der man seinen Liebsten eine wirklich besondere Freude machen möchte? Über einen selbstgemachten Kalender freut sich wirklich jeder, zumal er uns den Countdown bis Weihnachten auf die wunderbarste Art und Weise versüßt. Jetzt habt ihr genügend Zeit nach tollen Kleinigkeiten Ausschau zu halten und diese peu à peu einzukaufen, bei einem Stück für Stück-Shoppen verringert sich auch der Kostenfaktor. Und ist es meistens nicht ohnehin so, dass wir Monate vorher die tollsten Dinge entdecken? Wie ihr einen DIY-Adventskalender selber basteln könnt, verraten wir hier: DIY Adventskalender.

7. DIY Geschenke anfertigen.

Eure Geschenke sollen kreativ und besonders individuell sein? Nun gut, diesen Anspruch haben wir jedes Jahr. Aber wann gelingt uns das schon so wirklich? Den Moment, an dem man mit Brainstorming loslegen sollte, verschlafen wir irgendwie immer. Dieses Jahr aber nicht! Der Gedanke dieses Jahr wirklich außergewöhnliche Präsente zu verschenken, wird euch das Warten auf Weihnachten versüßen. Schließlich freut man sich doch auf den Moment des Beschenkens viel mehr als auf seine eigenen Geschenke – die Augen eures Liebsten oder eurer besten Freundin, wenn sie das Paket öffnet… unbezahlbar! Haltet Ausschau nach tollen Events, wie Konzerten, bastelt Gutscheine für Unternehmungen zu Zweit, macht Marmelade selber, strickst Mützen und Schals – lasst euren Ideen freien Lauf!

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest