Weihnachtsplätzchen-Rezepte für die KitchenAid

18. November 2017 von

Weihnachtsplätzchen backen und schlemmen – darauf freuen wir uns an Weihnachten gaaanz besonders! Aber genau in der Vorweihnachtszeit haben wir ja eigentlich besonders wenig Zeit, schließlich müssen wir einiges planen und vorbereiten. Die Lösung? Wir lassen backen, und naschen nur – damit die Vorweihnachtszeit für euch ganz stressfrei verläuft, verrate ich euch fünf tolle KittchenAid Rezepte für Weihnachtsplätzchen!

1. Mandel-Spakulatius

Mandel-Spekulatius
Foto: Heel Verlag

BACKZEIT
10-12 Minuten bei 180 °C Umluft/200° C Ober- und Unterhitze

Zutaten für ca. 60 Stück

Teig                                                               Verzierung:
300 g Weizenvollkornmehl                          100 g Mandelblättchen
50 g gemahlene Mandeln
175 g gesalzene Butter
125 g brauner Rohrzucker
3 EL Sahne
1 Prise Piment
½ TL Kardamom
1 Prise Zimt

Zubereitung Teil 1 der KitchenAid Rezepte

1. Schritt
Zuerst die Butter und den Zucker mit dem Flachrührer schaumig schlagen. Das Mehl und die gemahlenen Mandeln untermischen.

2. Schritt
Dann die Sahne, den Kardamom, den Zimt und den Piment hinzugeben und vermengen.
 Weiter den Teig in Folie wickeln und im Kühlschrank mindestens eine Stunde, am besten über Nacht, ruhen lassen.

3. Schritt
Daraufhin den Teig auf einer mit Mandelblättchen bestreuten Arbeitsfläche ca. vier mm dick ausrollen. Dann in kleine Rechtecke schneiden.

4. Schritt
Schließlich die Spekulatius mit der Mandelseite nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Dann zehn bis zwölf Minuten im vorgeheizten Ofen backen, bis sie goldbraun sind.

2. Tannenlichter

Tannenlichter
Foto: Heel Verlag

BACKZEIT
10-13 Minuten bei 180 °C Umluft/200° C Ober- und Unterhitze

Teig                                                     Fenster
250 g Weizenmehl
                            30 klare Fruchtbonbons (z.B. von Granini)
50 g gemahlene Mandeln
150 g gesalzene Butter
75 g Zucker
1 Ei
3 EL Kondensmilch

Zubereitung Teil 2 der KitchenAid Rezepte für Weihnachten

1. Schritt
Erstmal die Butter und den Zucker mit dem Flachrührer schaumig rühren. Das Ei unterrühren. Daraufhin die Kondensmilch, das Mehl und die Mandeln hinzugeben und zu einem glatten Teig verkneten.

2. Schritt
Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. drei mm dick ausrollen, mit einer Ausstech- form die Tannenbäume oder andere Motive ausstechen und auf ein mit Backpaper ausgelegtes Blech legen. Mit einem kleinen Ausstecher in den Tannenbaum-Plätzchen Sterne oder Kreise ausstechen.

3. Schritt
Für die „Fenster“ die Bonbons (nach Farben sortiert) im Blender mit der Messerfunktion klein hacken. Die Bonbonkrümel in die ausgestochenen Löcher der Plätzchen füllen.

4. Schritt
Zuletzt die Plätzchen zehn bis 13 Minuten im vorgeheizten Ofen backen.

Dekotipp
Diese Plätzchen werden ganz einfach zu einem schönen Baumschmuck: Hierzu vor dem Backen ein kleines Loch in den Teig stechen.
Dann die Tannenlichter nach dem Backen abkühlen lassen (idealerweise über Nacht) und dann vorsichtig durch jedes Plätzchen ein Band zum Aufhängen fädeln.

3. Vanillekipferl

Vanillekipferl
Foto: Heel Verlag

BACKZEIT
15 Minuten bei 160 °C Umluft/180° C Ober- und Unterhitze

Zutaten für ca. 60 Stück

Teig                                                                 Verzierung:
Mark einer Vanilleschote                                 10 Tütchen Vanillezucker
300 g Weizenmehl
80 g Puderzucker
175 g gesalzene Butter
2 Eigelb
100 g geschälte, gemahlene Mandeln

Zubereitung Teil 3 der KitchenAid Rezepte 

1. Schritt
Zuerst die Zutaten mit dem Flachrührer zu einem glatten Teig verarbeiten.

2. Schritt
Dann den Teig in vier Portionen teilen, zu Rollen formen und in Folie gewickelt mindestens zwei Stunden kalt stellen.

3. Schritt
Die Teigrollen in Scheiben schneiden, aus diesen fingerdicke Hörnchen formen und dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Daraufhin die Vanillekipferl im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen, bis sie hellgelb sind.

4. Schritt
Schleißlich die noch warmen Kipferl vorsichtig im Vanillezucker wälzen und dann abkühlen lassen.
Achtung: Die Vanillekipferl sind sehr zerbrechlich.

4. KitchenAid Spritzgebäck

Klassisches Spritzgebäck
Foto: Heel Verlag

BACKZEIT
13 Minuten bei 180 °C Umluft/200° C Ober- und Unterhitze

Zutaten für ca. 60 Stück

Teig                                                Verzierung:
500 g Weizenmehl                          200 g Zartbitterkuvertüre
250 g gesalzene Butter
200 g Puderzucker
4 Eigelb
2 Tütchen Vanillezucker

Zubereitung Teil 4 der KitchenAid Rezepte für Weihnachten 

1. Schritt
Als erstes die Butter und das Eigelb
mit dem Flachrührer schaumig rühren. Den Puderzucker und den Vanillezucker zügig unter die Masse kneten bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dann den Teig im Kühlschrank ruhen lassen, idealerweise über Nacht.

2. Schritt
Daraufhin den kalten Plätzchenteig durch den KitchenAid-Fleischwolf mit Spritzgebäckaufsatz drehen. Den Teig, während Sie ihn vom Spritzgebäckaufsatz abnehmen, nochmal um die eigene Achse drehen – so werden die Plätzchen besonders schön.

3. Schritt
Die Plätzchen dann auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 13 Minuten backen bis sie leicht goldbraun sind.

4. Schritt
Schließlich die Schokolade schmelzen lassen und das fertige Spritzgebäck in ein Gefäß mit der flüssigen Schokolade tunken und verzieren. Alternativ einen ganz dünnen Strahl flüssiger Schokolade im Zick–Zack über die Kekse spritzen.

5. Linzer Weihnachtsringe

Linzer Weihnachtsringe
Foto: Heel Verlag

BACKZEIT
8-10 Minuten bei 150 °C Umluft/170° C Ober- und Unterhitze

Zutaten für ca. 40 Stück

Teig                                              Füllung
300 g Weizenmehl                       300 g Johannisbeergelee
200 g gesalzene Butter                Puderzucker zum Bestäuben
100 g Puderzucker
4 Eigelb (hart gekocht)
1 Prise Zimt
Mark einer Vanilleschote
1 Prise Kardamom

Zubereitung Teil 5 der KitchenAid Rezepte 

1. Schritt
Erstmal die Butter, den Puderzucker und das Eigelb mit dem Flachrührer zu einem schaumigen Teig schlagen. Dann den Zimt, den Kardamom und das Vanillemark hinzugeben. Das Mehl unterkneten. Den Teig in Folie wickeln und im Kühlschrank mindestens zwei Stunden ruhen lassen.

2. Schritt
Daraufhin den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. drei mm dick ausrollen. Mithilfe einer runden Ausstechform Kreise ausstechen, abwechselnd mit und ohne Loch in der Mitte. Um das Loch auszustechen, dann eine kleinere Ausstechform verwenden. Die Plätzchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Für acht bis zehn Minuten goldgelb backen und dann abkühlen lassen.

3. Schritt
Zuletzt das Johannisbeergelee im Topf leicht erwärmen, bis es flüssig wird. Die Plätzchen ohne Loch mit Gelee bestreichen und die Plätzchen mit Loch mit Puderzucker bestäuben und darauf setzen. Das übrige Gelee mithilfe eines Spritzbeutels in den Öffnungen der Kekse verteilen.

Mehr Rezepte

Wenn ihr noch mehr Sorten ausprobieren möchtet, zum Beispiel Zimtsterne, Honigkuchenherzen, Mandelhörnchen, Zitronenplätzchen, Nussecken oder Quarkstollen, dann findet ihr in diesem Buch genau die richtigen Rezepte für tolle Weihnachtsplätzchen aus der KitchenAid!

Kochen und backen mit der KitchenAid

Macht euch ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk und gönnt euch diese kleine Wundermaschine – sie wird euch auch nach Weihnachten viel Arbeit abnehmen und dafür sorgen, dass ihr dann die gewonnene Zeit anders investieren könnt! 🙂

Kitchenaid Maschinen
KitchenAid Küchenmaschine Artisan Silber; KitchenAid Küchenmaschine Artisan creme; KitchenAid Küchenmaschine Artisan Rot

Mehr tolle Backrezepte für eure KitchenAid findet ihr hier: Backen mit der KitchenAid.

Fotos Vorschau- und Einstiegsbild: Heel Verlag

Jetzt teilen

Empfohlene Artikel


Jetzt seid ihr gefragt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Folgt uns auf
Facebook

Folgt uns auf
Instagram

Folgt uns auf
Pinterest