Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Boleros

Verleihen deiner Kleidung den letzten Schliff

Wenn dem hübschen Kleid noch die besondere Note fehlt, sind Boleros deine besten Freunde. Die zauberhaften Kurzjäckchen spenden nicht nur Wärme bei schulterfreien Kleidern, sondern sind je nach Design echte Hingucker. Hier liest du, wie du unterschiedliche Kleidungsstücke und Looks mit Bolero-Jacken zusätzlich aufwertest.

Boleros für festliche Anlässe

Ursprünglich war die Bolero-Jacke Teil der spanischen Tracht, heute ist sie in aller Welt ein gefragtes It-Piece für festliche Anlässe.

Hast du dich für die sommerliche Gartenparty oder Hochzeit in einem schulterfreien Cocktailkleid herausgeputzt, soll dein Kleid auch dann zur Geltung kommen, wenn du witterungsbedingt etwas darüberziehen musst. Statt das Kleid unter Mantel oder Jacke zu verstecken, lässt es der Bolero mit seinem knappen Schnitt und der offenen Tragweise immer noch strahlen. Im Idealfall bilden Kleid und Bolero eine harmonische Einheit.

Trägst du zum Beispiel ein Kleid in einem zartrosa Pastellton, kannst du dazu Boleros im selben Ton oder in fröhlichem Weiß tragen. Ein besonderer Hingucker ist eine trendy Metallic-Jacke in Silber oder Gold, die sich perfekt auf deinen Schmuck abstimmen lässt. Zum winterlichen „kleinen Schwarzen“ trägst du einen schwarzen Bolero aus besonders edlen Materialien wie halbtransparenter Spitze oder ein Modell mit Zierapplikationen wie Pailletten und Glitzersteinen.

Den Schnitt machst du von der jeweiligen Location abhängig: Wird es bei der Sommerparty am Meer abends empfindlich kühl, solltest du einen langärmeligen Bolero aus wärmendem Stoff tragen, den du vorn mit einem Knopf schließen oder lässig knoten kannst. Im winterlich geheizten Festsaal genügt ein kurzärmeliges hauchzartes Modell, das eher Zierde als Wärmespender ist.

Lässige Begleiter für Job und Freizeit

Boleros sind nicht nur auf Partys anzutreffen. Im Büro ergänzen dezente Feinstrickmodelle die Blusen und T-Shirts deiner Businesskleidung. In der Freizeit sind knappe Bolero-Jacken aus Denim oder Leder herrlich lässige Begleiter zu deinen Lieblingsjeans und leichten Kleidern.

Die Vielfalt bei den Boleros für Damen ist so groß, dass ein einziger gar nicht reicht. Stell dir gleich im Onlineshop eine kleine Auswahl zusammen und gib deine Bestellung auf!

Neben der klassischen, langärmeligen Variante gibt es auch kurzärmelige Taillenjäckchen, Modelle zum Binden, Knöpfen, mit elegantem Stehkragen oder romantischem Spitzenbesatz. In der Regel kommen feine, weiche Stoffe zum Einsatz, zum Beispiel Baumwolle, Jersey oder Viskose.

Der Wickelbolero ist eine spezielle Sonderform des Bolerojäckchen. Das Modell wird figurnah am Körper getragen und vorne verschlossen. Enganliegend ist es vor allem wegen seiner Form und Verschlussart: Ein Wickelbolero wird an der Front übereinandergeschlagen und im Rücken zusammengebunden. Es kann aber auch über Kreuz geführt werden, so dass die Bindung vorne fixiert wird. Gemeinsam mit dem Bolero hat der Wickelbolero seine kurze, taillierte Form. Diese Kurzjacken in Wickeloptik sehen ebenso gut aus und betonen die Taille.

Wahre Figurschmeichler

Der Bolero ist ein wahrer Figurschmeichler. Durch seinen kurzen Schnitt verlegt er die Taille etwas nach oben und lässt die Beine dadurch länger wirken. Gleichzeitig zaubert das kurze Jäckchen eine feminine Sanduhr-Silhouette und setzt weibliche Kurven gekonnt in Szene. Wer kleine Pölsterchen um die Körpermitte kaschieren möchte, trägt unter dem Kurzjäckchen ein dünnes, weit-fließendes Oberteil, zum Beispiel eine Longtunika oder ein Longshirt.

Neben Blazern und Cardigans eignen Boleros wunderbar, um kräftige Arme zu kaschieren. Besonders Ärmel mit Spitze lassen unerwünschte Problemzonen geschickt verschwinden. Bei üppigem Busen oder breiten Schultern sind Boleros, die unter der Brust zusammengebunden werden, eine gute Wahl. Dadurch entsteht ein tiefer V-Ausschnitt, der dein Dekolleté toll in Szene setzt und den Oberkörper schmaler wirken lässt. Die Bindung in der Körpermitte zaubert eine schlankere Taille und lenkt von der Schulterpartie ab. Damen, die ihr Bäuchlein verstecken möchten, entscheiden sich gerne für offene Boleros mit lockerem Sitz, da sie weniger taillenbetont sind und so den Bauchbereich aus dem Fokus nehmen. Kräftige Damen greifen zudem am besten zu Boleros in dunklen Farben wie Schwarz oder Dunkelblau. Auf diese Weise lassen sich ein paar weitere Kilos wegschummeln.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!