Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Damen Parfüms

Ein Parfüm ist wie ein Kleidungsstück – wer erst einmal seinen Lieblingsduft gefunden hat, der kann nicht mehr ohne ihn aus dem Haus gehen.

Du würdest dich am liebsten von oben bis unten einsprühen, damit du den Parfum Duft im Laufe des Tages nicht verlierst? Doch das ist keine besonders gute Lösung – nicht für deinen Geldbeutel und deine Mitmenschen. Es gibt ein paar einfache Tricks, wie du dein Lieblingsparfüm richtig aufträgst und somit länger etwas von deinem Duft hast. Ein Damenparfum kann seinen verführenden Duft erst dann richtig entfalten, wenn es mit Körperwärme in Kontakt kommt. Trage dein Parfüm daher auf warme Körperstellen auf wie Hals, Schläfe, unteren Nackenbereich, Kniekehle, im Dekollete, am Bauchnabel, am Ohrläppchen oder am Handgelenk. Oder gehe einfach nach dem Prinzip vor, das von Coco Chanel gepflegt wurde: „ Ich trage mein Parfüm da auf, wo ich geküsst werden will.“

Du liebst gut duftendes Haar? Dann sprühe ganz leicht dein Parfüm hinein! Konzentriere dich bei längeren Haaren nur auf die Spitzen. Es gibt übrigens auch spezielles Haarparfüm, das die Haare weniger angreift als herkömmliches. Diese Haarparfüme schützen das Haar gleichzeitig vor Umwelteinflüssen. Es muss nicht immer deine Haut sein, die du mit Parfüm besprühst. Auch Textilien nehmen Düfte gut auf – allerdings nicht jedes Material gleich gut! Naturfasern wie Wolle, Baumwolle und Leinen nehmen Parfum gut auf und geben den Duft auch erst nach und nach wieder ab. Synthetische Materialien hingegen nehmen Gerüche weniger gut auf und der Duft verfliegt sehr schnell. Vorsicht bei Seide: hier kann Parfüm hässliche Flecken verursachen, die auch bei der Wäsche nicht mehr rausgehen!

Schals duften meist auch ohne extra Einsprühen nach deinem Parfüm, da sie direkt auf der Haut aufliegen in einem Bereich, der gerne eingesprüht wird. Da sich hier der Duft des Parfums mit deinem eigenen mischt, wirkt der Geruch des Schals besonders natürlich.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten, wie dich dein Lieblingsduft den ganzen Tag auf angenehme Art und Weise begleiten kann: besprühe ein Taschentuch, das du in Ihrer Handtasche mitnimmst, gebe ein paar Tropfen Parfüm in die Handwäsche und parfümiere deinen Wäscheschrank und deine Bettwäsche ein. Mit diesen kleinen Tricks wird dich dein Lieblingsduft den ganzen Tag begleiten, ohne dass du diesen ständig nachtragen musst.

Was ist der Unterschied zwischen einem Eau de Parfum und einem Eau de Toilette?

Ein echtes Parfüm für Frauen hat einen hohen Anteil an Duftkonzentraten: In der Regel liegt er zwischen 10-14 Prozent. Damit ist der Duft so intensiv, dass er nur sparsam aufgetragen werden muss und sich nicht so schnell verflüchtigt. Das Eau de Toilette hat einen geringen Duftanteil von 6-9 Prozent: Sein Duft verfliegt damit schneller und besitzt eine dezentere Intensität.

Jean Paul Gaultier, »Classique«, Eau de Toilette

Welche Vorteile bietet ein Parfüm-Spray für Damen?

Es ist durchaus ratsam, Düfte lieber in einem Zerstäuber zu kaufen als in einem klassischen Schüttflakon. Das Spray erleichtert nämlich die Dosierung erheblich. Außerdem können auf diese Weise keine Fremdstoffe beim Auftragen in das Parfüm gelangen. Entdecke unsere Auswahl an Eau de Parfum Spray für Damen im Onlieshop von Baur.

Wie lange ist Parfüm für Damen haltbar?

Hochwertige Parfüms sind nach dem Öffnen in der Regel ca. drei bis fünf Jahre haltbar - zumindest solange es trocken und kühl gelagert wird. Nach Ablauf dieser Zeit ist es eigentlich auch nicht verdorben, sondern nur in Farbe, Duftintensität und Konsistenz leicht verändert. Je größer der Alkoholanteil, desto länger auch die Haltbarkeit: Eau de Toilette, Eau de Fraicheur und Eau de Cologne besitzen meist einen höheren Alkoholgehalt als Eau de Parfums und halten sich daher länger. Anders verhält es sich mit unserer Haut: Dort halten alkoholarme Dürfte länger vor.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern