Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Laufschuhe für Damen

Fällt es dir auch auf, wenn du durch die Straßen gehst? Immer mehr zeigen sich jetzt sportlich, zumindest, wenn man ihr Schuhwerk betrachtet. Was du bei Laufschuhen im Alltag oder als Sportequipment beachten solltest, zeigen wir dir hier.

Hochwertiges Equipment für Sportler

Der Volkssport Nummer Eins ist das Joggen. Damit der Sport wirklich gesund hält, sind passende Laufschuhe das A und O. Laufschuhe sollten besonders leicht sein, um ein natürliches Laufen zu ermöglichen. Selbstverständlich sollten sie zudem den Fuß vor Verletzungen schützen und ihm einen sicheren Halt geben. Wichtig ist, dass die Schuhe so konstruiert sind, dass eine flexible Sohle sich den Bewegungen des Fußes anpasst und ihn in seinem Abrollen unterstützt. Laufschuhe sollten den Aufprall beim Laufen dämpfen, um das auf den Füßen lastende Gewicht zu reduzieren. Modelle mit nahtlosem Innenfutter sitzen besonders komfortabel und erzeugen keinerlei Druckstellen. Für zusätzlichen Komfort beim Joggen sorgen atmungsaktive Materialien.

Allrounder

Nicht nur zum Joggen sind Laufschuhe empfehlenswert. Auch für das sportlich ambitionierte Wandern im Wald sind Laufschuhe oder Waldläufer ideal geeignet. Abgerundete Luftpolstersohlen sichern dir einen bequemen und vor allem sicheren Gang. Die ringsum geschlossenen Schuhe schützen vor Verletzungen. Waldläufer sind die optimalen Schuhe für Sportarten wie Walking oder Nordic Walking, die dich durch das Gelände führen.

Damenlaufschuhe im Alltag?

Da finden sich doch für jede Dame schicke, lässige Laufschuhe: Ob nun in klassisch-dezentem Schwarz, in leuchtend-bunten Neonfarben, coolem Blau oder weiblichem Pink, ob mit stark profilierter Sohle oder doch etwas dezenter, mit kontrastfarbenen Schnürbändern, uni oder multicolor - die Auswahl ist wirklich riesengroß!

Um Vorteile von Sportschuhen mit in den Alltag zu nehmen und die Beweglichkeit sportlicher Modelle auch außerhalb der Joggingroute nutzen zu können, haben sich komplette Marken entwickelt: New Balance, Vans, Converse oder Nike Air beispielsweise versorgen uns mit Schuhtypen, die durchaus sportliche Ambitionen haben. Sie sind allerdings keine Laufschuhe im eigentlichen Sinne, und das ist auch gut so. Von echten Lauf- und Fußballschuhen solltest du auf deinen alltäglichen Wegen lieber die Finger lassen! Wenn explizite Sportmodelle immer getragen werden, kann das zu Fehlbelastungen und Fehlstellungen führen.

Was du beim Kauf beachten solltest

Wähle ein Modell, das optimal für den Untergrund geeignet ist, auf dem du laufen möchtest – also beispielsweise Asphalt, Tartan oder Waldwege. Größere und schwerere Damen benötigen Laufschuhe, die die Gelenke perfekt unterstützen, während Langstreckenläuferinnen auf besonders leichte Modelle setzen sollten. Probiere deine neuen Schuhe ausgiebig an und trage dabei deine Laufsocken. Überprüfe die Passform: Wer vorhat, längere Strecken zu laufen, sollte im Schuh in der Länge und in der Breite etwas Spielraum haben, da die Füße während der Laufbelastung anschwellen können. Teste auch das Abrollverhalten deiner Laufschuhe. Gewusst? Herrenlaufschuhe solltest du auf keinen Fall tragen, da Männerfüße anatomisch anders geformt sind.

So pflegst du deine Schuhe

Warst du nach einem Regenguss auf schlammigem Waldboden joggen? Dann reinige deine Laufschuhe am besten sofort nach dem Ausziehen mit einer Bürste oder einem Schwamm und etwas Seifenlauge, damit der Schmutz nicht festtrocknen kann. Auch wenn diese Lösung verführerisch einfach erscheint: Gib deine Schuhe nicht in die Waschmaschine! Die Waschmaschine könnte den Schuhkleber ablösen, wodurch die Passform leidet. Schütze sie außerdem vor warmer Heizungsluft und direkter Sonneneinstrahlung – dann wirst du lange Freude an ihnen haben.

Trends, Neuigkeiten & 10% Rabatt* sichern