Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Der Berg ruft: Die richtigen Bergschuhe für Damen auswählen

Vom Bergsteiger zum Aufsteiger – mit dem passenden Schuhwerk wird die Herausforderung zum Abenteuer. Hochwertig verarbeitete Bergschuhe machen alles mit, ob es kurzweiliges Wandern, eine Kletter- oder eine abwechslungsreiche Trekkingtour ist. Mit ihrem funktionalen Design erleichtern sie den Weg und bieten Stabilität für Fuß und Läufer. Hierbei werden vor allem Materialien wie Leder, Nylon, Polyurethan und Klima-Membranen wie Gore-Tex verarbeitet. Was du über Bergschuhe wissen und worauf du achten musst, findest du hier.

Wie muss ein guter Bergschuh sitzen?

Das A und O eines guten Bergschuhs ist die Passform. Der Schuh muss so fest sitzen, dass die Ferse weder drückt noch nach oben rutscht. Die Zehen sollten nirgends anstoßen. Damit wird gleichzeitig die natürliche Abrollbewegung des Fußes unterstützt. Achte allerdings darauf, dass der Schaft nicht zu eng sitzt, sonst leidet die Beweglichkeit. Leichtgängige Schnürungen mit Klemmösen erlauben einen hohen Tragekomfort durch das Anpassen der Schuhe an den Fuß.

Was zeichnet gute Bergschuhe aus?

Vernünftige Outdoor-Schuhe ersparen Blasen und senken die Gefahr von Bänderrissen. Gute Bergschuhe erkennst du zum einen am Material. Vor allem gewachste Lederarten wie Nubukleder werden aufgrund ihrer Abriebfestigkeit und Langlebigkeit verarbeitet. Auch Mischungen aus Leder und Nylon stehen als Erkennungsmerkmal für einen hochwertigen Schuh. Empfehlenswert ist auch, auf das Innere der Bergstiefel zu achten: Polstersysteme beugen Druck- und Scheuerstellen vor. Das Fußbett kann unterstützend wirken, indem es mithilfe einer Zwischensohle die Schritte dämpft.

Beliebte Marken

Seit 1981 ist die Marke Jack Wolfskin im Outdoorsegment existent, bekannt durch das Tatzen-Logo. Angefangen mit Rucksäcken und Bekleidung hat sich das Unternehmen schnell auch auf wasserdichte und atmungsaktive Wanderschuhe spezialisiert. Natürlich, sportlich und kernig – eine ähnliche Optik pflegt The North Face. Das Label hat sich nach der kältesten Bergseite – der Nordseite – benannt und setzt bevorzugt das Fußklima unterstützende Gore Tex-Membran ein. Neben diesen findest du weitere hochwertige Bergschuhe verschiedener Marken wie Geox, Polarino und Salomon.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Ein wichtiges Kriterium beim Kauf neuer Bergstiefel ist die Wetterfestigkeit. Wer viel und über lange Strecken im Outdoor unterwegs ist, hat mit Umschwüngen zu rechnen. Neben wasserabweisenden Obermaterialien sorgen geklebte Nähte dafür, dass die Füße dauerhaft trocken bleiben. Schaue beim Kauf neuer Bergschuhe auf solche Details. Bei der Sohle gilt: Keinesfalls am Profil sparen. Rutschfeste, profilierte Laufsohlen aus Gummi gewährleisten unter verschiedenen Bedingungen einen sicheren Stand.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!