Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Bademoden für kleinen Busen

Rücke deine Vorzüge am Strand mit Bademode für einen kleinen Busen ins rechte Licht. Das richtige Oberteil und klug gewählte Muster bringen auch kleine Dekolletés ganz gekonnt zur Geltung. Nicht nur dein Dekolleté ist entscheidend für den Eindruck, den du mit ihrer neuen Bademode hinterlässt. Auch das Höschen oder der Schnitt des Badeanzugs sollte auf deine Figur abgestimmt sein. Setze optisch immer das Körperteil in Szene, das du an dir besonders magst - ein schöner Po oder lange Beine lenken gut von einem eher kleinen Busen ab.

Passende Badeanzüge

Wenn du eine kleinere Oberweite hast, dann sorge mit Push up-Körbchen für etwas mehr Volumen. Innenfutter und Polsterungen lassen einen kleinen Busen voller wirken und du hast optisch bis zu eine Körbchengröße mehr. Auch Rüschen und Volants am Badeanzug erzielen einen vergrößernden Effekt. Farblich solltest du einen Badeanzug wählen, der oben stark gemustert ist und beim Höschen eher dezent bleibt – so liegt der Fokus auf dem Oberkörper.

Geeignete Bikinis

Setze auch beim Bikinioberteil auf ausgefallene Details: Je mehr Farbe und Verzierungen, desto größer sieht die Oberweite aus. Als Bademode für einen kleinen Busen eignen sich Neckkolder-Oberteile, Triangel- und Bandeau-Tops sehr gut.

Welche Muster und Farben schmeicheln bei einer kleinen Brust?

Freue dich, denn du kannst bei Mustern und Farben tragen, was dir am besten gefällt. Streifen, Punkte, Rüschen oder Schleifen sind in den aktuellen Kollektionen mit dabei. Bei Bademoden für einen kleinen Busen gilt: Volants, Muster und Rüschen sorgen optisch für mehr Fülle. Helle Farben kommen ebenfalls gerne zum Einsatz, da sie auffälliger als dunkle Töne sind.

Wie wäscht man Push-up-Bikinis?

Zu den beliebtesten Bademoden für den kleinen Busen gehören Push-up-Bikinis. Vor allem, weil diese mit wattierten Cups und oftmals mit Bügeln ausgestattet sind, sollten sie besonders sorgsam gereinigt werden. Berücksichtige in jedem Fall die Pflegehinweise im Etikett. Darf der Bikini in die Waschmaschine, sind niedrige Temperaturen und die Verwendung von Feinwaschmittel notwendig. Verzichte besser auf Weichspüler, da er dem elastischen Material des Bikinis nicht gut tut. Besitzt du ein Bikinioberteil mit herausnehmbaren Cups, entferne diese bitte vor dem Waschgang. Verstaue den Bikini in einem Wäschenetz, damit er keinen Schaden durch andere Kleidungsstücke nehmen kann. Verwende auch für die Handwäsche niemals heißes, sondern lauwarmes oder kaltes Wasser und gebe etwas Feinwaschmittel hinzu. Bringe die Cups nach der Wäsche mit den Fingern in Form und lass den Bikini im Liegen trocknen.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!