Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1
Newsletteranmeldung

Nachtwäsche für Damen

Im Online Shop bekommst du schicke Nachthemden, Pyjamas und Negligés, die mit ihrer Optik genauso überzeugen wie mit ihrer hochwertigen Qualität. Praktische Shortys mit süßen Druckmotiven oder kurze Nachthemden in fröhlichen Farben mit Spaghetti-Trägern sorgen für gute Laune. Ein Pyjama oder ein wadenlanges Nachthemd aus kuscheligem Baumwollflanell hält dich auch in kühlen Nächten warm. Darüber hinaus überzeugt die Damen Nachtwäsche mit einer farbenfrohen Vielfalt. Details wie kleine Schleifen und großflächige Prints sind dabei ein besonderer Hingucker. Die hochwertigen Stoffe liegen angenehm auf der Haut und sorgen für einen optimalen Tragekomfort. Elastische Bündchen in vielen Hosen bieten zudem viel Bewegungsfreiheit und machen so den Schlaf noch erholsamer.

Damen, die einen femininen Stil bevorzugen, bestellen im Online Shop Nachtwäsche aus fließendem Baumwolljersey mit kurzen oder langen Ärmeln in den Farbtönen der aktuellen Saison. Ein aparter Spitzeneinsatz am Ausschnitt und ein florales Dessin geben solcher Nachtwäsche eine romantische Note. Kundinnen mit Sinn für exklusive Mode entscheiden sich für verführerische Negligés aus zart schimmerndem Satin, die sich herrlich kühl auf der Haut anfühlen. Mit einem dazu passenden Morgenmantel erhälst du ein bezauberndes Nachtwäsche Ensemble.

Welches Material wähle ich für meine Nachtwäsche?

Da man Nachtwäsche direkt auf der Haut trägt, sollte das Material besonders weich und hochwertig sein. Im Sommer empfehlen sich dünne, leichte Stoffe mit glatter Oberfläche, die sich auf der Haut kühl anfühlen. Empfehlenswert sind zum Beispiel Single-Jersey, Satin oder Viskose. Für den Winter darf es gerne etwas wärmer sein. Besonders kuschelig fühlen sich dickere Baumwoll-Stoffe mit aufgerauter Oberfläche an wie zum Beispiel Flanell.

Woher kommt der Name Pyjama?

Das Wort Pyjama kommt eigentlich aus der indischen Sprache Hindi und heißt so viel wie "Beinkleidung". Dort versteht man unter einem "Pajama" eine dünne, leichte Hose, die mit einer Schnur am Bund zusammengehalten wird. Die britischen Kolonialherren brachten das Kleidungsstück nach Europa. In den 30er-Jahren war der Pyjama als Strandbekleidung bei Damen beliebt. Heute trägt man ihn im Schlafzimmer oder als Lounge-Wear.

Was versteht man unter einem Negligé?

Du suchst ein Outfit für besondere Nächte? Mit einem Negligébist du auf der verführerischen Seite. Darunter versteht man kurze, weit schwingende Nachthemden, die den Körper zwar verhüllen, die weiblichen Vorzüge aber gekonnt in Szene setzen. Zart schimmernde Stoffe, hauchdünne Träger, transparente Einsätze oder Spitzen wirken sinnlich und romantisch. Der Name "Negligé" kommt übrigens aus dem Französischen und bedeutet "das Nachlässige". In Mode gebracht haben soll das verführerische Nachtkleidchen seinerzeit die Marquise de Pompadour.

Wie wäscht man Nachtwäsche mit Spitze?

Damit Nachtwäsche mit Spitzeneinsätzen lange schön bleibt, solltest du sie besonders schonend bei der Reinigung behandeln. In der Maschine schützt ein Wäschesäckchen die empfindlichen Stoffe davor, dass sie sich in der Trommel verklemmen. Verzichte auf Weichspüler und hohe Schleuderzahlen. Besser und schonender für ein Spitzen-Negligé ist in jedem Fall Handwäsche. Verwende Feinwaschmittel und wringe das Kleidungsstück anschließend vorsichtig aus.

Kann man Damennachtwäsche auch tagsüber tragen?

Unsere Damennachtwäsche ist so stylisch und bequem, dass du vielleicht schon darüber nachgedacht haben, Ihren Pyjama auch tagsüber zu tragen. Mit dem angesagten Out-of-Bed-Style ist dies möglich – Promis wie Rihanna, Tilda Swinton und Heidi Klum machen es vor! Damit deine Damennachtwäsche straßentauglich wird, sollten Sie einige Hinweise beachten:

Wähle einen locker geschnittenen und weich fließenden Pyjama aus glänzendem Satin oder Seide. Besonders hübsch sind Modelle in knalligen Nuancen wie Rot oder Pink, aber auch bedruckte Schlafanzüge im Asia-Style.

Trage Hose und Hemd Ihrer Damennachtwäsche nicht gemeinsam, sondern kombinieren Sie die Einzelteile mit passenden Teilen aus Demin, Leder oder Wolle – das sorgt für reizvolle Kontraste. Puschen oder derbe Ugg-Boots sind ein No-Go dazu. Setze lieber auf elegante High Heels, Pumps oder Sandaletten, um in deinem Pyjama bei der nächsten Party alle Blicke auf dich zu ziehen. Auch Nachthemden, Negligés und Hängerchen dürfen jetzt deine vier Wände verlassen: Entscheide dich für ein hochwertiges Modell mit feinem Spitzenbesatz und kombiniere dieses mit Skinny Jeans oder Lederleggings.

An kühleren Tagen wählst du einen Blazer oder eine Lederjacke zu diesem Outfit. Vorsicht bei transparenten Nachthemden! Um allzu neugierige Blicke fernzuhalten, solltest du unter deinem Nachthemd einen hautfarbenen Body oder ein Bustier tragen.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern