Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Herren-Kunstlederjacken

Mit Herren-Kunstlederjacken rockst du im Handumdrehen den Alltag. Hier erfährst du, welche Dinge es bei der Auswahl zu beachten gibt.

Welche Vorteile hat eine Jacke aus Kunstleder?

Die Pluspunkte einer Herren-Kunstlederjacke machen sich schon in der Preisgestaltung bemerkbar. Denn Jacken aus Lederimitat sind um einiges preiswerter als Echtlederjacken, stehen diesen aber in der Optik in nichts nach. Doch auch die Eigenschaften von Kunstleder unterscheiden sich nur geringfügig von Naturleder: Kunstlederjacken schützen ebenso gut vor Wind, können aber die Strapazierfähigkeit von Echtleder weit übertreffen.

Woraus wird Kunstleder hergestellt?

Während echtes Leder aus Tierhäuten angefertigt wird, besteht Kunstleder aus synthetischen Materialien. Dabei dienen diverse Textilien als Basis und werden mit einer weichen Kunststoffschicht versehen. Diese besteht meist aus weichem PVC, Polyurethan oder Polyester. Um dem Kunstleder noch die richtige Leder-Optik zu verleihen, wird die Oberfläche genarbt. Aufgrund der Weichmacher und Lösungsmittel, die im PVC enthalten sind, eignen sich Kunstlederjacken nicht für Allergiker.

Wie pflege ich Kunstleder?

Dank seiner robusten Qualität ist Lederimitat recht pflegeleicht und problemlos zu reinigen. In der Regel können Kunstlederjacken sogar in die Waschmaschine gegeben werden, wenn sich auf dem Pflegeetikett keine gegensätzliche Angabe findet. Du kannst deine Kunstlederjacke also ohne Bedenken bei 40 Grad im Schonwaschgang waschen. Von Weichspüler solltest du allerdings absehen: Die Weichmacher könnten Farbe und Struktur des Materials verändern. Meist können Kleidungsstücke aus Lederimitat sogar im Trockner getrocknet werden. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen möchte, sollte seine Jacke einfach an der frischen Luft trocknen lassen.

Gibt es etwas bei der Jackenlänge zu beachten?

Eigentlich nur eines: Die Kunstlederjacke sollte bis zur Hüfte reichen. Alle anderen Längen wirken nämlich unvorteilhaft. Während kürzere Jacken wie eingelaufen wirken, sehen zu lange Modelle wie Altherrenjacken aus, die unförmig am Körper herabhängen. Hüftlange Kunstlederjacken sind dagegen sehr figurbetont und heben die maskuline Statur ihres Trägers hervor.

Wie kombiniere ich Bikerjacken am besten?

Die eng geschnittenen Bikerjacken verleihen jedem Outfit einen Hauch von Wildheit, Unabhängigkeit und Rock ’n’ Roll. Männer sollten eine Herren-Kunstlederjacke im Bikerstil mit einem schmal geschnittenem Shirt oder Karohemd kombinieren. Dazu knackige oder lässige Jeans, Sneaker oder Boots - und schon ist der rockige Stil komplett.

Was kann ich zu kastenförmigen Jacken tragen?

Weite und kastenförmige Herrenjacken aus Lederimitat bestechen durch ihre lässige Schnittführung, die viel Bewegungsfreiheit bietet. Dazu passt am besten eine enge lange Hose. Kürzere Hosen sollten hingegen weit geschnitten sein. Abgerundet wird dieser Stil mit Boots, Schürschuhen oder Halbschuhen.

Welche Arten von Kunstlederjacken für Herren gibt es?

Kunstlederjacken für Herren sind in verschiedenen Ausführungen, Schnitten und Designs für jeden Geschmack und Figurtyp erhältlich. Wähle zwischen lässigen Blousonjacken mit coolem Stehkragen und Rippenbündchen, stylischen Bikerjacken mit Reißverschlussdetails oder sportlichen Modellen mit markanten Absteppungen und Kapuzen. Zur Auswahl stehen Farben wie Schwarz, Braun und Grau sowie die Passformen Slim Fit, Regular Fit oder Casual Fit. Tipp: Kräftigere Herren nutzen den streckenden Effekt einer schwarzen Kunstlederjacke, um einen kleinen Bauch verschwinden zu lassen. Offen getragen, hat das stylische Trendteil in Kombination mit einem dunklen Rolli oder Shirt einen kaschierenden Effekt.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!