Tschüss Pappe – Hallo BAUR-Becher!

NACHHALTIGKEIT wird in der BAUR-Gruppe großgeschrieben, deshalb verzichtet die Unternehmensgruppe seit dem 1. Februar 2018 auf Einwegbecher in den Mitarbeiterrestaurants.

Sarah und Lena haben ihn schon in’s Herz geschlossen.

Denn wie die Deutsche Umwelthilfe berechnete, werden in Deutschland stündlich 320.000 Coffee-to-go-Becher verbraucht. Neben dem Ressourcenverbrauch verschmutzen die weggeworfenen Einwegbecher auch die Umwelt.

Die BAUR-Gruppe hat sich zum Ziel gesetzt, dem entgegenzuwirken, indem jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter einen umweltfreundliche Porzellan-Coffe-to-go-Becher geschenkt bekam. Ein BAUR-Becher aus Porzellan – der sieht nicht nur gut aus, sondern ist ein umweltfreundlicher Begleiter für den schnellen Kaffee unterwegs. Denn schon nach dem 16. Kaffee ist der BAUR-Becher seinem Papp-Kollegen in Sachen Umweltfreundlichkeit überlegen. Da schmeckt der Kaffee doch gleich viel besser!

Umweltfreundlicher Kaffeegenuss

Auch ich hab ihn schon auf einen Kaffee ausgeführt.

Die Idee dazu kam von der Belegschaft selbst, denn Nachhaltigkeit und ökologisches Denken ist in der BAUR-Gruppe fest verankert. Seit 1999 ist der aktive Umweltschutz als ein strategisches Unternehmensziel gesetzt.

„Um unser Engagement in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu verdeutlichen, haben wir uns für den konsequenten Schritt entschieden, ab heute alle Pappbecher in den Mitarbeiterrestaurants verschwinden zu lassen. Damit aber niemand auf seinen Kaffee to go verzichten muss, bekam jede Kollegin und jeder Kollege einen BAUR-Becher aus Porzellan geschenkt. Das macht Kaffee-Genuss umweltfreundlicher und ist aktiver Umweltschutz!“, erklärt Ute Staufer-Pümmerlein, Umweltkoordinatorin der BAUR-Gruppe.

 

Belegschaft ist begeistert

Die Azubis stoßen mit dem neuen BAUR-Becher an.

Der umweltfreundliche BAUR-Becher kommt gut an! Die Resonanz aus der Belegschaft war durchweg positiv. Dass sich der BAUR-Becher nicht verstecken muss, zeigt sich an den eingesendeten Selfies der Kolleginnen und Kollegen.

Möge der Kaffee mit Euch sein 😉

, , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar