Bewerbung, Kaffeeflecken und Co.

Früher oder später stehen wir alle vor unserer ersten Bewerbung. Doch ob Ihre Bewerbung erfolgreich ist und im Wettstreit mit anderen Bewerbern wirklich punkten kann, hängt nicht nur alleine von Ihren Qualifikationen ab. Personaler entscheiden schon in kürzester Zeit anhand ihrer Bewerbung, ob Sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden oder nicht.
Fragen Sie sich, wieso wir gerade jetzt dieses Thema gewählt haben?
Zurzeit finden bei BAUR wieder einige Bewerbertrainings statt, denn für viele Schüler rückt der Schulabschluss immer näher. Auch das neue Semester steht schon in den Startlöchern und es treffen etliche Bewerbungen für Praktika und Abschlussarbeiten im Personalbereich bei BAUR ein.
Da haben Natalie und ich uns gedacht, wir könnten für Sie die aus unseren Erfahrungen im Bereich Personal wichtigsten Aspekte einer erfolgreichen Bewerbung zusammenstellen:

1. Anschreiben, Lebenslauf und Anlagen, wie Zeugnisse oder Zertifikate sind ein MUSS in jeder Bewerbung. Ein Deckblatt mit einem freundlichen Bild ist
übrigens auch sehr gerne gesehen 🙂

Vollständigkeit 1.

2. In der Bewerbung sollten bestimmte Rahmenbedingungen angegeben werden: So müssen zum Beispiel Art und Dauer des Praktikums klar erkennbar sein.

3. Auch auf die äußere Form und die Sauberkeit ist zu achten. Eselsohren, Flecken oder unterschiedliche Schriftarten und –größen haben in einer Bewerbung
nichts zu suchen.

Sauberkeit2

4. Eine individuelle Anpassung an die Stelle ist entscheidend. Bewerbungen für verschiedene Unternehmen und Bereiche sollten sich inhaltlich
unterscheiden. „Copy and Paste“ ist hier fehl am Platz.

5. Verzichten Sie auf gängige Floskeln und versuchen Sie durch ein individuelles Anschreiben in Erinnerung zu bleiben. Beziehen Sie sich zum Beispiel auf ein
vorhergehendes Telefonat oder auf ein Gespräch bei einer Hochschulmesse.

Floskeln3

6. Auch der Lebenslauf sollte nicht vernachlässigt werden: Eine chronologische Reihenfolge anstatt unerklärbaren Lücken!

Lücken 4

7. Um unnötige Schreibfehler zu vermeiden, sollten Sie ihre Bewerbungsunterlagen noch einmal Korrektur lesen lassen.

8. Und nicht vergessen: BAUR schreibt man ohne „E“. 🙂

IMG_4968

, , , , ,

2 Antworten zu Bewerbung, Kaffeeflecken und Co.

  1. Angelika 3. April 2014 um 09:14 #

    Bewerbungen schreiben ist nicht so einfach. Man darf keine Fehler machen und es muss lückenlos alles aufgegliedert sein. Vielen Dank für die Informationen.

    • Kristina Müller 23. Mai 2014 um 10:23 #

      Schön, dass Ihnen der Artikel gefallen hat.

      Schauen Sie gerne immer wieder vorbei – wir freuen uns!

Schreibe einen Kommentar