Gymnasium Alexandrinum Coburg zu Besuch bei BAUR

25.07.2014, 8:45 Uhr…ein Bus aus Coburg trifft vor dem BAUR-Gelände in Weismain ein. In ihm fahren 10 Schülerinnen, 1 Schüler und deren Lehrer Herr Sperlich vom Gymnasium Alexandrinum Coburg, die gespannt dem Besuch bei BAUR entgegenfiebern. Nach einer netten Begrüßung von Frau Nagel und Herr Weismeier, wurde der grobe Ablauf des Vormittags, beim größten Arbeitgeber im Landkreis Lichtenfels, vorgestellt. Begonnen hat dieser mit der Teilnahme an „Bereiche stellen sich vor“ – eine einstündige Präsentation einer immer wechselnden Abteilung der BAUR-Gruppe, speziell auf uns Azubis ausgerichtet. An diesem Tag stellte Knut Barth, den Aufgabenbereich SEO (=Suchmaschinenoptimierung) vor. Hier erfuhren die Schüler des Alexandrinums und wir BAUR-Azubis, wie Unternehmen in den unbezahlten Suchergebnissen, von Suchmaschinen wie Google, auf höheren Plätzen erscheinen können und was der Unterschied zwischen Onpage und Offpage Optimierung ist. Danach stand für die anderen Azubis wieder die Arbeit an, ich durfte jedoch meine alte Schule, während ihres Besuches bei uns, begleiten. Frau Nagel und Herr Weismeier stellten die BAUR-Gruppe und unsere Ausbildungsberufe vor. Lisa Knarr ergänzte noch die dualen Studiengänge, die vor allem für Gymnasiasten interessant sind und dann erzählte ich kurz über meinen Weg zu BAUR. Auf einem der Plätze saß ich schon als Schülerin: Jetzt durfte ich den Schülerinnen und Schüler gegenüber stehen und über meine Ausbildung berichten – das hat mich stolz gemacht 🙂 . Abschließend hat Michael Bettermann die Facebook Ausbildungsseite beworben, natürlich auch mit dem Hintergedanken die Like-Zahlen zu steigern.

Viel gehört – jetzt geht’s in die Praxis! Wir besuchten das Schuh-Musterzimmer, in dem uns Lara Hoffmann, duale Studentin bei BAUR, eine kleine Führung gab und vor allem die Frauenherzen höher schlagen ließ. Überall Schuhe und Taschen, welche Frau wird da nicht schwach? Anknüpfend daran warfen wir einen Blick in die Werbung Kreation, denn dort werden die fotografierten Schuhe aus dem Musterzimmer im Katalog angeordnet und die entsprechende Web-/Katalogseite rund um den Schuh gestaltet. Lisa Volk erzählte über ihren Beruf in der Werbung und knipste beispielhaft ein Bild von einer Schülerin, um dieses, nach Bearbeitung, in eine Katalogseite einzubauen. In diesem Fall genügte ein Schnappschuss, wohingegen sonst 100-150 Aufnahmen gemacht werden aus denen die passende Variante für den jeweiligen Zweck ausgewählt wird. Natürlich durfte die junge Gymnasiastin die ausgedruckte Katalogseite zur Erinnerung mitnehmen, denn wer weiß wann sie mal wieder die Chance zum modeln hat. 😉

Nach so viel Information, war es Zeit für eine Pause. Bei Weißwürsten und frischen Brezeln tauschten sich unsere Besucherinnen und Besucher über die ersten Eindrücke von BAUR aus. Frisch gestärkt machten wir uns dann auf den Weg zu unserer letzten Station: den Fotostudios. Nancy, eine Auszubildende aus dem 1.Lehrjahr, zeigte der Gruppe ihren Arbeitsbereich und so schlenderten wir durch die verschiedenen Studios während Nancy über die einzelnen Bereiche erzählte. Einen Stopp legten wir beim BAUR-Laufsteg ein, auf dem die Schülerinnen „posen“ durften. Leider ohne professionellen Fotografen – für’s Bild mussten sie sich mit mir zufrieden geben. 🙂

Und dann war der Vormittag auch schon vorbei. Ein, meiner Meinung nach, interessanter und abwechslungsreicher Besuch ging für die Gruppe vom Alexandrinum Coburg zu Ende. Ich bin gespannt, ob ich den einen oder anderen Schüler in der BAUR-Gruppe wiedersehe; Ich würde mich jedenfalls freuen Schüler oder Schülerinnen aus meiner alten Schule hier bei BAUR wieder zu treffen.

Weitere spannende Berichte rund um die Ausbildung bei BAUR, finden Sie auf der Facebook-Ausbildungsseite: https://de-de.facebook.com/ausbildungbeibaur

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar