Der erste Tag als Praktikantin in der Personalentwicklung

Was geschieht eigentlich mit meiner Bewerbung? Wer entscheidet, ob ich für ein Praktikum, eine Ausbildung oder eine feste Stelle eingestellt werde? Nach welchen Kriterien geschieht das alles?

Dies sind nur ein paar der Fragen, die ich mir gestellt habe und auf die ich durch mein Praktikum in der Personalentwicklung eine Antwort bekommen werde.
Ich heiße Matilda Ntomchukwu , bin 20 Jahre alt und studiere Betriebswirtschaftslehre. Für sechs Monate werde ich nun die Personalabteilung tatkräftig unterstützen. Zu meinen Aufgaben werden u.a. die Mithilfe beim Bewerbermanagement, die Präsentation des Unternehmens auf Messen, die Teilnahme an Vorstellungsgesprächen für Hochschüler und das Verfassen von Blog-Beiträgen zählen.

Schon an meinem ersten Tag habe ich viel erlebt. Ich wurde von Frau Fischer durch alle Abteilungen geführt und in meiner Abteilung sehr herzlich aufgenommen. Ein Azubi ermöglichte mir einen Einblick in ihr Aufgabenspektrum. Außerdem habe ich in das SAP-Programm des Veranstaltungsmanagements reingeschnuppert. In der Pause ging ich mit den anderen Studenten, die sehr aufgeschlossen sind, zum Mittagessen. Am Donnerstag darf ich bei einem Assessment-Center zuschauen, worauf ich mich schon sehr freue. Bis ich mir alle Namen merken kann, wird es wohl noch ein bisschen dauern. Doch dafür habe ich jetzt sechs Monate Zeit!

, , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar