Aktiv Pause

Christian Wiesmann und Uwe Herpich aus der BFS Logistik Packerei setzen ein klares Zeichen in Sachen “Gesund am Arbeitsplatz”. Nach einigen Überlegungen und Besprechungen mit ihren Vorgesetzten, entstand die Idee einer Aktiv Pause für das Packerei-Team.

In einem kurzen Zeitraum von 10 Minuten, der den Mitarbeitern als Arbeitszeit angerechnet wird, werden seit 16.09.2013 kurze Übungen für Rücken und Schulterbereich angeboten. Die professionelle Unterstützung war hierbei zunächst Jürgen Schmidt, Leiter des Sportclub Aktiv. Jedoch ist es das Ziel, dass die von Herrn Schmidt angeleiteten Multiplikatoren, die Schichtleiter, zukünftig die Aufgabe des „Coachs“ übernehmen.
Fast alle der 30 Mitarbeiter nahmen begeistert an den Übungen teil. Unter den oftmals langjährigen Kollegen sorgte diese neue Art der Pausengestaltung für ein neues Gefühl der Zusammengehörigkeit und Herzlichkeit.

Training zwischen Kartons

Training zwischen Kartons

Als ich mit meinen Kolleginnen aus der Abteilung Personal und Soziales Doris Bergmann und Tina Cruz Avila zu der Aktiv Pause um 11:00 Uhr (in der Spätschicht um 19:30 Uhr) kam, warteten die Mitarbeiter schon darauf, dass es endlich wieder los geht. Zwischen den Maschinen und Verpackungen nahmen hier alle Altersklassen teil, machten den einen oder anderen Scherz und konnten so locker, erholt und entspannt in den restlichen Tag starten.

Herr Herpich verriet mir anschließend, selbst von diesem Projekt überrascht, dass nicht nur die Gesundheit sondern auch der Gruppenzusammenhalt durch diese Übungen gestärkt wurde. Aufgrund dieses Erfolgs legt er viel Wert darauf, dass die Aktiv Pause regelmäßig stattfindet, weiter entwickelt und von den Mitarbeitern als fester Bestandteil in den Arbeitsablauf auch gerne außerhalb der angeleiteten Zeiten übernommen wird.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar