Alle Jahre wieder – BAUR engagiert sich für die Umwelt

Vor einigen Jahren hat BAUR die Bachpatenschaft für den kleinen Fluss Weismain übernommen. Um dieser Verantwortung gerecht zu werden, veranstaltet die Ausbildungsabteilung jedes Jahr die „Bachreinigung“. Ziel der Aktion ist es, die Fuß-, Wander- und Feldwege entlang des Flusses in Altenkunstadt und Weismain von Abfall, Unrat und Müll zu befreien.

Start: Samstag – 24.10.2015 – 08:00 Uhr – 3 Grad – Weismain

Früh morgens trafen sich r5und 70 verschlafene Auszubildende aus dem ersten, zweiten und dritten Lehrjahr sowie duale Studenten, um an diesem frühen und kalten Morgen für die Umwelt aktiv zu werden. Nachdem die organisatorischen Details von unserem Ausbildungsleiter Max-Josef Weismeier bekannt gegeben wurden, teilten sich alle Azubis in Gruppen mit jeweils einem Ortskundigen auf. Nach Verteilung der Utensilien, wie zum Beispiel: Müllzangen, Müllsäcke und Picker, machten sich die 8 Gruppen auf den Weg.

Meine Gruppe war am Standort Weismain rund um das Betriebsgelände eingesetzt. Glücklicherweise fanden wir nur wenig Abfall – ganz im Gegensatz zu zwei anderen Gruppen, die am Ufer und entlang der Straße unterwegs waren. Neben etlichen Plastikabfällen fanden sie außerdem kaputte Gartenmöbel sowie jede Menge weggeworfene Flaschen – das regt schon zum Nachdenken an…3
Nachdem alle Gruppen ihre Abschnitte gesäubert hatten, gab es noch ein Foto für die Presse zusammen mit allen Beteiligten.

Bevor es weiter zum wohlverdienten Weißwurstfrühstück im Nepomuk ging, habe ich mir noch zwei Meinungen zum Thema Bachreinigung eingeholt:

2NiklasDie Bachreinigung ist eine super Aktion von BAUR! Klar, man muss am Samstag früh aufstehen, aber dafür tut man zum einen etwas Gutes und zum anderen trifft man auch Azubis wieder die man schon länger nicht mehr gesehen hat. Darüber hinaus entschädigt das gemeinsame Essen im Muk sowieso das frühe Aufstehen ;-)!1

Lara: Es ist eine gute Idee, für die in der Arbeitszeit stattfindenden Schulungen und Seminare einmal im Jahr einen Ausgleich zu schaffen. Dabei noch etwas Gutes für die Umwelt und Region zu tun, entschädigt sogar das frühe Aufstehen an einem Samstag. 🙂

Abschluss im MUK

Traditionell fanden sich nun, wie erwähnt, alle Auszubildende zusammen mit Ausbildungsleiter Max-Josef Weismeier und BFS Ausbildungsbeauftragte Daniela Roth zum Aufwärmen im Nepomuk ein. Nach einigen Tassen heißem Tee und warmen Kakao, gab es dann das wohlverdiente Weißwurstfrühstück mit ordentlich süßem Senf und frischen Brezeln. So ließ sich dieser frühe Samstagmorgen ganz gut verschmerzen.

Nach Stärkung und angenehmen Gesprächen, machten sich einige von uns wieder auf den Nachhauseweg, um vielleicht noch ein/zwei Stunden Schlaf von der vergangenen (doch recht kurzen) Nacht nachzuholen. 🙂

Insgesamt war die Bachreinigung wieder ein voller Erfolg. Ich finde es toll, dass die Auszubildenden rund um Herrn Weismeier Jahr für Jahr mit Eifer dabei sind und sich nicht scheuen, sich aktiv für eine bessere Umwelt zu engagieren.

In diesem Sinne möchte ich mich bei allen Beteiligten herzlich bedanken und hoffe, dass durch Aktionen wie die Bachreinigung das Umweltbewusstsein stetig weiter gestärkt wird.

Nicht nur für die Auszubildenden, sondern auch für die gesamte BAUR Gruppe spielt das Thema Umwelt und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle. Interessiert Sie, liebe Leserinnen und Leser, wie sich die BAUR Gruppe mit weiteren Aktionen zum Thema Umwelt & Nachhaltigkeit engagiert? Dann schauen Sie sich den Nachhaltigkeitsbericht der BAUR Gruppe an.

, , , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar