„Das Geschäftsjahr zählt zu den erfolgreichsten der vergangenen 20 Jahre!“

„Gemeinsam setzen wir Maßstäbe – so lautet das neue Leitbild der Otto Group, das genau zu uns passt und das wir innerhalb unserer BAUR-Gruppe mit Leben erfüllen. Mit unserer Geschäftsentwicklung haben wir Maßstäbe gesetzt!“

Das verkündete Albert Klein, Vorsitzender der BAUR Geschäftsführung, beim Jahrespressegespräch Mitte April. Maßstäbe hat die BAUR-Gruppe im Geschäftsjahr 2017/18 tatsächlich gesetzt, denn die Umsatz- und Ergebnisziele wurden übertroffen! Das Ziel war ein Umsatzsprung von rund 40 Millionen Euro –  erzielt wurde eine Steigerung des Nettoumsatzes um 90 Millionen Euro. Damit erreichte die BAUR-Gruppe in diesem Geschäftsjahr mit 757 Millionen Euro den höchsten Umsatz in ihrer Unternehmensgeschichte! „Wir sind sehr zufrieden mit der Entwicklung unserer BAUR-Gruppe. Das Geschäftsjahr 2017/18 zählt zu den erfolgreichsten der vergangenen 20 Jahre und markiert den Standpunkt einer neuen dynamischen Wachstumsphase“, betont Albert Klein. Verstärkt wird der Aufschwung nicht nur durch höhere Kundenzahlen, sondern auch durch Sortimentsausweitung und dem Megatrend „Mobile Shopping“.

Patrick Boos, Geschäftsführer Marke & Vertrieb.

Patrick Boos als Antreiber

An dieser dynamischen Wachstumsphase ist sicherlich auch Patrick Boos beteiligt, der seit einem halben Jahr die Kernfunktionen Marke & Vertrieb als Geschäftsführer verantwortet. Der E-Commerce Experte nimmt seit über 20 Jahren Führungspositionen in den Tätigkeitsfeldern Technologie, Medien und E-Commerce wahr und ist zudem als Investor, Manager und Supporter von Start-ups aktiv. Dadurch bringt er viele neue Ideen in den Kulturwandel sowie die Digitalisierung und Transformation der Geschäftsmodelle ein.

Das Wachstum schlägt sich auch in der Mitarbeiterzahl nieder. Bereits seit zwei Jahren steigen die Personalzahlen stetig und auch zum Ende dieses Geschäftsjahres beschäftigte die BAUR-Gruppe knapp 4.070 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, 157 mehr als im Vorjahr (Stand: 28. Februar 2018). Damit bleibt die Unternehmensgruppe nach wie vor der größte Arbeitgeber am Obermain.

Sommerfest als Dankeschön

Ohne die Mitarbeiter wäre dieser Rekord nicht machbar gewesen. Und so viel Leistung und Engagement muss natürlich belohnt werden! Aus diesem Grund findet im Juni das Sommerfest der BAUR-Gruppe für ihre Mitarbeiter statt. Dort wird es Essen, Getränke und Musik für die rund 2100 teilnehmenden Mitarbeiter geben. Dadurch wollen sich die Geschäftsführer bei ihren Arbeitnehmern für das Rekordjahr bedanken.

Für die zukünftige Entwicklung betonte Albert Klein:

„Bei BAUR stimmt die Richtung. Wir gewinnen wieder mehr Kunden und haben unsere Online-Ausrichtung weiter forciert. Wesentliche betriebliche Kennziffern haben sich verbessert. Unsere österreichische Tochter Unito entwickelt sich ausgezeichnet und unser Dienstleistungsgeschäft mit gewohnter Zuverlässigkeit. Der Kulturwandel entfaltet zunehmend Wirkung und setzt starke Impulse für die Zukunftsfähigkeit unserer Unternehmensgruppe. Wir freuen uns über spürbare Fortschritte in der digitalen Transformation unserer Geschäftsmodelle. Beide Veränderungsprozesse werden wir konsequent vorantreiben. Die BAUR-Gruppe will auch hier Maßstäbe setzen.“

 

 

, , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar