Der 4. BAUR-Brown Bag Lunch: „Die Grundvoraussetzung für Erfolg ist der Kulturwandel!“

Am 26. Juli war es wieder so weit – der 4. BAUR-Brown Bag Lunch fand statt. Dieses Mal waren gleich zwei Redner in Weismain zu Gast: Thorsten Hermes, Head of Strategy & Digital Transformation bei Google Deutschland und Sebastian Klauke, Chief Digital Officer bei der Otto Group. Beide erzählten uns etwas über ihre Arbeit und eröffneten anschließend die Diskussionsrunde.

BAUR-Brown Bag Lunch? Das war noch mal schnell…

Natürlich gab es wieder Sandwiches und Getränke.

… eine aktive Mittagspause, in der bei Sandwiches und Getränken in ungezwungener Atmosphäre ein „get together“ zu firmenrelevanten Themen stattfindet. Nach Patricks Beginn, einem Vortrag von Ruppert Bodmeier und einem Ausflug ins Kino, waren wir dieses Mal wieder in Weismain.

Google und sein Sprachassistent

Da ich noch nie bei einem „klassischen“ Brown Bag Lunch dabei war, war ich sehr gespannt. Und ich wurde nicht enttäuscht 😉!

Thorsten Hermes begann mit seinem Vortrag. Er zeigte sich begeistert von der Veranstaltungsreihe und von unserem Geschäftsführer Marke & Vertrieb, Patrick Boos, der sich sehr für das Thema Kulturwandel einsetzt. „So einen Chef wünscht sich jeder“, lobte er. Thorsten erzählte von sich und von seiner Arbeit bei Google, bei der er interne Prozesse der Digitalisierung gestaltet und unterstützt. Google sei ein großer Konzern und damit er das auch in Zukunft bleibe, müsse aus vergangenen Kundenbewegungen für die Zukunft und den Service gelernt werden. So sei zum Beispiel auch das Thema der Sprachassistenten relevant. 7 von 10 Usern nutzen immerhin schon einen Sprachassistenten, Sprache gewinnt also immer mehr an Relevanz. Um sich vom Google Assistant überzeugen zu lassen, wurde sogar einem unserer Kollegen ein Exemplar geschenkt!

Alle wollten den Vortrag hören!

Chief Digital was!?

Sebastian Klauke schloss sich mit seinem Vortrag an. Er erzählte erst etwas zu seiner Person und seinem Werdegang, bevor er zu seiner Arbeit bei der Otto Group kam. Unter seiner Bezeichnung „Chief Digital Officer“ konnten sich die wenigsten etwas vorstellen, deswegen erklärte er uns kurz seine Arbeit. Dabei sind vier große Aufgabengebiete relevant: Mitverantwortung für das Kerngeschäft, Dienstleistungen, Querschnittsthemen rund um die Unterstützung von Digitalisierungsthemen und Innovation. Für ihn sei aber die Grundvoraussetzung für Erfolg oder Misserfolg einer Firma der Kulturwandel!

Und wie weit ist die BAUR-Gruppe in Sachen Kulturwandel?

Die anschließende Diskussion eröffnete Patrick. Er wollte von Sebastian wissen, wie die Otto Group den Kulturwandel in der BAUR-Gruppe bewerten würde. Sebastian Klauke lobte:

„Ich erlebe euch als eine Firma, die den Kulturwandel, der konzernweit vor sich geht, an manchen Stellen besonders schön und sogar exemplarisch lebt. Man merkt, wie groß die Bereitschaft ist und wie spürbar nicht nur der Wille, sondern auch wirklich das Feuer dafür ist, Dinge auch anders anzugehen. Ihr habt den Mut, auch mal auszuprobieren! Das macht Spaß und das ist für mich etwas, was eine Bedeutung für die ganze Gruppe hat. Man merkt, dass sich hier was tut und dass ihr etwas beitragen wollt und könnt.“

Sebastian Klauke, Patrick Boos und Thorsten Hermes bei der Diskussionsrunde.

Solche Komplimente gehen natürlich runter wie Öl! Es macht uns stolz und es freut uns sehr, dass unsere Mühen wertgeschätzt werden 🙂.  Auch bei den Publikumsfragen wurden der Weg der BAUR-Gruppe und die Kundenfokussierung, die schon Friedrich Baur hervorhob, gelobt.

 

 

 

 

Der 4. BAUR-Brown Bag Lunch war also in jeder Hinsicht ein Erfolg. Bei so tollen Rednern ist es natürlich schwierig, das Niveau zu übertreffen – aber ich bin mir sicher, dass der nächste Brown Bag Lunch mindestens genauso super wird 😉. Ich halte euch auf dem Laufenden!

 

, , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar