Der „Business-Führerschein“ – ein Schülerkompetenztraining für den erfolgreichen Berufsstart

 

Im letzten Jahr haben insgesamt 14 Schülerinnen und Schüler aus der Region, mehr Unterrichtsstunden absolviert, als der Lehrplan dies vorsah – ihr Ziel: Das Zertifikat „Der Business-Führerschein“ der Stiftung Lebenspfad.

Zertifikatsübergabe bei BAUR in BurgkunstadtZertifikatsübergabe im neuen Mitarbeiterrestaurant der BAUR-Gruppe

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlossen nach mindestens 10 Modulen ihren „Business-Führerschein“ ab. Im neuen Mitarbeiterrestaurant der BAUR-Gruppe in Burgkunstadt, bekamen die Schülerinnen und Schüler ihre verdienten Zertifikate von Landrat Christian Meißner, Bereichsleiter Erhard Ströhl und Projektunterstützer Michael Limmer überreicht.

»Der Business-Führerschein« ist ein Spezialprogramm für außergewöhnlich motivierte Jugendliche der 9./10. Jahrgangsstufe Gymnasium oder Realschule und der 11./12. Jahrgangsstufe FOS. Die Teilnehmer lernen unter anderem Unternehmer kennen, die aus der Praxis erzählen und erleben im Modul „Schüler als Bosse“ einen Tag als Führungskraft. Natürlich unterstützten wir den Business-Führerschein und lassen die Schülerinnen und Schüler in die berufliche Praxis hineinschnuppern. Weitere Module sind z.B. „Gesunde Lebensführung“, „Nachhaltigkeit & Zukunftsfähigkeit“ und „Interkulturelles Teamtraining“.

Warum ist das Spezialprogramm notwendig?

Ziel des Programmes ist es, potentielle Leistungsträger von morgen zu fördern und die Frage „Welche Ausbildung passt zu meinen Interessen und Stärken?“ zu erleichtern. Der Erwerb dieses Business-Führerscheins entfaltet die Persönlichkeit der Schülerinnen und Schüler, erleichtert den Einstieg ins Berufsleben. Das Programm bereitet sie außerdem gut auf die Anforderungen, die heutzutage Unternehmen an ihre Mitarbeiter stellen, vor.

Der Business Führerschein wurde von der Stiftung Lebenspfad ins Leben gerufen und wird vom Wirtschaftsforum Obermain-Jura unterstützt. Im Ausblick auf das Schuljahr 17/18 wird das Programm an 5 Schulen im Landkreis fortgesetzt.

 

 

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar