Ein Tag am Messestand…

Liebe Leserinnen und Leser,

letzte Woche hatte meine Mitpraktikantin Johanna aus der Unternehmenskommunikation die Möglichkeit, BAUR auf dem Karriereforum an der Universität Bayreuth zu vertreten. Heute berichtet sie, wie es ihr dabei erging und was sie an diesem Messetag erlebt hat.

Ein Tag am Messestand…

Am Mittwoch, 19. November hatte ich einfach etwas Glück und durfte spontan und unerwartet mit zum Karriereforum nach Bayreuth fahren. Das ist eine Hochschulmesse am Campus der Universität Bayreuth, bei der dieses Jahr 70 Unternehmen mit ihren Ständen vertreten waren – eines davon waren wir von BAUR.

Mit unserem Messestand und einem vollgepackten Auto kamen wir um 9 Uhr in Bayreuth an und konnten auch gleich mit dem Aufbau beginnen. Patrick Meling, BAUR-Personalreferent, und Benjamin Bressem, der Referent für Hochschulmarketing sowie auch meine Kollegin Franziska Stoffer sind ja durch die vielen vorhergehenden Hochschulmessen schon geübt im Umgang mit den Tischchen und Plakaten – das ging also alles ziemlich schnell.

Dann war noch etwas Zeit, bis die Besucher des Karriereforums die Stände stürmen konnten, und so durften wir uns erst einmal die Bewirtung durch das Market Team der Uni Bayreuth näher ansehen. Den ganzen Tag wurden wir mit Getränken und belegten Brötchen versorgt, mittags gab es sogar warmes Buffet und Kaffee und Kuchen sowieso. Das war wirklich nicht zu verachten! 🙂

Zu Beginn des Forums konnten meine Kollegin Franziska und ich uns erst einmal selbst umschauen. Dabei hatten wir es natürlich auch auf die Giveaways der anderen Firmen abgesehen… besonders angetan waren wir von einem Textmarker, der als Spritze verkleidet war und Tablettenröhrchen mit Schokolinsen. Aber wir konnten uns auch beruflich umsehen und haben die Zeit genutzt, um mit der einen oder anderen Firma ins Gespräch zu kommen.Karriereforum Uni Bayreuth

Zurück am Messestand hatten unsere Kollegen schon alle Hände voll zu tun. Viele Studenten blieben beim BAUR-Stand stehen und interessierten sich überwiegend für Praktika. Sehr beliebt waren diesmal die Bereiche Controlling und Einkauf, aber auch für alle anderen Abteilungen waren Interessenten vor Ort. Freundlich sprachen wir die Studenten an und beschrieben ihnen die Stellen bei Interesse gerne genauer. Die meisten nahmen eine Stellenbeschreibung inklusive Kontaktdaten mit, manche mit konkreter Bewerbungsabsicht. Gerne haben wir den potenziellen Bewerbern auch ein besonderes Geschenk mitgegeben: den BAUR-Adventskalender. So wird der Beschenkte jeden Tag im Dezember an BAUR erinnert und daran, noch seine Bewerbung abzuschicken!

Ab 15 Uhr leerten sich langsam die Gänge der Unigebäude und wir konnten uns auch mal kurz setzen. Erst dann habe ich gemerkt, wie trocken mein Hals vom vielen Reden und Beschreiben ist! Nichts für schwache Stimmen, so ein Messetag…

Genauso schnell, wie wir aufgebaut hatten, war der Stand dann auch wieder im Koffer verpackt, das Auto gefüllt und wir auf dem Weg zurück nach Weismain.

Für mich war es das erste Mal auf einer Hochschulmesse und es hat mir wirklich gut gefallen! Man lernt so viele verschiedene Studenten mit unterschiedlichen Interessen und Plänen kennen – manche suchen schon ganz konkret, andere wollen sich eher nur grob informieren. Es hat Spaß gemacht, unser Unternehmen präsentieren zu dürfen und anderen BAUR als Arbeitgeber schmackhaft zu machen!

, , , , ,

Eine Antwort zu Ein Tag am Messestand…

  1. Michael Kolb 2. September 2015 um 16:47 #

    Netter Erlebnisbericht.

Schreibe einen Kommentar