Hochschulmarketing, nun auch mit schwäbischem Touch

 

 

Mein Name ist Daniel Knörzer (26) und bin aus der Nähe von Schwäbisch Hall nach Burgkunstadt gezogen. Mitgebracht habe ich eine große Portion Neugierde, viel Motivation, zahlreiche Ideen, und meinen schwäbisch angehauchten Dialekt.

Durch meinen neuen Wirkungskreis als Referent für Hochschulmarketing bin ich auch für den Jobs-Blog verantwortlich, daher stelle ich mich hier auch etwas ausführlicher vor. So können Sie den Menschen hinter dem ein oder anderen zukünftigen Beitrag besser kennenlernen.

Was habe ich bisher gemacht?

Nach meiner „ZIVI“-Zeit beim deutschen roten Kreuz begann ich mit einem Studium der Betriebswirtschaftslehre in der schönen Universitätsstadt Würzburg. Als Schwerpunkte wählte ich Personalmanagement, Rechnungswesen und Controlling. Erfahrungen sammelte ich durch Praktika, als Werkstudent und bei meiner Tätigkeit im Familienbetrieb.

Nach Abgabe meiner Diplomarbeit belohnte ich mich mit zwei genialen Monaten in Australien. Ich genoss die Auszeit, sammelte Erfahrungen und lernte Land und Leute kennen (auf der „falschen“ Straßenseite zu fahren ist übrigens gar nicht so schwer wie gedacht, dafür sind die Koalas genau so weich wie sie aussehen! )

Wie kam ich zu Baur?

Durch Zufall entdeckte ich bei meinen Recherchen die Stellenausschreibung für meine jetzige Position im Internet und mir war sofort klar: Das will ich machen!

Nach zwei sehr sympathischen Gesprächen stand dann bald  fest, dass ich beim BAUR Versand anfangen werde. Der gesamte Bewerbungsprozess verlief hierbei sehr freundlich, persönlich, schnell und unkompliziert. Genauso gestaltete sich die Wohnungssuche, wobei ich hierbei auch super von unserem Newsletter mit Wohnungsvorschlägen für zukünftige BAUR- Mitarbeiter profitieren konnte.

Und die Zukunft?

Gleich am ersten Wochenende in meiner neuen Heimat nahm ich an einer kulturellen Pflichtveranstaltung, der Kulmbacher Bierwoche, teil. Besonders die offene Art und Gastfreundschaft der Einheimischen hat es mir hierbei sehr angetan.

Noch habe ich nicht viel von der Umgebung gesehen, aber bereits jetzt weiß ich: Hier wird es mir gefallen 😉

, , ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar