Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Schulranzen

Wie doch die Zeit vergeht. Eben erst hast du mit deinem Kind eine Kindergartentasche ausgesucht und nun beginnt schon die Schulzeit. Sicherlich wird sich dein Kind schon riesig auf das Erste Schuljahr freuen. Doch was gehört alles zu einer Schulausstattung dazu? Natürlich, eine Schultasche darf nicht fehlen.

Welche Schulranzen gibt es?

Früher waren Lederranzen hip, heute sind gerade in den ersten Grundschuljahren, Ranzen der Marken Scout und Scouty total angesagt. Coole Motive, wie Piraten, Rennautos oder die Feuerwehr für lässige Jungs oder süße Marienkäfer, Pferde und Blumenmuster für Mädchen. Ganz gleich welches Motiv es sein soll, mit dem richtigen Design auf den Schultaschen macht es dem Schüler doch gleich viel mehr Spaß.

Sobald die „kleinen“ Großen in eine weiterführende Schule kommen sind allerdings die typischen Schulranzen aus der Grundschule nicht mehr angesagt und neue Rucksäcke müssen her. Die Schulrucksäcke gibt es in verschiedenen Varianten, mit mehreren Hauptfächern oder auch nur einem, je nachdem wie dieser genutzt werden möchte. Ob Schulrucksack, Laptop- oder Freizeitrucksack. Stöber doch einfach mal auf baur.de. Dort findest du eine große Auswahl, in der du sicherlich etwas finden wirst.

Wie groß sollte ein aktuelles Modell sein?

Die Größe der Schulranzen hängt entscheidend von der des Trägers ab. Ideal ist es, wenn der Rucksack nach oben und in der Breite nicht über die Schultern des Kindes beziehungsweise Jugendlichen hinausragt. Hinzu kommt, dass alle benötigten Gegenstände in dem Rucksack Platz finden. Gerade ältere Schüler benötigen häufig viel Stauraum für mehrere Bücher und ein gepolstertes Laptopfach. Gut voneinander getrennte Fächer erleichtern die Aufbewahrung und sorgen für Ordnung im Rucksack.

Für ältere Schüler findest du neben Schulranzen auch Rucksäcke in verschiedenen Designs und Büchertaschen zum Umhängen. Modelle von Converse oder Eastpak eignen sich auch für die Freizeit.

Auf was muss man zusätzlich achten?

Ergonomie ist das Stichwort. Der Kinderrücken muss von Beginn der Schulzeit an eine schwere Last tragen. Achte beim Kauf darauf, dass das Eigengewicht der Schultasche gering ist und das Rückenpolster ergonomisch geformt ist und optimal sitzt. Weiche und breite Trageriemen sind von Vorteil. Sie passen sich dem Körperbau deines Sprösslings an und lassen sich nach Bedarf einstellen.

Überprüfe regelmäßig, ob der Schulrucksack richtig sitzt. Die Kleinen wachsen schnell, dadurch muss du wahrscheinlich die Tragegurte öfters verstellen. Sicherlich kommt dein heranwachsender Teenager nach der Schule mal schlecht gelaunt nach Hause. Da kann es schon passieren, dass die Schultasche unsanft auf dem Boden landet. Gute und stabile Materialien sind daher von Vorteil.

Welchen Tragekomfort sollen sie bieten?

Ein gutes Tragegefühl gewährleistet eine möglichst gleichmäßige Gewichtsverteilung. Der Rucksack sollte nahe am Körper liegen und mit den Schultern abschließen, um Rückenschmerzen zu vermeiden. Zahlreiche Verstellmöglichkeiten an den Schulterriemen erhöhen die Flexibilität und ermöglichen Trägern, den Rucksack den eigenen Bedürfnissen anzupassen. Als maximales Gewicht für einen beladenen Schulranzen gelten zehn bis zwölf Prozent vom Eigengewicht des Kindes. Leer wiegt er am besten weniger als 1200 Gramm.

Aus welchen Materialien sind sie gefertigt?

Schulranzen bestehen meistens aus wasserdichtem und wasserabweisendem Polyester. Teilweise kommt auch Leder zum Einsatz. Vor allem für jüngere Schüler eignen sich die Modelle aus Polyester sehr gut, da sie äußerst pflegeleicht sind.

Inhalt – Was muss alles rein?

Neben vielen Büchern und Heften dürfen wichtige Schulutensilien und natürlich etwas zur Stärkung nicht vergessen werden. Viele Modelle haben ein extra Fach für die Brotdose und einen Befestigungsriemen für die Trinkflasche. Ein Mäppchen mit Filzstiften, Buntstiften und Füller dürfen auf keinen Fall fehlen. Und vielleicht benötigt dein Kind auch noch einen Hautürschlüssel? Stecke diesen doch in eine der Seitentaschen. Mit dem richtigen Tornister kannst du alles prima verstauen.

Der Vorteil von Sets

Wenn ein Kind in die Schule kommt, müssen einige Neuanschaffungen getätigt werden. Bei der Menge an Erledigungen, die noch auf dem Einkaufszettel stehen, erleichtern Schulranzen-Sets den Schulstart für Eltern enorm. Im Lieferumfang dieser mehrteiligen Pakete sind viele Utensilien bereits enthalten, die im Schulalltag notwendig sind. Gerade für die Schulanfänger ist es schön, wenn Schultasche, Mäppchen, Sportasche, Brustbeutel und vielleicht auch noch ein Schlampermäppchen im gleichen Design sind.

Worauf muss man beim Kauf achten?

Details wie weich gepolsterte Schultergurte in Bananenform und eine ergonomisch geformte Rückenpartie am Ranzen, machen den Transport der Schultasche angenehmer. Reflektierende Elemente am Tornister sorgen dafür, dass dein Kind in der Dunkelheit schneller von Autofahrern erkannt wird. Auch auf die Fächereinteilung des Ranzens sollte ein Augenmerk gelegt werden. Die meisten Schulranzen haben ein großes Hauptfach mit flexiblem Inneneinteiler. Mehrere kleine Taschen an den Seiten oder an der Vorderseite der Schultasche geben Platz für allerlei Kleinteile. Ein Sichtfach im Deckel für den Stundenplan ist ein nettes Detail.

Wie packt man den Schulranzen sinnvoll?

Schwere Bücher sollten im Hauptfach nah am Rücken platziert werden. Davor finden Mappen und Hefte Platz. Ein flexibler Inneneinteiler gibt Ihnen die Möglichkeit, den Innenraum der Tasche jedem Schultag neu anzupassen. Bei vielen Schultaschen ermöglichen Gummibänder unter dem Deckel das Fixieren des Mäppchens. Für Getränkeflaschen sind die Seitentaschen am Schulranzen vorgesehen. Geldbeutel, Busfahrkarte und Schlüssel können griffbereit in der Vordertasche oder in einem abgetrennten Bereich im Hauptfach verstaut werden. Eine isolierte Vordertasche hält das Pausenbrot kühl.

Was ist in einem Set enthalten?

Den Hauptbestandteil jedes Schulsets stellt der Schulrucksack an sich dar – dieser ist in jedem Set enthalten. Danach hast du die Auswahl zwischen kleinen Sets mit drei Bestandteilen. In diesen Paketen sind neben dem Tornister noch ein Turnbeutel und eine Federmappe enthalten. Oder du entscheidest dich für ein großes, meist fünf-teiliges Set. Bestandteile dieser Schulsets sind zusätzlich zu den bisher genannten ein Brustbeutel, ein Schlamperetui bzw. Faulenzermäppchen oder eine große Sporttasche. Oft sind die Mäppchen auch noch mit allerlei Stiften, Linealen, Spitzer oder Radiergummis namhafter Marken bestückt.

In welchen Designs kann ich Sets erwerben?

Bei den Motiven lassen die Schulranzen-Sets keine Wünsche offen. Mädchen mögen Einhörner, Schmetterlinge, Herzen und Blumen als Motiv auf ihrem Tornister, während Jungen eher auf Fußball, Dinosaurier und Autos stehen. Wie so oft bestätigt auch hier die Ausnahme die Regel. Achte auf die Interessen deines Kindes, dann ist sicherlich für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Wie viel dürfen Einzelmodelle oder Sets wiegen?

Da sich Kinder noch im Wachstum befinden, sollten sie nur leichtes Gepäck mit sich tragen. Zu viel Gewicht kann zu gesundheitlichen und orthopädischen Problemen führen. Deshalb wiegen leere Schulranzen in der Regel nicht mehr als 900 Gramm. Auch die Einzelteile der Schulranzen-Sets sind sehr leicht. Eine Faustregel besagt, dass ein Kind nicht mehr als 10% Prozent des eigenen Körpergewichts heben darf. Achte zudem darauf, dass dein Kind die Träger des Schulranzens über beide Schultern zieht. Einseitig getragenes Gewicht kann zu Haltungsschäden und Rückenschmerzen führen.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!