ZurückStartseite|Lifestyle|Themenwelt|Apfelernte
Apfelernte
Apfelernte

Er ist das Lieblingsobst der Deutschen und mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von circa 24 kg der Dauergast in jeder deutschen Obstschale: der Apfel.

Dekotipp:

Das Lieblingsobst Apfel ist ein trendiges Dekoobjekt für Ihr Zuhause und ein Hingucker in Küche oder Wohnzimmer.

Die Apfelernte steht an

Es ist Erntezeit! Die saftigen Äpfel können nicht an einem Tag geerntet werden, da nicht alle Früchte zur gleichen Zeit reif sind. Werden die Äpfel zu spät gepflückt, faulen sie schnell und schmecken mehlig. Werden sie zu früh vom Baum entfernt, schrumpeln Äpfel schnell.

Es es Erntezeit
Lieblingsäpfel

Boskop, Elstar, Granny Smith – bestimmt kommen Ihnen die Namen bekannt vor. So heißen drei der liebsten Apfelsorten der Deutschen. Bevor Sie mit der Ernte beginnen, stellen wir Ihnen diese und weitere Lieblingsäpfel vor.

  • Boskop
    Boskop

    Merkmal/Färbung: rot oder grün
    Geschmack: intensiv herb-säuerlich
    Fruchtfleisch: fest und grob
    Verwendung: Kochen, Backen

  • Cox Orange
    Cox Orange

    Merkmal/Färbung: gelb mit orange-bräunlicher Färbung
    Geschmack: süß-würzig und leicht säuerlich
    Fruchtfleisch: fest
    Verwendung: Braten, Kochen

  • Elstar
    Elstar

    Merkmal/Färbung: zweifarbig, gelb und orangerot bis kräftig rot
    Geschmack: süß-säuerlich
    Fruchtfleisch: mittelfest
    Verwendung: Backen, da das Fruchtfleisch bei Hitze nicht zerfällt

  • Golden Delicious
    Golden Delicious

    Merkmal/Färbung: grüngelb bis goldgelb
    Geschmack: sehr süß
    Fruchtfleisch: feinzellig, zart
    Verwendung: Tafelapfel, Mus, Kompott, Obstsalat

  • Granny Smith
    Granny Smith

    Merkmal/Färbung: leuchtend grün
    Geschmack: säuerlich
    Fruchtfleisch: fest
    Verwendung: ideal zum Backen und Kochen, Tafelapfel

Reifegrad von Äpfeln

Der Apfelbaum hängt voller Früchte, Sie sind aber nicht sicher, ob sie schon reif sind? Erfahren Sie in unserem Apfelerntekalender, wann die gängigsten Apfelsorten geerntet werden können. Beachten Sie dabei auch den Unterschied zwischen der Pflück- und der Genussreife: Einige Apfelsorten müssen nach der Ernte noch einige Zeit gelagert werden, um ihr volles Aroma zu entfalten.

Der Kipptest - Reifegrad von Äpfeln bestimmen
Der Kipptest

Der am Baum hängende Apfel wird leicht angehoben und gekippt und gleichzeitig um ungefähr 90 Grad gedreht. Wenn er sich samt Stiel leicht vom Ast lösen lässt, ist er reif zum Ernten.

Reifebestimmung durch Kernfarbe

Schneiden Sie den Apfel einfach auf. Der Reifegrad eines Apfels lässt sich auch an der Farbe seiner Kerne erkennen. Sind diese braun gefärbt, ist der Apfel reif. Bei weißen oder gelblichen Kernen müssen die Äpfel noch hängen bleiben.

Äpfel richtig ernten & lagern

Für die Apfelernte benötigen Sie einige Erntehelfer. Neben einer Leiter, mit der Sie die höher hängenden Früchte erreichen können, sind Körbe zum Transport der Äpfel unverzichtbar. Optimal lagern lassen sich die Äpfel in Kisten oder im Frucht- und Gemüsefach des Kühlschranks.

Lagerung von Äpfeln
Die richtige Lagerung von Äpfeln

Säurliche, dickschalige Äpfel eignen sich für eine langfristige Lagerung besser als süße Äpfel mit dünner Schale. Lagern Sie die Äpfel in Kisten in kühlen, dunklen Räumen mit hoher Luftfeuchtigkeit. Die optimale Temperatur beträgt 2–6°C. Äpfel sollten nicht in der Nähe von Kartoffeln gelagert werden, da diese ein Gas absondern, das die Äpfel schneller faul werden lässt. Ein Apfel bleibt bei kühler Lagerung länger frisch und sollte daher für eine kurzfristige Lagerung in den Kühlschrank gelegt werden. Werden die Äpfel mit einem feuchten Papierhandtuch bedeckt dort gelagert, bleiben sie noch länger frisch. Sie dürfen so aber keinesfalls luftdicht verstaut werden.

Äpfel: kulinarischer Genuss
Rezepte mit unserem Lieblingsobst

Es gibt nichts Schöneres als in einen frischen, knackigen Apfel zu beißen? Stimmt. Aber diese Rezeptideen sind mindestens genauso lecker und dabei noch ausgefallene Varianten, einen Apfel zu genießen.

  • Apfelsalat mit Gemüse und Walnüssen
    Apfelsalat
  • Kassler-Auflauf mit Kartoffeln, Apfel, Lauch und gerösteten Walnüssen
    Kassler-Auflauf
  • Schweinemedaillons mit Apfel-Pflaumen-Kompott
    Schweinemedaillons mit Apfel-Pflaumen-Kompott
  • Blätterteig-Apfel-Rosen
    Blätterteig-Apfel-Rosen
Selbstgemachter Apfelsaft
Selbstgemachter Apfelsaft

Selbstgemachten Apfelsaft bekommen Sie ganz einfach mit einem Entsafter. Durch die schonende Verarbeitung bleiben die vielen Vitamine der Äpfel erhalten. Einen Liter Apfelsaft bekommen Sie aus ca. zwei Kilogramm Äpfeln. Für die Verarbeitung im Entsafter müssen Sie lediglich die Äpfel gründlich waschen und schneiden – dabei müssen Sie aber keine Schale oder das Kerngehäuse entfernen. Den Saft nach Belieben noch mit Honig, Zucker oder Zitrone abschmecken und in saubere Flaschen füllen.

Interessante Fakten rund um den Apfel
Fakt 1:

Nicht nur das Knacken der Schale beim Beißen in einen Apfel macht glücklich: Die Schale sollte am Apfel bleiben, denn in ihr sind bis zu 70% der gesunden Inhaltsstoffe enthalten.

 

Fakt 2:

Die Apfelkerne enthalten Amygdalin. Dieser Inhaltsstoff wird im Körper zu Blausäure umgewandelt, wenn man die Kerne zerkaut. Allerdings müsste ein Mensch eine praktisch unmögliche Menge an Äpfeln essen, um sich an den Kernen zu vergiften.

Fakt 3:

Das Ethylengas beschleunigt die Reifung von Obst und Gemüse und wird von den Äpfeln verströmt. Daher ist eine separate Lagerung besonders wichtig.

Apfelbäume selbst pflanzen

Jetzt ist die richtige Zeit, die Apfelernte im nächsten Jahr vorzubereiten. Apfelbäume werden im Herbst gepflanzt.

Apfelbäume pflanzen

Pflanzzeit
Im Herbst, ab Mitte Oktober, ist die richtige Pflanzzeit für Apfelbäume. So haben die Bäume vor dem ersten Frost noch Zeit, Wurzeln zu bilden. Im Frühjahr müssten sie parallel zu den Wurzeln Triebe und Blätter bilden, was zu viel Stress bedeutet. Wird ein älterer Baum gepflanzt, können Sie mit einer Ernte bereits im ersten Jahr rechnen. Bei jüngeren Bäumen ist etwas mehr Geduld gefordert.

Standort
Pflanzen Sie den Baum an einer sonnigen Stelle. Denn je mehr Sonne die Äpfel bekommen, desto mehr Vitamine enthalten sie. Der Baum wird wachsen und Schatten werfen: In der Nähe des Gemüsegartens oder sonnenbedürftiger Blumen ist ein Standplatz also eher ungünstig.

Weiterlesen

Befruchter
Die meisten Apfelbäume benötigen den Pollen einer anderen Apfelsorte, da sie selbst unfruchtbar sind und so keine Früchte bilden. Es sollte ein zweiter Baum gepflanzt oder abgeklärt werden, ob in der Nähe ein geeigneter Apfelbaum steht.

Einpflanzen
Die Wurzeln werden etwas zurückgeschnitten. Das regt den erneuten Austrieb und das Verzweigen der Wurzeln an. Das Pflanzloch sollte etwa doppelt so groß sein wie das Wurzelwerk. Füllen Sie es zu einem Teil mit Erde und setzen Sie dann den Baum hinein. Nun wird rundherum mit Erde aufgefüllt und gut gegossen. Den Baum am besten zusätzlich mit einem Pfahl abstützen, der mit einem Strick am Baumstamm direkt unter der Baumkrone befestigt wird.

Nach getaner Arbeit…
Zur Homewear

…in bequeme Kleider hüpfen!

Mehr Relaxsessel

…die Seele baumeln lassen!

Lifestyle Themenwelt

Entdecke noch mehr spannende und inspirierende Themen!