0%
ZurückStartseite|Lifestyle|Themenwelt|Der bienenfreundliche Garten
Von Bienen und Blumen
Der bienenfreundliche Garten

Bienen sind als Nutztiere für die Bestäubung unserer Pflanzen und die Produktion des leckeren Honigs wichtig. Mit ein paar Tricks im Garten kann jeder etwas gegen das Bienensterben tun und somit auch den leckeren regionalen Honig erhalten.

Bienen retten

Das »Bienensterben« ist seit Jahren ein wichtiges Thema. Dabei kann jeder von uns zum Beispiel im eigenen Garten einen kleinen Beitrag leisten, damit die Bienen weiterhin unsere heimischen Pflanzen bestäuben und leckeren, regionalen Honig produzieren. Just BEE careful!

Bienenfreundlicher Garten – so geht‘s:
Bienenfreundlicher Garten

1 Kräuterspirale

Gartenkräuter wie Salbei, Thymian, Rosmarin oder Oregano sind eine große Nahrungsquelle für Bienen. In einer Kräuterspirale angebaut, sind sie außerdem eine tolle Dekoration im Garten. Zudem finden Bienen in der Spirale Hohlräume, in denen sie Unterschlupf zum Nisten finden.


2 Efeu

Efeu ist aufgrund der späten Blüte eine wichtige Nektarquelle. Die kleinen gelbgrünen Blüten wachsen nur an älteren Pflanzen. Efeu sollte an geeigneten Orten gepflanzt werden.


3 Beeren

Obstbäume und Beerensträucher bieten zahlreiche Blüten und benötigen die Bienen zum Bestäuben, um Früchte zu tragen. Besonders gut eignen sich z. B. Himbeeren, Erdbeeren oder Johannisbeeren.



4 Blumen

Pflanze eine Mischung aus Früh-, Mittel- und Spätblühern. Achte bei den Pflanzen darauf, dass es keine sogenannten »gefüllten Blüten« sind. Bei diesen Blüten sind die Staubblätter auch Blütenblätter und bieten somit keine Pollen.


5 Nistplätze

Abgesehen von bienenfreundlichen Pflanzen, benötigen die kleinen Nutztiere auch Nisthilfen, um zu überleben. Offene Bodenstellen, sandige Flächen, Schneckenhäuschen oder ein Insektenhotel eignen sich dafür optimal.

DIY-Bienenhotel

Für alle, die selbst ein »Bienenhotel« bauen möchten, haben wir eine einfache Anleitung mit allen wichtigen Dingen, die für den Bau beachtet werden müssen.

Was kann ich sonst noch tun?
Regionaler Honig
Regionalen Honig kaufen!

Deutschland ist Weltmeister beim Honigverzehr: Jeder Deutsche isst im Jahr etwa 1,1 kg vom süßen Gold. In Deutschland gibt es circa 115.000 Imker und etwa 800.000 Bienenvölker. Jedes Bienenvolk produziert 20–30 kg Honig, und das zusammen deckt etwa 20% des Verbrauchs in Deutschland ab. Unterstütze die regionalen Imker und deren Bienenhaltung, indem du einheimischen Honig kaufst.

Wasserstelle anbieten!

Besonders bei großer Hitze brauchen Bienen eine Wasserquelle. Stelle im Garten oder auf dem Balkon eine flache Schale mit Wasser auf. Mit Kieselsteinen gefüllt, können die Bienen trinken, ohne in das Wasser zu fallen.

Wasserstelle für Bienen
Imker-Trend

Seit einigen Jahren liegt Imkern wieder im Trend. Auch BAUR tut seit Anfang des Jahres etwas für den Erhalt der Bienen! 

BAUR imkert
Auch bei BAUR ist vor einigen Monaten der Imker-Trend wortwörtlich eingezogen. Im April sind vier Bienenvölker mit vier Königinnen (ca. 150.000 Nutztiere) in die selbstgebauten Bienenstöcke gezogen. Unser Mitarbeiter Lukas betreut die vier Bienenvölker mit viel Liebe.
BAUR Mitarbeiter Lukas
BAUR Mitarbeiter Lukas

Der Jungimker begeistert sich auch in seiner Freizeit für das Imkern und ist deshalb genau der Richtige für den BAUR Bienenstock. Bereits mit 12 Jahren bekam Lukas sein erstes Bienenvolk und wurde durch seinen Opa in die Imkerei eingeführt. Heute produziert er mit der Hilfe seiner Bienen leckeren eigenen Honig.

Honig – süßes Gold

Der goldene Bienensaft schmeckt uns nicht nur toll, sondern ist auch wahnsinnig gesund. Der hohe Anteil an Fruchtzucker und Traubenzucker liefert dem Körper reichlich Energie. Honig ist mehr als ein Brotaufstrich oder Teesüßer. Er kann vielmehr bei vielen verschiedenen Gerichten im Mittelpunkt stehen, statt sie nur zu verfeinern: 

Schweinerückensteaks mit Honig, Apfel und Salbei
Schweinerückensteaks mit Honig, Apfel und Salbei
Verschiedene Honig-Aufstriche
Verschiedene
Honig-Aufstriche
Geschichteter Honigkuchen
Geschichteter Honigkuchen

Das passt perfekt dazu
Wussten Sie schon?
Schon gewusst?

Honig ist nahezu unbegrenzt haltbar. Dazu sollte der goldene Bienensaft dunkel, kühl, geschlossen und trocken gelagert werden. Fremdkörper können jedoch zum Verderben führen. Haben sich im Laufe der Zeit Kristalle gebildet, kann Honig durch Erhitzen wieder streichzart werden.

Honig bei Erkältung

Ein Hausmittel bei Halsschmerzen ist Tee oder Milch mit Honig. Die Inhaltsstoffe des Honigs hemmen durch ihre antibakterielle Wirkung Entzündungen. Tee und Milch sollten allerdings vor dem Süßen abkühlen, denn ab 40°C werden die heilenden Enzyme im Honig zerstört.

super

ging so

gar nicht