Fitnesstipps für Sportmuffel

Fitnesstipps für Sportmuffel

Sind Sie ein Sportmuffel? Mit diesen kleinen Übungen für zwischendurch werden Sie ganz entspannt ohne große Anstrengung fitter.

MOTIVATION
zum Anziehen:

Gibt es einen schöneren Motivationsgrund? Mit dieser schicken Sportmode kommen Sie gar nicht schnell genug in die Turnschuhen.

Morgendliche Aufwärmübungen

Den Morgen direkt mit Sport starten? Morgenmuffel können diese kleinen, schnellen Übungen gleich im Bett und bei der Morgenroutine machen.

1. Stretching im Bett

Beginnen Sie den Morgen erst einmal mit ein paar Stretchingübungen. Strecken Sie die Arme und Beine von sich und nehmen Sie bewusste Stretchingposen ein.

2. Zähneputzen

3. Wachmachgenuss

Während Sie morgens einen Kaffee oder Tee genießen, einfach die Zeit der Zubereitung für ein paar Stretchingübungen oder Sit-ups nutzen.

Perfekt vorbereitet für unsere Fitnesstipps

Bürotaugliche Übungen

Viele verbringen den Großteil ihres Tages sitzend im Büro. Gerade in so einem Fall sollte man versuchen, ein paar kleine Übungen in den Büroalltag zu integrieren. Diese kurzen Übungen lassen sich schnell im Büro und zu Hause durchführen. Zusätzlich sollten Sie zwischendurch öfter einmal aufstehen.

1 Den linken Arm gerade nach rechts strecken und mit dem rechten, angewinkelten Arm dagegen und leicht nach hinten drücken. Die Arme abwechseln.

2 An der Rückenlehne des Stuhls festhalten und breitbeinig stehen. Die Knie so beugen, dass sie nach außen zeigen.

3 Mit dem Rücken vor einen Stuhl stellen und so nach hinten beugen, dass die gerade gestreckten Arme die Sitzfläche berühren.

4 Aus dem geraden, hüftbreiten Stand das rechte Bein vom Boden abheben und mit der rechten Hand an den Körper ziehen. Das linke Bein leicht beugen. Die Beine abwechseln.
Weiterlesen ...
5 Im hüftbreiten Stand einen Arm senkrecht über dem Kopf nach oben strecken und den anderen Arm in die Hüfte stützen. Den gesamten Körper abwechselnd mit den Händen nach oben ziehen.
 
6 Neben einem Stuhl stehend einen seitlichen Ausfallschritt machen, sodass das jeweilige Bein nach vorn gedreht wird. Dabei mit einem Arm auf die Stuhlfläche stützen und den anderen Arm ausgestreckt nach oben bewegen.
 
7 Den Kopf abwechselnd zur linken und rechten Schulter neigen und kurz halten. Unterstützend kann man einen Arm zur Hilfestellung benutzen.
 
8 Mit etwas Abstand vor einen Tisch stellen. Die Beine in schulterbreiter Position stellen und die Hände auf die Tischkante legen. Die Arme so weit beugen, dass mit der Brust der Tisch fast berührt wird. Die Arme wieder ausstrecken, ohne den Tisch loszulassen.
 
9 Auf die Stuhlkante rutschen, die Hände flach neben dem Körper auf dem Stuhl abstützen, sodass die Finger die Stuhlkante umgreifen. Das Gewicht nach vorn verlagern und den Po senkrecht hoch und runter bewegen
 
10 Gerade auf dem Stuhl sitzen und die Arme gerade hinter den Körper und dann wieder nach vorn strecken.
 
11 Mit geradem Rücken auf einen Stuhl setzen und am Sitz des Stuhls festhalten. Beide Beine gerade hoch strecken und wieder herunternehmen.
 
12 Auf einem Stuhl sitzen und das rechte über das linke Bein schlagen. Den Oberkörper nach rechts drehen. Unterstützend mit den Armen am Knie und der Stuhllehne festhalten. Die Übung mit der anderen Seite wiederholen.
 
13 Entspannt gerade stehen und einen Arm gestreckt zum Boden ziehen, den anderen leicht anwinkeln. Der Kopf sollte die Bewegung mitmachen.
 
14 Gerade stehen und die Arme über dem Kopf gestreckt zusammenführen. Nach rechts und links strecken.
 
15 In etwas Abstand vor einen Tisch stellen. Die Beine in schulterbreiter Position stellen und die Hände auf die Tischkante legen. Den Oberkörper schräg nach vorn beugen und die Beine abwechselnd nach oben ziehen, sodass das Knie fast die Tischkante berührt.
 
16 Hüftbreit vor den Tisch stellen und mit einem Arm auf die Tischplatte stützen. Das Fußgelenk des rechten Beins mit dem rechten Arm greifen und zum Gesäß hin anwinkeln. Die Übung abwechseln.
 
17 Vor dem Tisch stehen, sodass mit ausgestrecktem Oberkörper die Unterarme auf der Tischplatte liegen. Der Rücken wird gerade gehalten.
 
18 Mit geradem Rücken so weit nach vorn beugen wie möglich. Am besten die Hände flach auf den Boden neben die Zehen legen.
 
19 Gerade auf dem Stuhl sitzend den Kopf langsam nach vorn zur Brust neigen und wieder nach hinten legen.
Bürotaugliches Outfit im sportlichen Look

Alltag sportlich nutzen

Kalorien verbrennen ohne Sport? Unser Blog BAUR & Me zeigt, wie es funktioniert

So funktioniert leicht abnehmen ohne Sport!

Wussten Sie, dass Sie auch gesund abnehmen können ohne Sport zu treiben? Vergessen Sie alle Abnehmtipps, denn viele Aktivitäten, von denen wir es bisher nicht erwartet haben, sorgen ebenfalls für einen hohen Kalorienverbrauch! Bei uns im Blog BAUR & Me verraten wir Ihnen, welche sieben Dinge noch Kalorien verbrennen und bei denen Sportmuffel sogar noch Spaß haben!

Entspannung am Abend

Mit einem Puls von über 180 sollte man nicht unbedingt ins Bett gehen. Daher ist es am Abend besonders wichtig, kleine Übungen zur Entspannung zu machen. So schlafen Sie schneller ein und haben einen erholsameren Schlaf.

Unser Tipp:
Abendmeditation

Abends einfach mal bewusst die Augen schließen und zur Ruhe kommen. Versuchen Sie, die Stille zu genießen und dabei den eigenen Tag zu reflektieren, bewusst die schönen Dinge hervorzuheben und die Sachen vor Augen führen, die man morgen verändern will.

Yogakissen für
Entspannungsübungen im Sitzen
Los gehts – auf zum Sport!

super

ging so

gar nicht

Zur Themenwelt

Entdecke noch mehr spannende und inspirierende Themen!