Herbstliebling Kürbis

Herbstzeit ist Kürbiszeit! Mit den strahlend bunten Farben gehören Kürbisse zum Herbst und leuchten in Gärten, auf Märkten oder im Supermarkt in ihren intensiven Farben entgegen. Erfahren Sie Wissenswertes über verschiedene Kürbissorten und vielfältige Einsatzmöglichkeiten für den Klassiker der Herbstdekoration.

Rund um den Kürbis

Sie sind klein, groß, rund, flach, orange, gelb oder sogar weiß: Insgesamt gibt es mehr als 800 Kürbissorten! Erfahren Sie interessante Details über drei der beliebtesten Kürbissorten Deutschlands.

Die 3 bekanntesten Kürbissorten
  • Hokkaido


    Aussehen

    knallig-orange Schale, kreisrunde Form

    Geschmack
    leicht nussiger Geschmack

    Schale
    Schale ist – anders als bei anderen Kürbissen – essbar, muss vorher aber gut gewaschen werden

    Fruchtfleisch
    festes, faserarmes, gelblich-oranges Fruchtfleisch

    Herkunft
    stammt aus Japan und wurde auf der gleichnamigen Insel Hokkaido aus Reisnusskürbissen gezüchtet, die die Amerikaner dort Ende des 19. Jahrhunderts einführten

  • Butternusskürbis


    Aussehen
    birnenförmig, zartgelbe Schale

    Geschmack
    feiner, nussig-buttriger Geschmack mit leichter Süße

    Schale
    dünne Schale, muss vor dem Kochen entfernt werden, da sie nicht richtig weich wird

    Fruchtfleisch
    zartes, helloranges Fruchtfleisch mit wenig Kernen

    Herkunft
    stammt ursprünglich aus Mexiko und wird heute vor allem in Lateinamerika und im Süden der USA angebaut

  • Muskatkürbis


    Aussehen

    deutlich gerippt, runde Form, im unreifen Zustand ist er dunkelgrün und wird mit zunehmender Reife beige oder orange

    Geschmack
    schmeckt leicht säuerlich, mit feiner Muskatnote und angenehm würzigem Duft, ist am besten, wenn der Kürbis noch nicht voll ausgereift ist

    Schale
    dünne Schale, sollte vor dem Verarbeiten entfernt werden

    Fruchtfleisch
    intensives Gelb bis Orangerot

    Herkunft
    stammt aus Mittel- und Südamerika

7 positive Eigenschaften von Kürbissen
  • Antioxidantien verringern das Risiko chronischer Krankheiten

  • Unterstützt das Immunsystem

  • Sättigende Ballaststoffe, positiv für Diabetiker

  • Beta-Carotin als aktiver Zellschutz und Entzündungshemmer

  • Vitamin A als Nährstoff für verbesserte Sehkraft

  • Phytosterine senken LDL-Cholesterin

  • Aminosäure Tryptophan beeinflusst unsere Stimmung positiv
Kürbis zurbereiten
Jeder der Lieblingskürbisse wird anders verarbeitet und kann unterschiedlich zubereitet werden. Wir verraten Ihnen, wie Sie die Sorten richtig zubereiten und leckere Kürbisrezepte für den Herbst zaubern können!
Hokkaido
Zuerst wird der holzige Stiel abgeschnitten und der Kürbis mit einem großen, scharfen Messer halbiert, dass vorne spitz zuläuft. So kann in den Kürbis gestochen und vorsichtig geschnitten werden.

Anschließend die Kerne und Fasern mit einem Löffel entfernen. So kann das Fruchtfleisch leicht in die gewünschte Form geschnitten werden.
Butternusskürbis
Der Kürbis wird längs zerteilt. Die im unteren Teil des Kürbisses befindlichen Kerne und Fasern können mit einem Esslöffel einfach entfernt werden.

Danach werden der Stielansatz und Boden abgeschnitten. Die Hälften können so sicher aufgestellt und die Schale leicht entfernt werden.
Mehr Schäler
Muskatkürbis
Eine große Spalte wird mit einem großen, spitzen Messer aus dem Kürbis geschnitten. Aus dieser Spalte werden die Kerne und Fasern mit einem Esslöffel gelöst.

Jetzt den Kürbis schälen. Das Fruchtfleisch wird nun nach Belieben geschnitten. Der restliche Kürbis wird dann ebenso zerteilt und verarbeitet.
Leckere Rezepte mit Kürbis
Die leckeren Kerne der Kürbisse sollten bei der Verarbeitung keinesfalls ungenutzt bleiben! Die kleinen Kerne sind reich an Vitamin B, C und E, Provitamin A, Eisen, Kalzium, Magnesium, Selen und Zink. Die Kerne werden für die weitere Verarbeitung im Wasser von Fasern und Saft befreit und anschließend mit einem Tuch getrocknet.
Kürbis dekorieren
Klassische Kürbisdeko in Orange, Gelb oder Grün bringt die strahlenden Herbstfarben in die vier Wände. Ein edler Dekotrend dieses Jahres sind weiße Kürbisse, die mit gedeckten Tönen wie Grau oder Schwarz kombiniert werden, aber auch mit Goldfarben und kalten Pastelltönen harmonieren.
Bei dem Service bleibt kein Wunsch offen
Schon gewusst:
So kuschelig kann der Herbst werden!
Zur Themenwelt

Entdecke noch mehr spannende und inspirierende Themen!