Leuchtmittel-Ratgeber: Alles was du über Lampen wissen musst! | BAUR
0%
ZurückStorefront|Lifestyle|Themenwelt|Leuchtmittel-Ratgeber

Leuchtmittel-Ratgeber

Alles über LEUCHTMITTEL, Lux und Lumen
Wenn du auf der Suche nach einer Lampe bist, ist die Auswahl enorm groß: Ähnlich wie bei einer Käsetheke wird man oft vom Angebot erschlagen und fragt sich nicht selten, worin eigentlich der Unterschied zwischen den einzelnen Sorten besteht. Da es bei den Leuchtmitteln genauso ist, haben wir für dich eine Übersicht über die verschiedenen Leuchtmitteltypen, ihren Fassungen und Eigenschaften zusammengestellt, um endlich Licht in die Dunkelheit zu bringen.
Lampensorten Lampenfassungen Leuchtmittel Halogen vs LED

Die verschiedenen Lampensorten und ihr Einsatzgebiet

Die gute alte Glühbirne, wie wir sie von früher noch allzu gut kennen, gehört mittlerweile der Geschichte an. Die Frage ist: Was ist ein würdiger und energieeffizienter Nachfolger? Wir stellen dir die gängigen Leuchtmittel in unserem Ratgeber vor:
Energiesparlampen

Energiesparlampen

Diese energiesparende Lampe wurde entwickelt, bevor es die LED gab. Sie ist weitaus energieeffizienter als die damals herkömmliche Glühbirne. Doch der Ruf der Energiesparlampen ist nicht mehr so gut, wie er einmal war. Denn auch wenn sie energieeffizienter als Glühbirnen und Halogenlampen sind, enthalten sie giftiges Quecksilber. Wenn die Lampen zerbrechen, ist Vorsicht geboten, denn es werden giftige Quecksilberdämpfe freigesetzt, welche das Nervensystem schädigen können. In vielen Ratgebern über quecksilberhaltige Leuchtmittel wird daher empfohlen, sobald eine Lampe zerbricht:

  • Umgehend gut lüften
  • Raum zu verlassen
  • Scherben später mit Schutzhandschuhen entsorgen
Wichtig: Verzichte auf den Staubsauger, denn so verteilst du den giftigen Dampf nur im Zimmer. Einen weiteren Nachteil gibt es bei der Entsorgung, denn Energiesparlampen dürfen nicht in den Hausmüll. Außerdem: Wer eine Energiesparlampe anknipst, muss einen Moment warten bis die Lampe ihre volle Lichtleistung erreicht. Auch die Farbwiedergabe liegt nur bei 80 %. Dafür wurde die Farbtemperatur im Vergleich zu früher entscheidend verbessert, denn die Lampen schaffen mittlerweile ein angenehm warmes Licht. Energiesparlampen leben ca. 10.000 Stunden und sind in der Regel nicht dimmbar.
Halogenlampen

Halogenlampen

Wenn du warmes Licht schätzt, wirst du dich über Halogenlampen freuen. Halogenlampen sind Temperaturstrahler, d.h. sie erzeugen Licht durch Wärme. In einer luftdichten Glasglocke strömt das Gas Halogen. Wie bei der Glühbirne gibt es auch bei der Halogenlampe einen Glühdraht. Der Draht der Halogenlampe erwärmt sich gewollt auf extrem hohe Temperaturen im Bereich 2.700 °C bis 3.100 °C. Bei solchen Temperaturen lösen sich Wolfram-Atome vom Glühdraht und verbinden sich mit dem Gas. Die Verbindung ist reversibel, sodass der Draht nicht dünner wird. Man spricht vom Wolfram-Halogen-Kreisprozess. Halogenlampen haben den Vorteil, dass sie sich dimmen lassen. Du kannst sie außerdem unbesorgt im Hausmüll entsorgen, denn das Halogengas ist nicht gefährlich. Der Nachteil ist, dass sie nur mäßig energieeffizient sind. Deshalb sollen sie in ca. vier Jahren vom Markt verdrängt werden. Ihre Lebensdauer beläuft sich auf ca. 2.000 Stunden.
LED-Lampen

LED-Lampen

LED: Light Emitting Diode, bedeutet schlichtweg so viel wie Leuchtdiode. Es gibt mittlerweile viele Ratgeber zu diesem Leuchtmittel, welche den Austausch veralteter Lampen mit LEDs empfehlen. Der Grund: Die LED ist stark auf dem Vormarsch, hat eine enorm hohe Energieeffizienzklasse und ist in immer mehr Farben und Formen auf dem Markt erhältlich. Sie hält bis zu 25 Jahre und ist auch bei Minustemperaturen voll einsatzfähig. Deshalb ist sie auch als Außenleuchte sehr beliebt. LED-Lampen sind mit einem lichtemittierenden Halbleiterkristall ausgestattet und haben eine Lebensdauer von 15.000 - 40.000 Stunden. Mittlerweile gibt es sogar einige dimmbare Exemplare auf dem Markt. Besonders beliebt sind auch LED-Leuchtmittel mit Farbwechsel. Oft gibt es sie in sogenannten LED-Stripes, die sich einfach an oder hinter diversen Möbeln anbringen lassen und mit indirekter Beleuchtung eine angenehme Licht-Stimmung schaffen.
LED-Filament-Lampe

LED-Filament-Lampe

Glühlampen-Fans dürfen sich freuen, denn die Weiterentwicklung der handelsüblichen LED mutet in ihrem Erscheinungsbild der alten Glühlampe an. LED-Filament-Lampen haben auch den charakteristischen Abstrahlwinkel der Glühbirnen und schaffen so ein besonders gleichmäßiges Licht. Sie funktionieren mit LED-Leuchtfäden. Ihre Lebensdauer beträgt ca. 20.000 Stunden bei einer Schalthäufigkeit von über 25.000 Mal. Mit 100 Lumen pro Watt sind sie darüber hinaus sehr energieeffizient.
Leuchtstoffröhren

Leuchtstoffröhren

Anders als die Glühlampe oder Halogen-Lampe, verwendet die Leuchtstofflampe keinen glühenden Draht, sondern ein Gas. Das Licht wird nicht durch Wärme, sondern durch Stoßionisation erzeugt. Man spricht auch von Gasentladungslampen. Auch sie enthalten das extrem giftige Quecksilber. Leuchtstoffröhren können je nach Lichtfarbe unterschiedliche Gasgemische enthalten, wie z.B. Neon für rotes oder Natrium für gelbes Licht.
Neon-Röhre

Neon-Röhre

Oft wird dieser Begriff fälschlicherweise synonym zur Leuchtstoffröhre verwendet. Dabei gibt es Unterschiede: Die Neonröhre leuchtet rötlich und beinhalten das namensgebende Neon-Gas. Auch sie gehören zur Kategorie der Gasentladungslampen. Diese funktionieren, indem eine Spannung zwischen Kathode und Anode aufgebaut wird. Durch die Gasentladung kommt es zur Ausstrahlung von Licht. Dieser Vorgang wird auch als Lumineszenz bezeichnet: Ein von außen angeregter Wirkmechanismus, der Lichtaussendung zur Folge hat.

Welche Lampe ist für deine Bedürfnisse geeignet?

In unserem Leuchtmittel-Ratgeber hast du nun viel über die verschiedenen Lampenarten erfahren. Doch welche davon solltest du zuhause wählen? Wenn ein Raum selten genutzt wird, kannst du dort unbesorgt eine Halogenlampe benutzen. Der Energieverbrauch ist dann irrelevant. Energiesparlampen sind meistens eher unbeliebt, denn sie haben eine lange Startzeit. Vor allem bei Tieftemperatur-Starts laufen sie nur langsam an und du musst ein paar Sekunden warten, bis die volle Lichtleistung erreicht ist. Energiesparlampen sind deutlich günstiger als LEDs. Daher sind sie ideal für Bereiche geeignet, die langfristig beleuchtet werden sollen. LED-Beleuchtung hingegen ist die perfekte Wahl für kurze Schaltzyklen, zum Beispiel bei Außenwandleuchten mit einem Bewegungsmelder. Die integrierte Kühlung verhindert zudem starke Hitzeentwicklung. Teurer ist nur die LED-Filament-Lampe. Sie überzeugt jedoch durch ihre Optik, gleichmäßiges Licht, Energieeffizienz und Langlebigkeit.

Welche Fassung für welche Lampe?

Während der Lampensockel das Gewinde am Leuchtmittel selbst bezeichnet, meint die Fassung den Gewindeteil an der Leuchte. Man unterscheidet zwischen Schraub- und Stecksockel. Nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip müssen Sockel und Fassung immer zueinander passen.
Schraubsockel E27
Schraubsockel
E27
Schraubsockel E14
Schraubsockel
E14
Schraubsockel E40
Schraubsockel
E40
Stecksockel GU10
Stecksockel
GU10
Stecksockel G9
Stecksockel
G9
Stecksockel GU5.3
Stecksockel
GU5.3
Stecksockel GU4 Stiftsockel G4
Stecksockel GU4 Stiftsockel G4
Sockel R7s für Halogenstäbe
Sockel R7s für Halogenstäbe
Bajonettsockel B15d und B22d
Bajonettsockel B15d und B22d
Röhrensockel G13
Röhrensockel
G13

Lux, Lumen, Kelvin – so unterscheiden sich Leuchtmittel:

Wer Lux, Lumen und Kelvin zum ersten Mal hört, wird sich wenig darunter vorstellen können. Was es mit diesen physikalischen Größen auf sich hat, erfährst du im Definitionsteil unseres Leuchtmittel-Ratgebers.

Lux

Die physikalische Einheit lx ist die Beleuchtungsstärke. Lux meint die Intensität mit der eine Fläche angestrahlt wird. Die Bezeichnung leitet sich vom Lateinischen ab und bedeutet übersetzt „Licht“. Die empfohlene Beleuchtungsstärke variiert für jeden Raum.
Wir empfehlen:
  • In Schlafräumen ca. 45 lx
  • Im Wohnzimmer ca. 77 lx
  • Im Badezimmer vor dem Spiegel ca. 110 lx
  • Im Foyer oder Flur ca. 207 lx
  • Im Arbeitszimmer/ im Büro am Schreibtisch ca. 500 lx

Lumen

Unter Lumen (lm) versteht man die SI-Einheit des Lichtstroms einer Lichtquelle. Sie gibt an, wie viel Licht pro Zeiteinheit erzeugt wird. Kurz, Lumen gibt die Helligkeit einer Leuchte an und wie stark das Licht nach allen Seiten hin abgesondert wird. Sie wird auch als Lichtleistung bezeichnet und in Watt (W) angegeben. Eine Kerze hat beispielsweise 1 bis 12 lm. Zum Vergleich: Eine LED hat ca. 130 lm. Wie effizient eine Lampe leuchtet, wird mit der physikalischen Größe der Lichtausbeute gemessen und in Lumen pro Watt (lm/W) angegeben. Anhand dieses Wertes kannst du erkennen, wie viel Energie in Licht umgewandelt wird, wobei hohe Werte für mehr Effizienz sprechen.
Beispiele:
  • Eine Halogenlampe hat ca. 20 lm/W
  • Eine Leuchtstofflampe hat ca. 60 bis 90 lm/W
  • Eine LED-Lampe hat ca. 60 bis170 lm/W

Lichtfarbe

Die Lichtfarbe von Leuchtmitteln wird auch Farbtemperatur genannt und in Kelvin gemessen. Sie wird in drei Gruppen eingeteilt:
Lichtfarbe
Farbtemperatur in Kelvin
2.700 - 3.300
> 5.300
3.300 - 5.300

Candela

Die Einheit Candela (cd) bezeichnet die Lichtstärke und setzt Lumen in Relation zum Abstrahlwinkel. Hierbei kommt es darauf an, ob die Lumen frei sind oder gebündelt werden. Zur Veranschaulichung: Ein Spot strahlt gebündeltes Licht, eine Retrofit-LED-Lampe strahlt gleichmäßig nach allen Seiten. Gebündelt erzielt das Licht einen höheren Candela-Wert, d.h. die Leuchte wirkt heller.

Der Farbwiedergabeindex

Der Farbwiedergabeindex, Colour Rendering Index (CRI) oder allgemeiner Referenzindex (RA), gibt die Natürlichkeit der Farben an. Gemeint ist, wie natürlich die Farben eines angestrahlten Gegenstands wiedergegeben werden. Mit diesem Index hast du einen Vergleichswert, der die Lichtqualität verschiedener Leuchtmittel bestimmt. Der Index hat einen Wert zwischen 1 und 100 (ohne Einheit), dabei ist 100 der höchste Wert, den das Licht erzielen kann:
CRI / RA
100
95 bis 100
60 bis 98
80 bis 89
60 bis 90

Welches Leuchtmittel ist besser: Halogen vs. LED

Unser Leuchtmittel-Ratgeber kann dich zwar über die Lampenarten informieren und dir wertvolle Energiespar-Tipps liefern, aber welche Beleuchtung du für dein Heim wählst, bleibt letztendlich dir überlassen. Pauschal lässt sich nicht sagen, ob LEDs oder Halogen-Leuchten für dich besser geeignet sind. Lange Zeit waren Halogenlampen das favorisierte Leuchtmittel als Ersatz für die alte Glühbirne. Sie strahlen ein wärmeres Licht ab als LED. Wer es also lieber schummrig und gemütlich warmweiß mag, der sollte zur Halogenlampe greifen. Die LED-Leuchte empfiehlt sich für Bereiche, die lange und oft beleuchtet werden müssen. Wer Licht im Außenbereich einsetzen möchte, profitiert von der Langlebigkeit und Temperatur-Unabhängigkeit der LEDs. Außerdem sind LED-Lampen mit einem ca. 85% geringeren Stromverbrauch effizienter und sparsamer als Halogen-Leuchten. LEDs gelten als Leuchtmittel der Zukunft und sind im Vergleich zur Halogenleuchte langlebiger und entwickeln kaum Wärme.
Welches Leuchtmittel ist besser: Halogen vs. LED
Achte auf die Spannung, wenn du deine alten Leuchtmittel durch moderne Beleuchtungsmittel ersetzen möchtest. Es gibt Hoch- und Niedervolt-Halogenlampen. Der LED-Ersatz muss für die gleiche Spannung wie die zu ersetzende Halogenlampe geeignet sein. Der Anschaffungspreis für LEDs ist auf den ersten Blick zwar höher, aber wenn du sie langfristig und oft nutzt, zahlt sich die moderne LED-Technologie aus!
Mehr zum Thema Beleuchtung
Sei der Erste! Noch gibt es zu diesem Thema kein Feedback.
Jetzt bewerten!
Nur mit deiner Hilfe können wir uns verbessern und dir noch mehr Inspiration bieten. Was hat dir besonders gefallen? Was können wir besser machen? Sag uns deine Meinung und werde ein Teil des Lifestyle-Magazins!
Wie hat dir das Thema gefallen?
Jetzt bewerten!
Nur mit deiner Hilfe können wir uns verbessern und dir noch mehr Inspiration bieten.

Was hat dir besonders gefallen? Was können wir besser machen? Sag uns deine Meinung und werde ein Teil des Lifestyle-Magazins!
Nutzungsbedingungen

für Kundenbewertungen auf BAUR

Liebe BAUR-Kundin, lieber BAUR-Kunde,
Diese Nutzungsbedingungen regeln Ihr Verhalten im Zusammenhang mit dem von der BAUR Versand (GmbH & Co KG), im nachfolgenden "BAUR" genannt, angebotenen Service "Kundenbewertungen". Im Falle eines Konflikts zwischen den Datenschutzbestimmungen von BAUR und diesen Nutzungsbedingungen gelten diese Nutzungsbedingungen vorrangig in Bezug auf den Service "Kundenbewertung".

Mit der Teilnahme am Service "Kundenbewertung" stimmen Sie der Verarbeitung der von Ihnen übermittelten persönlichen Daten im Rahmen der Auswertung der Bewertungsergebnisse zu.

Durch das Einreichen von Inhalten bei BAUR vertreten und gewährleisten Sie Folgendes:

  • Sie sind alleiniger Urheber und Inhaber der Urheberrechte daran;
  • Sie verzichten freiwillig auf alle Urheberpersönlichkeitsrechte, die Sie ggf. an solchen Inhalten besitzen;
  • alle von Ihnen eingegebenen Inhalte sind richtig;
  • Sie sind mindestens 13 Jahre alt und stimmen zu und gewährleisten, dass die Verwendung der von Ihnen bereitgestellten Inhalte nicht die Nutzungsbedingungen verletzt und keinen Schaden bei natürlichen und juristischen Personen verursacht.
  • Sie akzeptieren, dass Ihre abgegebene Bewertung auch bei Webseiten anderer Unternehmen der BAUR Gruppe, wie z.B. BAUR.de, quelle.de, universal.at, quelle.at, quelle.ch und ackermann.ch veröffentlicht werden können.

Darüber hinaus stimmen Sie zu und gewährleisten, dass Sie keine Inhalte einreichen,

  • die Ihnen bekanntermaßen falsch, ungenau oder irreführend sind;
  • die ein Copyright, ein Patent, eine Marke, ein Betriebsgeheimnis oder Veröffentlichungsrechte bzw. Datenschutzrechte eines Dritten verletzen;
  • die ein Recht, ein Gesetz, eine Verordnung oder eine sonstige Regelung verletzen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bestimmungen zum Verbraucherschutz, zum unlauteren Wettbewerb, zur Antidiskriminierung und zur irreführenden Werbung);
  • die für irgendeine natürliche oder juristische Person, Gesellschaft, Unternehmen oder Körperschaft diffamierend, verunglimpfend, verleumderisch, hasserfüllt, rassistisch oder religiös voreingenommen, anstößig, bedrohend oder belästigend sind oder vernünftigerweise so aufgefasst werden können;
  • für die Sie eine Zahlung oder andere Gegenleistung eines Dritten erhalten haben;
  • die Informationen bezüglich anderer Websites, Adressen, Email-Adressen, Kontaktinformationen oder Telefonnummern enthalten, oder die einen Computer Virus, Würmer oder andere potenziell gefährliche Computer-Programme oder Dateien enthalten.

Mit der Übermittlung der Kundenbewertung sichern Sie zu, BAUR (sowie deren Geschäftsführer, Direktoren, Vertretern, Vertretungsbefugten, Bevollmächtigten, Gehilfen, beteiligten Unternehmen, Mitarbeitern und Beschäftigen und externen Dienstanbietern) zu entschädigen und von allen Ansprüchen, Forderungen und tatsächlichen Schäden sowie Folgeschäden jeglicher Art und Natur, bekannt oder unbekannt, einschließlich vertretbarer Anwaltskosten freizustellen, die aus der Nichteinhaltung Ihrer oben genannten Zusagen und Gewährleistungen oder Ihrer Übertretung eines Gesetzes oder der Verletzung Rechte Dritter entstehen.

Für jeden von Ihnen übermittelten Inhalten gewähren Sie BAUR unbefristete, unwiderrufliche, unentgeltliche, übertragbare Rechte und Lizenz für Gebrauch, Kopie, Modifikationen, Gesamtlöschung, Anpassung, Veröffentlichung, Übersetzung sowie das Erstellen von abgeleiteten Arbeiten und und/oder den Verkauf und/oder das Verteilen solchen Inhalts und/oder die Einarbeitung solchen Inhalts in beliebiger Form, Medium oder Technologie, weltweit und ohne jegliche Entschädigung für Sie.

Sämtliche von Ihnen im Rahmen der Kundenbewertung übermittelte Inhalte dürfen von BAUR nach ausschließlich eigenem Ermessen verwendet werden. BAUR behält sich das Recht vor, sämtliche Inhalte auf der Website von BAUR zu ändern, zu kürzen oder zu löschen, die BAUR nach eigenem Ermessen für nicht vereinbar mit den Richtlinien für Inhalte oder einer anderen Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen hält. BAUR übernimmt keine Gewähr dafür, dass Sie über BAUR die Möglichkeit erhalten, von Ihnen eingereichte Inhalte zu bearbeiten oder zu löschen. Bewertungen und schriftliche Kommentare werden normalerweise innerhalb von 3 bis 5 Arbeitstagen gepostet. BAUR behält sich jedoch das Recht vor, jede Einreichung aus beliebigem Grund zu entfernen oder zurückzuweisen. Sie erkennen an, dass Sie und nicht BAUR für die Inhalte Ihrer Einreichung verantwortlich sind. Keiner der von Ihnen eingereichten Inhalte darf BAUR, seine Agenten, Niederlassungen, verbundene Unternehmen, Partner, externen Serviceprovider sowie deren jeweilige leitende Angestellte, Vertreter und Beschäftigte zum Vertrauensschutz verpflichten.

Durch das Übergeben Ihrer E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrer Bewertung und Testberichts stimmen Sie zu, dass BAUR und seine Lieferanten für Services Ihre E-Mail-Adresse dazu verwenden dürfen, um Sie über den Status Ihrer Kundenbewertung zu informieren oder zu anderen administrativen Zwecken.