0%
ZurückStorefront|Lifestyle|Themenwelt|Machen Streifen dick?
26. Januar 2019| Mode

Machen Streifen dick?

So tragen Querstreifen garantiert nicht auf!
Längsstreifen strecken, Querstreifen dagegen machen dick – aber stimmt das wirklich? Dieses Modevorurteil hält sich leider immer noch hartnäckig, dabei sind Streifen bei den meisten Frauen nicht mehr aus dem Kleiderschrank wegzudenken. Keine Sorge! Wir zeigen euch, auf was ihr beim Tragen der modischen Streifen achten solltet und wie ihr eure Rundungen perfekt in Szene setzt.

Längsstreifen strecken optisch

Dass Längsstreifen schlanker machen, ist wissenschaftlich bewiesen. Es gibt sogar eine Bezeichnung für dieses Phänomen: die Horizontal-Vertikal-Täuschung. Dabei handelt es sich um eine optische Täuschung, die uns vertikale Linien länger erscheinen lässt, als sie tatsächlich sind. Und das gilt eben auch für Kleidung mit Längsstreifen: Sie lassen die Trägerin länger erscheinen, strecken also die Silhouette. Und das wiederum macht uns optisch schlanker. Für lange, schlanke Beine einfach auf Hosen oder Röcke mit Längsstreifen setzen, Blusen mit dem modischen Print kaschieren ein kleines Bäuchlein.

Nicht alle Querstreifen machen dick

Dass Querstreifen dick machen, kann man so pauschal nicht sagen. Vielmehr kommt es auf die Passform, die Farbe und vor allem die Breite der Streifen an.
Dünne Streifen auf dunklem Grund oder auch Ton-in-Ton stehen allen Frauen. Die Streifen sollten zwischen 1 und 4 Zentimeter breit sein, denn dann empfindet sie das menschliche Auge als angenehm. Außerdem sollten sie gleichmäßig angeordnet sein und sich kein Aufdruck auf dem Kleidungsstück befinden.
Flächige Streifen oder Blockstreifen hingegen teilen ein Kleidungsstück optisch auf und können gezielt zum Kaschieren von Problemzonen eingesetzt werden. Ein breiter, heller Streifen auf Höhe der Taille betont diese und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Mitte des Körpers.
Frauen mit breitem Oberkörper kombinieren zu den Querstreifen am besten eine lange Kette oder einen dünnen Schal. Dies wirkt wie eine vertikale Linie und durchbricht die Querstreifen. Ein Rock mit horizontalen Blockstreifen zieht den Blick auf die Hüfte, macht sie optisch breiter und lenkt somit von breiten Schultern ab.
Auch farbige Streifen können gezielt verwendet werden, um Körperteile zu betonen oder von ihnen abzulenken. Ein andersfarbiger Streifen auf Taillenhöhe betont diese und lenkt von Bauch und Schultern ab. Wer lieber eine breite Hüfte kaschieren will, der setzt auf breite Querstreifen oder farbige Streifen im Schulterbereich.
Doch keine Lust auf gestreift?

super

ging so

gar nicht