Nachhaltigkeit im Alltag - das kannst du sofort tun | BAUR
0%
ZurückStorefront|Lifestyle|Themenwelt|Nachhaltigkeit im Alltag
Nachhaltigkeit im Alltag

Nach- haltigkeit im Alltag

10 Tipps für Umweltschutz im Alltag -
die ihr sofort umsetzen könnt
Es gibt keinen Planeten B! Wir alle können aber dabei helfen, dass auch die nachfolgenden Generationen in einer gesunden und grünen Umgebung aufwachsen und leben können. Jeder Beitrag zählt: Diese Umwelttipps könnt ihr sofort umsetzen und damit für mehr Nachhaltigkeit im Alltag sorgen.

Nachhaltigkeitstipps für den Haushalt

In puncto Nachhaltigkeit sind es nicht nur die großen Gesten und Veränderungen, die einen Unterschied machen.
Diese Tipps könnt ihr sofort im eigenen Haushalt umsetzen und somit Tag für Tag Umweltschutz im Alltag leisten.

Weniger Müll produzieren

In Deutschland produzieren wir pro Person rund 230 kg Müll im Jahr. Das ist eine große Menge und belastet in hohem Maße unsere Umwelt. Dabei gibt es viele einfache Möglichkeiten, den Müll zu reduzieren - oftmals ist es nur Gewohnheitssache.

Nutzt beim Einkaufen eure eigenen Taschen, statt auf Plastik- und Papiertüte zurückzugreifen. Kleine Einkaufsbeutel zum Beispiel können in der Handtasche verstaut werden, und sind auch bei spontanen Einkäufen einsatzbereit. Achtet bereits während des Einkaufs auf die Verpackung der Lebensmittel & Co und greift vorzugsweise zu recycelbaren Materialien. Viele Metzger und Bäcker befüllen inzwischen auch mitgebrachte Behälter. Obst und Gemüse am besten lose kaufen. Greift zu Glas- statt Plastikflaschen und nutzt Groß- und Nachfüllpackungen.

Auch im Haushalt gibt es viele Möglichkeiten Müll zu vermeiden. Vermeidet Einmalartikel und setzt stattdessen auf wiederverwendbare Alternativen: Baumwolllappen statt Papiertücher, Bienenwachstuch statt Folie, waschbare Abschmikpads statt Watte. Oder auch unser liebstes Morgengetränk ist nachhaltiger im Espressokocher zubereitet als in der Kapselmaschine.

Strom sparen

Tatsache ist: Die Erzeugung von Strom verbraucht Unmengen an Ressourcen und belastet in Form von Feinstaub und Treibhausgasen unsere Umwelt. In einem ersten Schritt verbessert der Wechsel zu einem Ökostromanbieter die eigene Klimabilanz. Ansonsten gilt es, sparsam mit unserer Energie umzugehen.
Nachhaltige Haushaltsgeräte
Die größten "Stromfresser" in unseren Haushalten sind große Elektrogeräte. Hier lohnt es sich, sie nach und nach gegen energieeffiziente Modelle auszutauschen. Gleiches gilt für die Beleuchtung: Mit energiesparenden Leuchtmitteln wie beispielsweise LED-Leuchten, kann der Verbrauch deutlich gesenkt werden. Und auch mit kleinen Maßnahmen können wir im Alltag nachhaltiger sein: Geräte wie Fernseher & Co. zum Beispiel nicht nebenbei laufen lassen und ausschalten, statt den Stand-by-Modus zu nutzen.

Nachhaltig konsumieren

Wem die Umwelt am Herzen liegt, sollte beim Neukauf von Ware auf nachhaltige Materialien, eine gute Qualität und lange Haltbarkeit achten.
Setzt in puncto Textilien und Mode auf umweltfreund­liche, hochwertige Natur­materialien und bevorzugt zeitlose Schnitte und Farben statt kurzweilige Trends.
Massive Holz­möbel aus nachhaltiger Forstwirtschaft sind umweltverträglich, robust und können über Generationen hinweg genutzt werden.
Bevor Ersatz angeschafft wird: Beschädigungen können oftmals selbst oder von einem Fachmann repariert werden. Ansonsten gibt es viele tolle Möglichkeiten, alten oder kaputten Kleidungs- und Möbelstücken durch Upcycling neues Leben einzuhauchen.

Klimaschonende Ernährung

Die moderne Erzeugung von Lebensmittel, unsere Ernährung sowie der Anspruch auf ständige und ganzjährige Verfügbarkeit, hat schwere Folgen für unsere Umwelt. Dabei leisten bereits kleine Änderungen in unserem Essverhalten einen großen Beitrag zum täglichen Umweltschutz.

Regional und saisonal einkaufen

Erdbeeren im Winter oder die Ananas aus Südamerika: In unseren Supermärkten ist immer Saison und jedes noch so exotische Lebensmittel ganzjährig verfügbar. Der benötigte Energieverbrauch für Treib- und Lagerhäuser sowie die Emissionen aus den Langstreckentransporten belasten jedoch in hohem Maße unser Klima. Deutlich nachhaltiger leben wir, indem wir vor allem auf saisonal und regional verfügbare Lebensmittel zurückgreifen. Wochen- und Bauernmärkte oder Hofläden bieten hierfür tolle Einkaufsmöglichkeiten, bei denen ihr gleichzeitig die Betriebe aus euerer Region unterstützt. Darüber hinaus könnt ihr - auch auf kleinem Raum - Lebensmittel wie Gemüse oder Kräuter einfach selbst anbauen.
Mehr zum Thema Eigenanbau und Urban Gardening

Auf Leitungswasser zurückgreifen

Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel: Ein bis drei Liter trinkt jeder von uns am Tag. Die einfachste und effektivste Art, hierbei die Umwelt zu schützen ist, Leitungswasser zu trinken, statt Wasser in Flaschen zu kaufen. Mit der Ausnahme von Haushalten mit Bleirohren ist laut Umweltbundesamt Leitungswasser vollkommen unbedenklich und weist eine gute bis sehr gute Qualität auf. Das ist nicht nur gut für die Umwelt, es schont auch den Geldbeutel. Dabei wird empfohlen, das Leitungswasser kurz laufen zu lassen, bis es kalt und frisch aus der Leitung kommt.

Tipp: Mit einem Wassersprudler könnt ihr Leitungswasser ganz einfach selbst mit Kohlensäure aufpeppen.

Weniger Fleisch essen

Wir lieben unser Schnitzel und unseren Sonntagsbraten. Fakt jedoch ist, dass in puncto Ernährung unser Fleischkonsum die größte Umweltbelastung darstellt. Grund hierfür sind die Treibhausgase, die aus der Tierhaltung und der dazugehörigen Intentsivbewirt­schaftung von Futtermittelflächen entstehen. Für mehr Nachhaltigkeit im Alltag sollten wir deshalb öfter zu vegetarischen Alternativen greifen - das ist nicht nur klimaschonend, sondern auch gut für unsere Gesundheit.

Umweltfreundlich unterwegs

Nicht nur zu Hause, sondern auch unterwegs können wir im Alltag nachhaltig agieren. Ob die tägliche Fahrt ins Büro oder der lang ersehnte Sommerurlaub - hier findet ihr Anregungen zum Schutz der Umwelt.

Mehrwegbecher und -boxen nutzen

Der EINE Kaffeebecher! Ja, dieser eine wird die Welt nicht ändern. Aber allein in Berlin werden jedoch jährlich rund 170 Millionen Einwegbecher genutzt und anschließend weggeworfen. Gleiches gilt für sonstigen Verpackungsmüll von Brotzeit, Snack und Co. Dabei gibt es so schöne und praktische To-go-Becher und Lunchboxen - dank Auslaufschutz nicht nur eine saubere Sache für die Umwelt, sondern auch für die Handtasche.

Öfter mal das Auto stehen lassen

Mobilität ist wichtig: für uns als Einzelnen und als Gesellschaft. Das Auto ist hierbei meistens die erste Wahl - bietet es doch viel Komfort und Flexibilität. Leider nimmt das Verkehrsaufkommen immer mehr zu, was zu einer erhöhten Umweltbelastung durch Treibhausgase, Luftverschmutzung und Lärm führt. Fahrgemeinschaften sind ein guter, erster Schritt, diesem Trend entgegen zu wirken. Lasst uns aber auch versuchen, öfter einmal auf alternative Fortbewegungsmittel zurückzugreifen: sei es das gute, alte Fahrrad oder der gerade angesagte E-Scooter.

Urlaub nachhaltig gestalten

Bei vielen von uns ist es das Highlight des Jahres: der Urlaub. Wer die Umwelt schützen möchte, sollte hierbei jedoch Flugreisen in ferne Länder vermeiden. Zum Vergleich: Ein Flug von Berlin nach Mallorca hat in etwa die gleiche, negative Klimawirkung wie sechs Monate Autofahren. Warum also nicht auch einmal eine Urlaubsregionen in der Nähe besuchen? Darüber hinaus könnt ihr auch bei eurer Unterkunft und bei den Urlaubsaktivitäten auf Nachhaltigkeit achten. Wählt Hotels und Ferienanlagen mit klarem Statement zum Umweltschutz, verzichtet auf All-inclusive-Angebote und konsumiert vor Ort bei lokalen Anbietern.
Wir setzen uns für die Umwelt ein!
Sei der Erste! Noch gibt es zu diesem Thema kein Feedback.
Jetzt bewerten!
Nur mit deiner Hilfe können wir uns verbessern und dir noch mehr Inspiration bieten. Was hat dir besonders gefallen? Was können wir besser machen? Sag uns deine Meinung und werde ein Teil des Lifestyle-Magazins!
Wie hat dir das Thema gefallen?
Jetzt bewerten!
Nur mit deiner Hilfe können wir uns verbessern und dir noch mehr Inspiration bieten.

Was hat dir besonders gefallen? Was können wir besser machen? Sag uns deine Meinung und werde ein Teil des Lifestyle-Magazins!
Nutzungsbedingungen

für Kundenbewertungen auf BAUR

Liebe BAUR-Kundin, lieber BAUR-Kunde,
Diese Nutzungsbedingungen regeln Ihr Verhalten im Zusammenhang mit dem von der BAUR Versand (GmbH & Co KG), im nachfolgenden "BAUR" genannt, angebotenen Service "Kundenbewertungen". Im Falle eines Konflikts zwischen den Datenschutzbestimmungen von BAUR und diesen Nutzungsbedingungen gelten diese Nutzungsbedingungen vorrangig in Bezug auf den Service "Kundenbewertung".

Mit der Teilnahme am Service "Kundenbewertung" stimmen Sie der Verarbeitung der von Ihnen übermittelten persönlichen Daten im Rahmen der Auswertung der Bewertungsergebnisse zu.

Durch das Einreichen von Inhalten bei BAUR vertreten und gewährleisten Sie Folgendes:

  • Sie sind alleiniger Urheber und Inhaber der Urheberrechte daran;
  • Sie verzichten freiwillig auf alle Urheberpersönlichkeitsrechte, die Sie ggf. an solchen Inhalten besitzen;
  • alle von Ihnen eingegebenen Inhalte sind richtig;
  • Sie sind mindestens 13 Jahre alt und stimmen zu und gewährleisten, dass die Verwendung der von Ihnen bereitgestellten Inhalte nicht die Nutzungsbedingungen verletzt und keinen Schaden bei natürlichen und juristischen Personen verursacht.
  • Sie akzeptieren, dass Ihre abgegebene Bewertung auch bei Webseiten anderer Unternehmen der BAUR Gruppe, wie z.B. BAUR.de, quelle.de, universal.at, quelle.at, quelle.ch und ackermann.ch veröffentlicht werden können.

Darüber hinaus stimmen Sie zu und gewährleisten, dass Sie keine Inhalte einreichen,

  • die Ihnen bekanntermaßen falsch, ungenau oder irreführend sind;
  • die ein Copyright, ein Patent, eine Marke, ein Betriebsgeheimnis oder Veröffentlichungsrechte bzw. Datenschutzrechte eines Dritten verletzen;
  • die ein Recht, ein Gesetz, eine Verordnung oder eine sonstige Regelung verletzen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf Bestimmungen zum Verbraucherschutz, zum unlauteren Wettbewerb, zur Antidiskriminierung und zur irreführenden Werbung);
  • die für irgendeine natürliche oder juristische Person, Gesellschaft, Unternehmen oder Körperschaft diffamierend, verunglimpfend, verleumderisch, hasserfüllt, rassistisch oder religiös voreingenommen, anstößig, bedrohend oder belästigend sind oder vernünftigerweise so aufgefasst werden können;
  • für die Sie eine Zahlung oder andere Gegenleistung eines Dritten erhalten haben;
  • die Informationen bezüglich anderer Websites, Adressen, Email-Adressen, Kontaktinformationen oder Telefonnummern enthalten, oder die einen Computer Virus, Würmer oder andere potenziell gefährliche Computer-Programme oder Dateien enthalten.

Mit der Übermittlung der Kundenbewertung sichern Sie zu, BAUR (sowie deren Geschäftsführer, Direktoren, Vertretern, Vertretungsbefugten, Bevollmächtigten, Gehilfen, beteiligten Unternehmen, Mitarbeitern und Beschäftigen und externen Dienstanbietern) zu entschädigen und von allen Ansprüchen, Forderungen und tatsächlichen Schäden sowie Folgeschäden jeglicher Art und Natur, bekannt oder unbekannt, einschließlich vertretbarer Anwaltskosten freizustellen, die aus der Nichteinhaltung Ihrer oben genannten Zusagen und Gewährleistungen oder Ihrer Übertretung eines Gesetzes oder der Verletzung Rechte Dritter entstehen.

Für jeden von Ihnen übermittelten Inhalten gewähren Sie BAUR unbefristete, unwiderrufliche, unentgeltliche, übertragbare Rechte und Lizenz für Gebrauch, Kopie, Modifikationen, Gesamtlöschung, Anpassung, Veröffentlichung, Übersetzung sowie das Erstellen von abgeleiteten Arbeiten und und/oder den Verkauf und/oder das Verteilen solchen Inhalts und/oder die Einarbeitung solchen Inhalts in beliebiger Form, Medium oder Technologie, weltweit und ohne jegliche Entschädigung für Sie.

Sämtliche von Ihnen im Rahmen der Kundenbewertung übermittelte Inhalte dürfen von BAUR nach ausschließlich eigenem Ermessen verwendet werden. BAUR behält sich das Recht vor, sämtliche Inhalte auf der Website von BAUR zu ändern, zu kürzen oder zu löschen, die BAUR nach eigenem Ermessen für nicht vereinbar mit den Richtlinien für Inhalte oder einer anderen Bestimmung dieser Nutzungsbedingungen hält. BAUR übernimmt keine Gewähr dafür, dass Sie über BAUR die Möglichkeit erhalten, von Ihnen eingereichte Inhalte zu bearbeiten oder zu löschen. Bewertungen und schriftliche Kommentare werden normalerweise innerhalb von 3 bis 5 Arbeitstagen gepostet. BAUR behält sich jedoch das Recht vor, jede Einreichung aus beliebigem Grund zu entfernen oder zurückzuweisen. Sie erkennen an, dass Sie und nicht BAUR für die Inhalte Ihrer Einreichung verantwortlich sind. Keiner der von Ihnen eingereichten Inhalte darf BAUR, seine Agenten, Niederlassungen, verbundene Unternehmen, Partner, externen Serviceprovider sowie deren jeweilige leitende Angestellte, Vertreter und Beschäftigte zum Vertrauensschutz verpflichten.

Durch das Übergeben Ihrer E-Mail-Adresse im Zusammenhang mit Ihrer Bewertung und Testberichts stimmen Sie zu, dass BAUR und seine Lieferanten für Services Ihre E-Mail-Adresse dazu verwenden dürfen, um Sie über den Status Ihrer Kundenbewertung zu informieren oder zu anderen administrativen Zwecken.