Kleiderspende
„Platz schaffen mit Herz“

Unser Kleiderschrank platzt aus allen Nähten, und so manches Teil haben wir noch nicht einmal getragen. Zum Entsorgen zu schade, aber wohin mit den alten Lieblingsstücken?

Sortiere jetzt deinen Kleiderschrank aus und tue mit „Platz schaffen mit Herz“ gleichzeitig noch etwas Gutes!

Platz schaffen mit Herz
Was ist „Platz schaffen mit Herz“?
"Platz schaffen mit Herz" kurz erklärt
Kurz erklärt

„Einpacken, abschicken, Gutes tun“ – du sortierst Kleidung und Schuhe aus und schickst diese bequem und kostenfrei an „Platz schaffen mit Herz“. Die Erlöse aus der Wieder- und Weiterverwendung deiner Kleidung kommen dann sozialen Projekten zugute.

Und so einfach funktioniert es!
1. Einfach rein in einen Karton

Du kannst Damen-, Herren-, Kinderbekleidung und Schuhe spenden. Wichtig dabei ist, dass die Kleidungsstücke in einem guten Zustand sind (sauber und unbeschädigt) und somit einen neuen Besitzer finden können. Je besser der Zustand, desto höher die Erlöse und der Beitrag zu den sozialen Projekten.

2. Kostenlosen Paketschein drucken

Natürlich gibt es einen kostenlosen Paketschein, den du für den Versand deines „Platz schaffen mit Herz“-Paketes nutzen kannst. Wenn du den Paketschein auf deiner Kleiderspende angebracht hast, kannst du das Paket kostenfrei über Hermes verschicken.

3. Gutes tun

Die Kleidung gelangt dorthin, wo sie benötigt wird. Die Erlöse fließen in soziale und ökologische Projekte von größeren und kleineren Organisationen und Vereinen in Deutschland und der Welt.

Mehr Infos zu den Projekten

Du hast noch Fragen oder möchtest mehr über die Initiative erfahren? Alle Informationen findest du unter www.platzschaffenmitherz.de

Platz schaffen mit Herz
Platz schaffen mit Herz
Gutes tun und 5€ sichern!

Mit „Platz schaffen mit Herz“ tust du beim Aussortieren etwas Gutes. Das belohnen wir mit einem 5€-Gutschein. Mach mit! 

Tipps zum Kleiderschrank ausräumen
TIPP 1

Alleine ausmisten ist doch viel langweiliger als mit Freundinnen. Macht eure Ausmisten-Aktion zu einem lustigen Tag mit Freundinnen. Eine kleine Modenschau inklusive Bewertung hilft vielleicht auch dabei, das ein oder andere Teil einfacher auszusortieren. Die ehrliche Meinung von guten Freundinnen ist oft sehr viel wert!

Kleidung aussuchen
TIPP 2

Bildet drei Stapel und sortiert eure Klamotten.
Stapel 1 = Behalten!
Alles was auf dem „Behalten“-Stapel liegt, wird anschließend wieder ordentlich in den Kleiderschrank eingeräumt.
Stapel 2 = Ich bin mir noch unsicher!
Teile, bei denen ihr euch unsicher seid, weil ihr zum Beispiel eine schöne Erinnerung damit verbindet, könnt ihr auch in Kisten oder Kleidersäcke packen und woanders verstauen – so ist zumindest im Schrank mehr Platz!

Weiterlesen

Stapel 3 = Aussortiert!
Wenn die Teile in einem guten Zustand sind --> in ein Paket packen und an „Platz schaffen mit Herz schicken“

TIPP 3

Stelle dir bei jedem Teil die folgenden Fragen. Wichtig ist dabei, dass du wirklich ehrlich zu dir bist, auch wenn es manchmal schwer ist, sich von Sachen zu trennen.
1.Passt mir das Teil noch?
Auch wenn manche Diätratgeber dir den Tipp geben, die viel zu enge Jeans als Motivation zu behalten – absoluter Quatsch! Lebe im Hier und Jetzt, und wenn dir das Teil nicht mehr passt, wird es aussortiert.

Weiterlesen
2. Ist das Teil noch in einem guten Zustand?
Ausgewaschene Stoffe, Löcher und ausgeleierte Teile braucht niemand in seinem Kleiderschrank. Weg damit, ohne lang nachzudenken!
3. Wann habe ich es zum letzten Mal getragen?
Mal ehrlich, wenn das Teil eine „Schrankleiche“ ist, kann es auch aussortiert werden. Alles, was du länger als 12 Monate nicht getragen hast, kann getrost aussortiert und gespendet werden.
Welche Kleidung trägst du wirklich
Zukünftige Fehlkäufe vermeiden

Wir alle kennen sie – die Fehlkäufe! Aber warum passiert uns das immer und immer wieder? Fehlkäufe entstehen in unterschiedlichsten Situationen, zum Beispiel Unsicherheit im eigenen Stil oder Unwissenheit über den eigenen Figurtyp, was mir steht und auch passt. Damit du nicht mehr so häufig in die Falle der Fehlkäufe tappst, solltest du also vorher genau herausfinden, welcher Figur- und Stiltyp du bist und was dir optimal passt!

Figurberatung
Stilberatung

super

ging so

gar nicht