21. Dezember 2018| Leben

Wildlederschuhe reinigen

Stay wild: So bleiben eure Wildlederschuhe schön
Egal ob Stiefeletten, Sneakers oder Pumps: Wildleder macht eure Schuhe zum Hingucker. Gerade in der kalten Jahreszeit leidet das Material unter den Wetterbedingungen – Schlamm und Wasser hinterlassen unschöne Spuren. Wir zeigen euch, wie ihr eure Wildlederschuhe richtig reinigt und pflegt.

Wildlederschuhe reinigen

Wildleder, Rauleder, Veloursleder: Diese Ledersorten lassen sich schwieriger reinigen als glattes Leder. Das raue Leder ist sehr empfindlich und benötigt einer speziellen Behandlung, damit es lange gut aussieht.
1.
Um den groben Schmutz zu entfernen, mit einer speziellen Wildlederbürste den Schuh abbürsten. Immer in Laufrichtung arbeiten, das schont die Fasern.

2.
Mit einer Lederseife Flecken auf dem Schuh behandeln: Dazu von außen nach innen arbeiten, sodass der Fleck immer kleiner wird.

3.
Mit einem feuchten, aber nicht nassen Tuch die Seifenreste entfernen. Grundsätzlich Wildleder nur so wenig wie möglich mit Wasser reinigen, um Wasserränder zu vermeiden. Bei der Reinigung mit Wasser immer den gesamten Schuh abwischen.

Flecken aus Wildleder entfernen

Auffällige Flecken auf unseren Wildlederschuhen sind besonders ärgerlich. Fett- oder Wasserflecken sind dabei richtig hartnäckig: Wir zeigen euch, wie ihr diese Flecken ganz einfach beseitigt.

Fettflecken aus Wildleder entfernen

Auf einen frischen Fettfleck am besten sofort ein Stück Küchenpapier auflegen (ohne zu drücken), dass das Fett an der Oberfläche aufsaugt. Drückt ihr beim Aufsaugen des oberflächlichen Fettes auf, verteilt es sich nur noch mehr auf dem Schuh. Anschließend ein neues Stück Küchenpapier dann leicht aufdrücken, um das bereits eingedrungene Fett aufzusaugen. Schließlich mit speziellen Reinigungs- oder Hausmitteln reinigen.

Wasserflecken entfernen

Frische Wasserflecken sollten sofort getrocknet werden; dazu ebenfalls Küchenpapier auf die betroffene Stelle auflegen. Eingetrocknete Wasserränder mit einer halben Zwiebel oder Zitrone einreiben und anschließend den kompletten Schuh mit einem feuchten Tuch nachwischen.
Unsere Lieblinge aus Wildleder

Wildlederschuhe pflegen

Nach der Reinigung ist vor der Pflege: Eure Wildlederschuhe benötigen nicht nur regelmäßig eine Reinigung, sondern müssen auch gut gepflegt werden, damit sie euch lange erhalten bleiben.
„Vorbeugen ist besser als Heilen“ – so sagte einst ein weiser Arzt, das gilt auch für die Schuhpflege. Wer seine Schuhe direkt nach dem Kauf imprägniert, schützt sie vor Nässe und Verschmutzungen. Dadurch erspart ihr euch einige Reinigungsvorgänge, und die Lebensdauer eurer Schuhe wird erhöht.

So imprägniert ihr eure Schuhe:

  • Für Wildleder oder Rauleder eignet sich das klassische Imprägnierspray am besten.
  • Der Schuh muss vor dem Imprägnieren sauber sein.
  • Mit ca. 30 cm Abstand eine dünne, gleichmäßige Schicht aufsprühen – weniger ist mehr!
  • Die Schicht ca. 10 Minuten trocknen lassen und den Vorgang ca. dreimal wiederholen.
  • Schuhe nach jeder Reinigung neu imprägnieren.

Wildlederschuhe Farbe auffrischen

Um die Farbe des Wildleders aufzufrischen, den Schuh zunächst wie oben angegeben reinigen und trocknen lassen. Zur Auffrischung gibt es spezielle Pflegemittel, die aufgetragen werden. Auch farbige Imprägniersprays können Abhilfe schaffen – hier sollte die Farbe vorher ausgetestet werden.
Nach jeder Reinigung, solltet ihr eure Wildlederschuhe aufrauen. Dazu benötigt ihr eine spezielle Kreppbürste – optional könnt ihr ein sehr feines Schleifpapier verwenden, hier aber sehr vorsichtig sein. In leichten, kreisenden Bewegungen über den Schuh fahren, bis die Fasern aufgeraut sind. Wenn ihr eure Wildlederschuhe nicht regelmäßig aufraut, kann das Material „verspecken“: Die Fasern verkleben und die edle, samtige Optik geht verloren.

Wildlederschuhe aufrauen


Wildleder pflegen Hausmittel

Es müssen nicht immer teuere Reinigungsmittel sein – oft helfen auch einfache Hausmittel. Hier die besten zur Reinigung von Wildlederschuhen.
Trockenshampoo, Babypuder, Backpulver:

Öl- und Fettflecken lassen sich mit diesen Hausmitteln ganz einfach entfernen. Den betroffenen Fleck etwas bestreuen/besprühen. Einige Zeit warten, bis das Fett aufgesaugt ist und anschließend vorsichtig abbürsten. Vorgang bei Bedarf wiederholen.
Radiergummi:

Radiergummis, die für Tinte geeignet sind, sind auch ein perfekter Wildlederradiergummi-Ersatz. Radiert vom äußeren Rand des Fleckes in kreisenden Bewegungen zur Mitte hin. Drückt dabei nicht zu fest auf.
Feinwaschmittel/Spülmittel:

Für die Reinigung zunächst Feinwaschmittel oder Spülmittel in lauwarmem Wasser auflösen. Die Mischung in eine Sprühflasche geben und den Schuh gleichmäßig besprühen – aber nicht nur den Fleck, sonst bleiben Wasserränder. Den Schmutz vorsichtig abbürsten und mit einem feuchten Baumwolltuch mit klarem Wasser nachwischen. Wildlederschuhe zum Trocknen nie auf die Heizung stellen.
Polsterschaum:

Die Flecken auf den Wildlederschuhen mit Polsterschaum einsprühen und einwirken lassen. Mit einem feuchten, aber nicht nassen Tuch abwischen und trocknen lassen.

super

ging so

gar nicht