Bilder & Bilderrahmen

Bilderwand gestalten

Mit diesen TIPPS klappts garantiert

Ob als Ausstellung des eigenen Lebens oder einfach nur als Deko: Wände mit vielen unterschiedlichen Bildern machen das Zuhause wohnlicher und persönlicher. Wie du deine Fotowand gestaltest und perfekt in Szene setzt, erfährst du hier.

Anordnung der Bilderwand

Bevor du zum Hammer greifst, solltest du dir erstmal Gedanken über die Anordnung deiner Bilderwand machen. Wenn du bereits alle Bilder ausgedruckt und gerahmt vor dir hast, dann lege sie am besten am Boden aus und finde die für dich perfekte Anordnung.

Das Gleiche funktioniert auch digital – hier musst du unbedingt auf die richtigen Größen und Proportionen achten! Du kannst dafür deine Bilder leichter verschieben und unterschiedliche Layouts testen.

Ideen für dein Layout

Du bist dir unsicher, wie deine Bilderwand optimal zur Geltung kommt? Lass dich einfach von unseren Bilderwand-Ideen inspirieren.

Ideen

Rasteranordnung

Die typische Anordnung im Raster wirkt besonders ordentlich und harmonisch. Dafür müssen deine Bilder und Bilderrahmen gleich groß und bestenfalls farbig und thematisch aufeinander abgestimmt sein.

Rasteranordnung

Reihenhängung

Wenn du unterschiedlich große Bilder hast, dann könnte die Anordnung in der Reihe perfekt sein. Dabei sollten die Bilder an der Unterkante eine gerade Linie bilden oder nach der Mittelachse ausgerichtet werden. Große Bilder sind eher mittig aufzuhängen, kleine Bilder werden außen und übereinander positioniert.

Reihenhängung

Geometrische Formen

Denke dir ein Viereck, einen Kreis oder auch ein Dreieck. Dann positionierst du in der Mitte das größte Bild und platzierst alle anderen um es herum, bis du deine gedachte Form gefüllt hast. Diese Hängung wirkt besonders entspannt und verzeiht auch den ein oder anderen Fehler beim Bohren.

Geometrische Formen

Salonhängung

Mehr ist mehr! Für große Wände und viele Bilder bietet sich die Salonhängung an. Dabei gibt es kein festes Raster, keine einheitlichen Abstände und keine Vorgaben. Platziere deine Bilder möglichst dicht nebeneinander und arbeite dich von der Mitte der Wand nach außen vor.

Salonhängung

Die schönsten Motive für deine Bilderwand

Bilder aufhängen

Anschließend geht es ans Aufhängen der Bilder. Für große und schwere Bilder kommst du ums Bohren nicht herum, hier gibt es einiges zu beachten: Prüfe vorher, wo Rohre und Kabel in deiner Wand verlegt wurden. Das kannst du anhand der Baupläne deiner Wohnung checken oder mithilfe eines Kabeldetektors prüfen. Für alle Fälle noch den Strom vor dem Bohren abschalten. Für kleine Bilder reicht in der Regel Nagel und Hammer.

Bilder aufhängen ohne Bohren

Auch hier gibt es Möglichkeiten und Ideen, deine Wohnung mit mehreren Bildern zu verschönern:

  • Stelle Bilder auf Regale, Stühle oder andere Oberflächen. Auch hier am besten die großen Bilder mittig platzieren.
  • Lehne deine Bilder an die Wand. Positioniere sie teilweise hintereinander, das erschafft Tiefe und lenkt den Blick.
  • Verwende Klebeband zum Aufhängen deiner Bilder.

Kleine Bilderwand mit nur einem Rahmen

Wer sich das Planen und viele Bohren sparen will, der greift einfach zur Bilderrahmen-Collage.

Bilderrahmen
Bilderrahmen

Shopping Tipps

GartenhäuserEcksofasJeans DamenHosen Damen
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt