Waschmaschine läuft aus & mehr
Waschmaschine läuft aus & mehr

Waschmaschine läuft aus & mehr

Waschmaschinen-Probleme rund um Zulauf und Ablauf lösen

Wie wichtig die Waschmaschine in einem Haushalt ist, wird uns oft erst bewusst, wenn sie nicht mehr richtig funktioniert. Zu den etwas häufigeren Problemen gehören dabei solche, bei denen Wasser im Spiel ist. Deine Waschmaschine läuft aus, zieht kein Wasser oder es wird nicht abgepumpt? Woran das liegt und was du im Fall des Falles unternimmst, erfährst du im folgenden Artikel.

Wichtig

Ziehe auch bei kleinen Wartungsarbeiten an der Waschmaschine oder den Anschlüssen immer den Netzstecker! Bei der Kombination von Wasser und Strom besteht grundsätzlich die Gefahr eines Stromschlags.

Problem 1

Die Waschmaschine zieht kein Wasser

Du startest das Waschprogramm, aber die Waschmaschine zieht kein Wasser? Es klingt profan – aber prüf als Erstes, ob das Gerät eingesteckt ist und Strom bekommt, sprich, ob das Display oder die Kontrolllampen leuchtet. Wenn der Fehler nicht hier liegt, kommt eine Reihe weiterer Ursachen infrage.

Der Schlauch ist geknickt:

Dies kann beispielsweise passieren, wenn du die Maschine anschließt und danach noch ein Stück näher an die Wand rückst. Ein verdrehter Schlauch neigt ebenfalls dazu, abzuknicken. Dreh in diesem Fall den Wasserhahn zu und schraub den Schlauch an einem Ende ab und wieder an.

Es kommt kein Wasser aus dem Hahn:

Im einfachsten Fall ist er nicht aufgedreht. Falls trotzdem kein Wasser kommt, ist möglicherweise der Wasserhahn defekt. Dies kann am Alter liegen oder an Verschmutzungen im Wasser, die das Ventil beschädigt haben. Dann ist ein Austausch fällig. Als Notlösung auf die Schnelle: Schau – bei abgeschraubtem Zulaufschlauch – nach, ob der Hahn in einer bestimmten Stellung des Griffs noch genug Wasser durchlässt.

Die Zulaufsiebe sind verstopft:

Zwischen Waschmaschine und Zulaufschlauch und beim Wandanschluss befinden sich Siebe, die Rost und Fremdkörper zurückhalten. Sind diese verstopft, fließt nur noch wenig Wasser in die Maschine. Wie du diese säuberst, liest du in unserem Artikel zur Waschmaschinen-Reinigung.

Der Aquastop ist dicht:

Viele moderne Waschmaschinen verfügen über einen Zulaufschlauch mit Aquastop. Dessen automatisches Ventil schließt im Fall eines Druckabfalls im Zulaufschlauch. Hat dieser eventuell ein Leck? Falls nicht, ist vielleicht der Aquastop defekt. Den Waschmaschinen-Zulauf prüfst du, indem du den Aquastop abschraubst und probeweise den Wasserhahn aufdrehst.

Flusensieb verstopft und Wasser steht im Gerät:

Kann das Wasser nicht ordnungsgemäß ablaufen, stoppt normalerweise aus Sicherheitsgründen auch der Zulauf. Bei einem verstopften Flusensieb lässt sich das Wasser über einen kleinen Schlauch, der sich meist neben dem Sieb befindet, ablassen. Weitere Informationen zu diesem Thema findest du weiter unten.

Überlaufwanne ist voll:

Manche Modelle verfügen zusätzlich über eine Überlaufwanne. Um diese zu leeren, musst du die Waschmaschine ungefähr um 30 Grad nach vorne neigen. Dabei ist es ratsam, sich von einer zweiten Person helfen zu lassen. Vergiss nicht, vorher Handtücher auszulegen, die die etwa zwei bis drei Liter Wasser aufsaugen.

Falls nichts davon die Ursache ist, steigt die Wahrscheinlichkeit für einen Defekt an der Waschmaschine. Infrage kommt beispielsweise ein defektes Magnetventil oder eine kaputte Laugenpumpe. Weil für eine Reparatur ein Öffnen des Gerätes unumgänglich ist, überlässt du solche Arbeiten am besten Profis.
Waschmaschine reinigen
Waschmaschine reinigen

Waschmaschine desinfizieren und reinigen leicht gemacht

Problem 2

Die Waschmaschine läuft aus

Wenn die Waschmaschine ausläuft, ist schnelles Handeln angesagt, um größere Schäden zu verhindern.

Zieh die Netzstecker

der Waschmaschine sowie anderer Elektrogeräte in der Nähe.

Dreh den Wasserhahn zu.
Mach Fotos

um später einen Beweis des Schadens für die Versicherung zu haben.

Wasser aufwischen

Danach kannst du das Wasser aufwischen und die Wäsche aus der Maschine nehmen. Sie geht nicht auf? Wie du sie im Notfall öffnest, liest du hier.

Anschließend ist Zeit für eine Fehlersuche. Folgende Fehler sind relativ häufig und lassen sich einfach beseitigen:

Defekte Dichtungen

Kommt das Wasser wirklich aus der Maschine? Manchmal sind die Dichtungen von Zulauf- oder Ablaufschlauch defekt. Sofern tatsächlich die Waschmaschine undicht ist, ist häufig eine kaputte Türdichtung der Übeltäter.

Flusensieb locker

Hast du möglicherweise vergessen, bei der letzten Reinigung das Flusensieb wieder richtig festzudrehen? Falls ja, tritt an dieser Stelle Wasser aus. Dreh es fest und schau beim nächsten Waschgang nach, ob noch Wasser austritt.

Spülkammer verstopft

Beim Einsatz von Pulver oder Tabs kann es vorkommen, dass sich Rückstände in der Schublade festsetzen. Nehmen diese überhand, blockieren sie den Ablauf, wenn die Maschine die Kammer ausspült – und das Wasser läuft bei der Waschmittelschublade heraus.

Achtung
Achtung

Die Waschmaschine verliert Wasser, aber es liegt nicht an diesen drei Faktoren? Dann ist es auch hier Zeit, Fachleute zurate zu ziehen.

Waschmaschine öffnet nicht

Was du tun kannst, wenn deine Waschmaschine nicht aufgeht

Problem 3

Das Wasser läuft nicht ab

Ebenfalls nicht so selten bei einer Waschmaschine: Das Wasser läuft nicht ab. Dann ist es erforderlich, die Flüssigkeit zunächst manuell abzulassen.

Dazu verfügen die Geräte über einen Notablauf in Form eines kleinen Schlauches. Er befindet in der Regel dort, wo auch das Flusensieb ist: hinter einer frontseitigen, unauffälligen Klappe in der Nähe des Bodens.

Wichtig

Hast du gerade heiß gewaschen? Dann lass das Wasser erst etwas abkühlen. Ansonsten droht Verbrühungsgefahr.

Um aus der Waschmaschine das Wasser abzulassen, nimmst du einfach den Ablaufschlauch aus seiner Halterung und hältst das Ende in ein flaches Gefäß. Wenn du die Kappe abziehst, strömt das Wasser heraus.

Geh folgendermaßen vor, um den Fehler zu finden:

Flusensieb

Schraub als Erstes das Flusensieb heraus, das gleichzeitig als Pumpendeckel fungiert. Ist das Sieb sauber, liegt die Ursache eventuell bei der Pumpe. Schau nach, ob sich darin irgendwelche Fremdkörper befinden, und zieh sie heraus. Anschließend prüfst du, ob sich das Pumpenlaufrad drehen lässt.

Ablauf

Eine weitere potenzielle Fehlerquelle ist ein blockierter Ablauf. Hat der Ablaufschlauch einen Knick oder ist er verdreht? Schraub ihn am Wandanschluss ab und richte ihn gerade, sodass das Wasser wieder ungehindert abfließt.

Siphon

Der Siphon beim Wandanschluss kann ebenfalls der Grund sein, warum das Wasser nicht abfließt. Aufgrund der gebogenen Form sammeln sich hier mit Vorliebe Fusseln, Knöpfe, Münzen und andere Fremdkörper. Um die Verstopfung zu entfernen, schraubst du ihn am besten komplett ab.

Das Problem lässt sich auf diese Weise nicht beheben? In diesem Fall liegt der Verdacht nahe, dass die Waschmaschine einen Defekt aufweist.

Falls du das Gerät bei BAUR gekauft hast, bieten wir dir einen Reparaturservice. Dieser ist innerhalb der zweijährigen Gewährleistungsfrist sogar kostenlos.

Deine Waschmaschine hat einen anderen, hier nicht geschilderten Defekt? Was sonst noch kaputt sein kann und woran du es erkennst, erfährst du hier.

Waschmaschinen-Defekte
Waschmaschinen-Defekte

Kein Schleudern, störende Geräusche und mehr – Ursachen & Lösungen

Passendes zum Thema Waschmaschinen

Shopping Tipps

Hosen DamenAnkleidezimmerKleiderFreizeitkleider
Kontakt

Schreib uns
service@baur.de

Ruf uns an
09572 5050
 Telekom

täglich von 06.00 bis 23.00 Uhr

Versand, Rückgabe & Kosten
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • kostenloser Rückversand
  • Standardlieferung 5,95€
  • 24h-Lieferung, Wunschtermin, Versandkostenflatrate u.a. optional.
Unsere Zahlarten
BAUR folgen
BAUR App

Partner von baur.de

Preisangaben inkl. gesetzl. MwSt. und zzgl. Service- & Versandkosten.

© BAUR Versand, 96222 Burgkunstadt