Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Wieder Schmuddelwetter? Jacken und Mäntel von Jack Wolfskin schützen dich vor Wind und Regen, damit du auch bei nasskalten Verhältnissen deinen Freizeitaktivitäten nachgehen kannst. Welche Modelle es gibt, erfährst du in unserem Ratgeber.


Ratgeber Jack Wolfskin Jacken

Funktionelle Outdoor-Bekleidung für Wind und Wetter

Was für eine Aussicht! Lange hast du dich auf deine Wandertour gefreut und jetzt kannst du endlich die wunderbare Natur genießen. Um etwas Kraft zu tanken, gönnst du dir erstmal eine Pause. Da es etwas windiger geworden ist und nach Regen aussieht, holst du deine Jack Wolfskin Jacke aus dem Rucksack hervor. Mit dem gefütterten Modell bist du vor Wind, Regen und Kälte geschützt. Sobald wieder die Sonne scheint, lässt sich die Jacke dank des leichten Materials auch schnell wieder verstauen. Welche Vorteile Jacken und Mäntel von Jack Wolfskin sonst noch haben und welche verschiedenen Modelle es gibt, erfährst du im folgenden Ratgeber:

Atmungsaktiv und wetterfest: Das macht Jack Wolfskin Jacken aus

Egal ob für die nächste Fahrradtour oder dem täglichen Spaziergang mit dem Hund – Jacken von Jack Wolfskin bieten dir stets Schutz vor ungemütlichen Wetterverhältnissen. Durch innovative Technologien und praktische Details wie wasserabweisende Reißverschlüsse bleibst du von Kälte, Wind und Regen verschont. Hochwertige und schnelltrocknende Materialien sind dank der Atmungsaktivität auch bei warmen Temperaturen für sportliche Aktivitäten in der Freizeit geeignet. Zudem sind Jacken und Mäntel von Jack Wolfskin sehr leicht, sodass du sie auf Reisen oder Wandertouren einfach verstauen und transportieren kannst, oder sie auch mal lässig um die Hüfte knotest.

Was die Optik der Jacken betrifft hast du eine große Auswahl: ob schlicht und dezent in gedeckten Farben, neutralem Schwarz und Khaki, oder auffallend bunt in Rot, Pink, Türkis und Gelb – so kommt selbst an grauen Tagen gute Laune auf.

Softshell und Co.: Diese Modelle stehen zur Wahl

Bei der Wahl einer neuen Outdoor-Jacke achtest du natürlich ganz besonders auf funktionelle Details. Um dir die Auswahl zwischen den verschiedenen Jack Wolfskin Modellen zu erleichtern, stellen wir dir die verschiedenen Varianten in der Übersicht vor.

Funktionsjacken: Zuverlässig bei allen Wetterverhältnissen

Jack Wolfskin Funktionsjacken sind besonders auf einen hohen Wetterschutz ausgelegt. Wasser- und windabweisende Materialien, die schnell trocknen sind passend für nasskaltes Schmuddelwetter. Oftmals sind Kapuze, Saum und Ärmelbündchen in der Weite verstellbar. Auch verschweißte Nähte verhindern, dass Regen oder Wind durch die Jacke dringt. Modelle wie Tocora oder Stormy River sorgen mit Mesh-Innenfutter für mehr Atmungsaktivität und Tragekomfort.

Tipp: 3-in-1-Jacken, wie das Modell Manapouri, lassen sich dank zwei miteinander verbundenen Einzelteilen zu verschiedenen Klimaverhältnissen unterschiedlich tragen. Während die Innenjacke bei niedrigen Temperaturen wärmt, dient dir die äußere Jacke als Regenimprägnierung. Du kannst sie also einzeln tragen, und im Herbst und Winter die beiden Jacken wieder zu einer vereinen.

Softshelljacken: Leicht und flexibel

Softshelljacken von Jack Wolfskin bieten dir dank des elastischen und weichen Materials mehr Tragekomfort und sind angenehm auf der Haut. Die Modelle aus Softshell gibt es in unterschiedlichen wasserabweisenden Stärken. Während Jacken wie die Variante Turbulence für leichte Regengüsse geeignet ist, schützen dich Modelle mit Texapore Softshell auch vor stärkeren und länger anhaltenden Regengüssen. Nicht nur in den hoch angesetzten Hüfttaschen, sondern auch in den Innentaschen lassen sich persönliche Dinge gut verstauen. Das Modell Northern Point ist mit der innovativen Stormlock Technologie versehen, damit auch wirklich kein Wind und keine Kälte an deinen Oberkörper gelangen.

Fleecejacken: Kuschelig weich und warm

Jack Wolfskin Jacken aus Nanuk-Polyester-Fleece sind besonders flauschig und sorgen für eine gute Wärmeisolation. Der hohe Kragen und das weiche Material laden zum Wohlfühlen ein. Sie eignen sich nicht nur als Outdoor-Bekleidung, sondern auch als bequemer Strickjackenersatz an kühleren Tagen. Daher können Sie auch unter Funktionsjacken getragen werden, um den Wärmeeffekt zu verstärken. Die Außenseiten sind meist dicht gewebt und die angerauten Innenseiten mit hohem Flor halten angenehm warm. Zusätzlich verfügen die meisten Fleecejacken über Taschen im Bauch- und Brustbereich.

Parkas: Langer Schnitt für viel Komfort

Wer lieber lange Jacken mag, der ist mit einem Parka von Jack Wolfskin gut beraten. Die robusten Mäntel reichen bis über die Hüfte und halten so den unteren Bauch- und Hüftbereich warm – besonders Fahrradfahrer profitieren hier von den längeren Modellen. Die Texapore Technologie schützt hierbei vor äußeren Wetterbedingungen. Viele Modelle, wie die Variante Ruunaa, sind mit einer abnehmbaren Fleecejacke ausgestattet, sodass der Parka auch bei niedrigen Temperaturen getragen werden kann. Im Gegensatz zu Mänteln sind diese Modelle mit vielen großen Taschen ausgestattet und eignen sich prima für den nächsten Städtetrip.

Mäntel: Wenn es etwas schicker sein soll

Bei Mänteln von Jack Wolfskin hast du die Wahl zwischen knielangen Funktionsmänteln, wie dem Modell Cape York oder warm gefütterten Steppmänteln mit Polyester- oder Daunenfüllung, wie die Variante Richmond Coat. Zudem sind die Modelle angenehm leicht und haben einen etwas weniger sportlichen Touch. Viele Modelle sind recht schlicht verarbeitet, sodass auch die Taschen sich farblich nicht oder kaum vom Rest der Jacke abheben. Die meisten Mäntel sind dazu mit abnehmbaren Kapuzen und einem hohen Stehkragen ausgestattet, um im Winter rundum warm eingepackt zu sein. Dank des taillierten Schnitts machen die Mäntel trotz der Wattierung eine schöne Figur.

Wasch-Tipps: Jack Wolfskin Jacken reinigen und pflegen

Nach einer langen Wandertour oder einem schweißtreibenden Lauf durch den Wald benötigt deine Jack Wolfskin Jacke ab und an eine Reinigung. Damit deine Lieblingsstücke schnell wieder bereit für den nächsten Einsatz sind, beachtest du folgende Pflege-Tipps.

  • Je nach Material kann sich die Waschmethode und die Temperatur unterscheiden. Beachte hierbei die Hinweise auf dem Pflegeetikett.
  • Schließe vor der Wäsche alle Reißverschlüsse und Knöpfe, um die Fasern deiner Kleidungsstücke zu schonen.
  • Die meisten Jack Wolfskin Jacken können mit einem Colorwaschmittel bei 30° C im Schonwaschgang gereinigt werden.
  • Verzichte auf Weichspüler, da dieser die Atmungsaktivität der Kleidungsstücke beeinträchtigen kann.
  • Zum Trocknen hängst du die robusten Jacken auf einen Kleiderbügel im Schatten auf.

Fazit: Gut geschützt mit Jacken und Mänteln von Jack Wolfskin

Radfahren, Wandern, Joggen oder ein gemütlicher Spaziergang durch den Wald – Jacken von Jack Wolfskin begleiten dich bei all deinen Freizeitaktivitäten. Dank der wind- und wasserabweisenden Verarbeitung können dir Kälte oder Regen nichts anhaben. In der folgenden Übersicht findest du noch einmal die wichtigsten Infos zu den verschiedenen Jack Wolfskin Modellen in der Zusammenfassung:

  • Funktionsjacken bieten einen besonders hohen Wetterschutz und sind mit vielen wasser- und windabweisenden Details ausgestattet.
  • Softshelljacken von Jack Wolfskin sind dank des weichen Materials sehr angenehm auf der Haut.
  • Fleecejacken haben eine starke Wärmeisolierung und können auch unter deiner Funktionsjacke als Strickjackenersatz getragen werden.
  • Parkas sind mit vielen Taschen ausgestattet und eignen sich gut bei unbeständigen Temperaturen.
  • Mäntel von Jack Wolfskin bekommst du als knielange Funktionsjacken oder als Steppmäntel mit Daunen- oder Polyesterfüllung. Mit diesen Modellen bist du im Winter vor kalten Temperaturen gesichert.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!