Steckregal »Profi«, max. Belastbarkeit: 875 kg
Steckregal »Profi«, max. Belastbarkeit: 875 kg
ab 70,99 €
Steckregal »Profi«, max. Belastbarkeit: 875 kg
Steckregal »Profi«, max. Belastbarkeit: 875 kg

Steckregal »Profi«, max. Belastbarkeit: 875 kg

(2)Bewertungen
ab 70,99 €
inkl. gesetzl. MwSt, zzgl. Service- & Versandkosten
41 PAYBACK Punkte
1
Farbe
silberfarben
Maße
Bitte Variante wählen
Wähle bitte eine Variante um Lieferinformationen zu sehen
Details & Serviceinfos
Rechtliche Hinweise
Gesetzliche GewährleistungGesetzliche Gewährleistung
Hinweise
Ersatzteil- und Reparatur-ServiceErsatzteil- und Reparatur-Service
Rückgabegarantie mit kostenlosem RückversandRückgabegarantie mit kostenlosem Rückversand
BezahlmöglichkeitenBezahlmöglichkeiten
InformationsserviceInformationsservice
Bezahlen mit ZahlpauseBezahlen mit Zahlpause
Kundenbewertungen
Bewertungsübersicht
(2)
50%
1 von 2 Kunden würden dieses Produkt einem Freund empfehlen.
Verfasse eine Bewertung
von auburn | 20.09.2016
Bewertung melden
Tut seinen Dienst, Aufbau aber mangels Anleitung für den Laien tricky
Habe zwei 1,80 m hohe, 45 cm tiefe und 90 cm breite Regale bestellt. Als völliger Steckregalaufbau-Laie tat ich mich beim Aufbau allerdings sehr schwer, denn es liegt überhaupt keine Anleitung bei (außen auf dem Karton sind ein paar Bilder, die jedoch kaum bis gar nicht weiterhelfen). Obwohl das Regal 1,80 m hoch sein sollte, waren die längsten Teile nur 90 cm hoch, nach ewig langem Herumprobieren, wie man die Teile verdammt noch mal aufeinander stecken soll (und das ganze dabei auch noch so tragfähig sein soll) habe ich schließlich aufgegeben und mich erst mal bei Youtube schlau gemacht > zum Glück wurde ich fündig und konnte beim Aufbau eines ähnlichen Regals zusehen. Es sind vier kleine Eisenteile dabei, die man zur Verbindung einstecken muss, dies war für mich jedoch ohne Anleitung nicht ersichtlich (denn die vier Teile waren zusammengeschweißt, so dass sie wie ein längliches Metallteil aussahen, dessen Zweck mir allein durch Anschauen überhaupt nicht klar wurde). Nach der Youtube-Vorführung war klar wofür das Metallteil war > man konnte die Einzelteile ganz leicht herauslösen bzw. abbrechen und dann klappte auch der restliche Aufbau. Beim zweiten Regal war dies natürlich kein Problem mehr und während ich für das erste Regal fast 1,5 Stunden für den Aufbau brauchte, war das zweite dann in wenigen Minuten aufgebaut. Insgesamt sind die Regale recht wackelig und die Metallteile ziemlich dünn. Es wird einem zwar empfohlen die Regale zu befestigen, aber bei einer Tragkraft wie angegeben, hätte ich schon mehr Standfestigkeit erwartet. Andere Fabrikate haben z.B. noch steckbare Aufsätze für die "Beine", so dass dort mehr Standfestigkeit gegeben ist. Diese Regale stehen auf der blanken Schiene und die Böden, die übrigens nur relativ dünne Spannplatten sind, liegen auch eher wackelig auf. Man kann dann aber trotzdem ziemlich viel draufpacken und es hält auch, ist aber, wie gesagt, alles in allem recht wackelig und für die Qualität eigentlich zu teuer. In jedem Baumarkt bekommt man besser verarbeitete Steckregale zu günstigeren Preisen. Für diejenigen, die mangels Auto oder mangels vorhandenem Baumarkt sonst zu keinem Steckregal kommen, sind die Regale gerade noch o.k. (da bei Nichtgebrauch sehr klein zusammenlegbar und somit wenigstens nicht im Weg). Jeder andere sollte sich, meines Erachtens nach, lieber woanders umsehen.