Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Wasserfilter verbessern dein Trinkwasser. Entdecke hier die Unterschiede zwischen den Filtersystemen und wähle die ideale Variante - unser Ratgeber hilft dir dabei!


Wasserfilter

Die unterschiedlichen Systeme und ihre Vorzüge

Wasserfilter verbessern mit der Beschaffenheit auch die Qualität des Trinkwassers. Dafür stehen dir mechanische sowie chemisch-physikalische Filtersysteme zur Auswahl. Hier erfährst du, wie die unterschiedlichen Filter funktionieren, was sie leisten und welche Stoffe sie filtern. Unser Ratgeber erleichtert dir die Wahl des idealen Filtersystems.

Funktionsweisen und Unterschiede

Wasserfilter filtern unerwünschte Stoffe aus dem Trinkwasser und beeinflussen dadurch die Qualität und den Geschmack. Die einzelnen Systeme funktionieren mittels Kartuschen, die einen regelmäßigen Wechsel erfordern. Diese Filterkartuschen kannst du ebenfalls online bestellen. Neben Trinkwasserfiltern gibt es Antikalk-Filtersysteme für Duschen, die du direkt in Armaturen einbaust.

Das Trinkwasser in Deutschland

Die Qualität des Trinkwassers in Deutschland ist aufgrund der Trinkwasserverordnung flächendeckend gut. Das Wasser ist allerdings in den meisten Regionen mit einer Härte von mehr als 12 °dH sehr hart und kalkhaltig und der Reinigungs- und Wartungsaufwand von Wasserkochern, Kaffeebereitern und Armaturen entsprechend hoch. Eine zu hohe Wasserhärte beeinflusst den Geschmack von Kaffee und Tee ebenso wie zu weiches Wasser. Bei Kaffee beispielsweise liegt die ideale Härte des Wassers bei 8 °dH; darüber schmeckt er bitter, darunter sauer.

Filtersysteme für weiches und hartes Leitungswasser

Der Markenhersteller Maunawai hat für unterschiedliche Härtegrade von Trinkwasser jeweils eigene Mehrstufenfilter entwickelt: für weiches Wasser von 2 bis 7,5 °dH sowie für mittleres bis sehr hartes von 8 °dH aufwärts. Sie verfügen über Filterkartuschen mit fünf Filter-Schichten. Diese enthalten hochwertige Filtermaterialien aus Pi-Keramiken und revitalisieren das Wasser durch die Restrukturierung seiner Clusterstrukturen. Kalk und Schwebestoffe werden herausgefiltert, während lebenswichtige Mineralien und Spurenelemente erhalten bleiben.

Wasser kochen und filtern in einem

Wasserkocher mit integriertem Filter arbeiten vor allem mit den MAXTRA-Filterkartuschen von BRITA. Diese beinhalten lebensmittelechte Aktivkohlefilter und Ionenaustauscher. Sie reduzieren die Karbonathärte und Metalle wie Kupfer, Blei sowie Chlor, während sie das Trinkwasser erwärmen oder kochen.

Wasseraufbereiter in Kannen

Bei diesen Wasserfiltern handelt es sich großteils um Tischwasserfilter in Kannenform mit integrierten MAXTRA-Kartuschen. Sie eignen sich, je nach Modell, für die Spülmaschine und sind passend für die Kühlschranktüre designt. Hochwertige Ausführungen zeigen dir die Wasserhärte und -menge sowie den anstehenden Kartuschenwechsel an. Alternativ gibt es Kannen mit keramischen Pi-Filterkartuschen und Kalkfilter-Pads von Maunawai, die stromlos funktionieren. Sie beinhalten Aktivkohle aus Kokosnussschalen und entfernen auch Schadstoffe wie Pestizide, Schwermetalle und schwer bindbare Stoffe wie Medikamenten-Rückstände.

Entdecke online die Vorteile von Filtersystemen für dein Trinkwasser und bestelle den idealen Wasserfilter unkompliziert für die Lieferung nach Hause!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!