Altgeräte entsorgen? Wir machen das!
Hat dein altes Großelektro-Gerät ausgedient, nimmt es Hermes für nur 14 € gleich mit,
wenn dein Neues geliefert wird. Einfach die Altgeräte-Mitnahme direkt am Artikel dazu bestellen.
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Toplader Waschmaschinen

Hier kannst du dich vor dem Einkauf über Toplader Waschmaschinen informieren - wir beantworten die häufigsten Kundenfragen:

Welche Vorteile bietet ein Toplader?

Unter einem Toplader Waschmaschinen versteht man eine Waschmaschine, die von oben her geöffnet und befüllt wird. Diese Bauart ist in der Regel schmaler als ein Frontlader. Außerdem braucht sie keinen Platz nach vorne, um die Waschmaschinentür zu öffnen. Neben dem Platzargument bietet ein Toplader Waschmaschinen noch einen weiteren Vorteil: Hast du einmal ein Wäschestück vergessen, kannst du die Maschine auch nach dem Start des Waschprogramms noch öffnen und etwas nachlegen.

Für wen eignet sich ein Toplader Waschmaschinen?

Aufgrund seiner schmalen Bauart eignet sich ein Toplader Waschmaschinen besonders gut für kleinere, enge Räume, die wenig Stellfläche bieten. Anders als ein Frontlader kann er allerdings nicht in eine Küchenzeile eingebaut werden. Da ein Toplader Waschmaschinen meist auch über eine kleinere Trommel verfügt, ist dieser Waschmaschinen-Typ ideal für Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte. Eine vierköpfige Familie ist dagegen mit einem größeren Frontlader besser beraten.

Wie viel Ladevolumen sollte die Waschmaschine haben?

Auch bei Toplader Waschmaschinenn hast du die Wahl zwischen Maschinen mit unterschiedlich großem Fassungsvermögen. Generell gilt: Die Trommel sollte so groß sein, dass du sie bei jedem Waschgang gut füllst. So wäschst du auf Dauer am rentabelsten. Ist die Trommel häufig nur halb gefüllt, verbraucht das auf die Gesamtwäschemenge gesehen unnötig viel Wasser und Energie. Ein Ladevolumen von 5 bis 6 kg ist für zwei Personen in der Regel ausreichend. Eine 7-kg-Maschine eignet sich auch für drei Personen.

Wie hoch ist der Wasserverbrauch?

Toplader Waschmaschinen oder Frontlader - beim Wasserverbrauch spielt die Bauart kaum eine Rolle. Generell braucht eine Maschine jedoch umso mehr Wasser, je größer das Fassungsvermögen der Trommel ist. Entscheidend sind außerdem die Angaben auf dem jeweiligen Energie-Label. Sie zeigen den durchschnittlichen Wasserverbrauch pro Jahr gerechnet auf 220 Wäschen. Pro Wäsche kommen besonders sparsame Maschinen auf einen Wasserverbrauch von unter 40 Litern.

Wie hoch sollte die Schleuderleistung sein?

Mit je mehr Umdrehungen pro Minute eine Waschmaschine schleudert, desto mehr Feuchtigkeit verliert die Wäsche und umso schneller trocknet sie anschließend. Im Wäschetrockner spart das Energie, denn der Schleudervorgang braucht weniger Strom als das Erhitzen der warmen Luft. Eine hohe Schleuderleistung von 1.400 U/min und mehr kann sich deshalb langfristig lohnen. Allerdings vertragen empfindliche Materialien wie Wolle oder Seide kein hohes Schleudertempo. Du solltest die Umdrehungszahl deshalb stets an die jeweiligen Kleidungsstücke anpassen.​

Diese Funktionen bieten Toplader Waschmaschinen:

Unsere Toplader Waschmaschinen verfügen neben einer Programmwahl für Temperatur und Textiltyp über viele weitere praktische Zusatzfunktionen.

  1. Ein Aquastop bzw. ein Wasserschutzsystem sorgt beispielsweise im Falle eines Defekts dafür, dass mithilfe eines Absperrventils eine Überschwemmung verhindert wird.
  2. Wer beim Waschen Energie sparen will, sollte sich für eine Toplader Waschmaschine mit Eco-Taste entscheiden: Wird diese gedrückt, läuft das Gerät zwar länger, aber nur kurze Zeit bei hoher Temperatur – auf diese Weise kannst du den Stromverbrauch um bis zu 40 Prozent senken!
  3. Auch ein Kurzprogramm ist sinnvoll, um beispielsweise nur leicht verschmutzte Wäsche im Handumdrehen wieder strahlend sauber zu bekommen.
  4. Daneben gibt es Toplader Waschmaschinen mit Sparprogrammen, die die Wassermenge senken. Dies kann sinnvoll sein, wenn die Trommel nur halb gefüllt ist.
  5. Viele Toplader Waschmaschinen verfügen zudem über eine Restlaufanzeige, sodass du immer genau weist, wie lange das Gerät noch brauchen wird. Ein Piepton erinnert dich nach dem Ende des Waschvorgangs daran, deine Wäsche aus der Maschine zu nehmen.
  6. Möchtest du deine Toplader Waschmaschine timen, solltest du dich für ein Modell mit Zeitvorwahl entscheiden. So kannst du minutengenau bestimmen, wann das Gerät starten soll bzw. wann deine Wäsche fertig gewaschen sein soll.
  7. Vor allem für Haushalts-Anfänger ist ein Beladungssensor eine praktische Hilfe: Er misst, wie viel Wäsche in die Toplader Waschmaschine eingelegt wurde und auf dem Display erscheint die dazu passende Dosierempfehlung.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!