Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Waschtrockner

Wir beraten dich beim Kauf eines Waschtrockners: Hier haben wir die häufigsten Kundenfragen beantwortet.

Vorteile

Waschtrockner vereinen Waschmaschine und Wäschetrockner in einem Gerät. Dadurch sparst du Platz. Auch Haushalte, die keine zwei Geräte unterbringen könnten, müssen so nicht auf eine Trocknerfunktion verzichten. Außerdem bieten die praktischen Kombitalente Komfort: Waschen und Trocknen funktioniert auf Wunsch hintereinander in einem Rutsch. So musst du die Wäsche zwischendurch nicht herausnehmen und umladen.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Wichtige Kriterien für den Kauf eines Waschtrockners sind sowohl seine Qualitäten als Waschmaschine als auch als Wäschetrockner. Je mehr Programme und Einstellmöglichkeiten, desto besser lässt sich das Gerät auf verschiedene Wäschetypen und Materialien abstimmen. Vorteilhaft ist eine möglichst hohe Schleuderleistung nach dem Waschen. Denn so sparst du beim anschließenden Trocknen Strom. Generell lohnt es sich, auf ein Gerät mit guter Energie-Effizienzklasse zu setzen, um die laufenden Betriebskosten möglichst gering zu halten.

Wie viel Energie braucht ein Waschtrockner?

Wie viel Strom ein Waschtrockner im Durchschnitt über das Jahr hinweg benötigt, wie effizient er arbeitet und wie hoch der durchschnittliche Wasserverbrauch ist, entnimmst du den Angaben auf dem jeweiligen Energie-Label. Man unterscheidet in der EU Energieeffizienzklassen zwischen G und A+++, wobei Letztere die beste Wertung ist. Generell brauchen Waschtrockner aber mehr Energie und Wasser als zwei separate Geräte. Das hängt mit der Funktionsweise beim Trocknen zusammen. Während eigenständige Kondenstrockner zum Kühlen der feuchtwarmen Abluft die kalte Raumluft aus der Umgebung nutzen, kommt bei einem Waschtrockner dafür Wasser zum Einsatz.

Worauf muss ich bei der Trommelgröße achten?

Das Fassungsvermögen eines Waschtrockners wird in zwei getrennten Werten für Waschen und Trocknen angegeben. Dabei kann stets mehr Wäsche gewaschen als getrocknet werden. Das liegt daran, dass nasse Wäsche deutlich schwerer ist als trockene. In der Praxis bedeutet das, dass du die Wäschetrommel beim Waschen entweder nicht ganz voll machen darfst, oder aber vor dem Trockenvorgang einen Teil der Wäsche herausnehmen musst.

Was ist besser: Waschtrockner oder getrennte Geräte?

In der Energie-Bilanz hat klar die Variante mit zwei getrennten Geräten die Nase vorn. Sie brauchen im laufenden Betrieb weniger Wasser und Strom. Außerdem können sie mehr Wäsche auf einmal aufnehmen als Kombigeräte. Dafür benötigt ein Waschtrockner nur halb so viel Platz. Als Empfehlung gilt deshalb: Waschtrockner eignen sich für Ein- bis Zwei-Personen-Haushalte, die keinen Platz für zwei separate Geräte haben und ihre Wäsche nicht an der Luft trocknen wollen.

Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern
Jetzt zum Newsletter anmelden und keinen Vorteil verpassen.