Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Badarmaturen

Wasser marsch! Badarmaturen gibt es bei BAUR in vielen verschiedenen Ausführungen. Wir stellen dir unterschiedliche Typen vor und zeigen dir, worauf du achten solltest.

Was ist der Unterschied zwischen Hochdruck und Niederdruck Armaturen?

Badarmaturen gibt es als Hochdruck Armaturen und Niederdruck Armaturen. Welche für dich geeignet sind hängt davon ab, ob die Armatur direkt an die Wasserversorgung angeschlossen wird oder an einen Boiler. Bei einem Direktanschluss benötigst du eine Hochdruck Armatur. Solche Modelle gelten heute als Standard und sind am weitesten verbreitet. Sie verfügen über zwei Anschlüsse, je einen für warmes und für kaltes Wasser.

Was bedeutet die Angabe DVGW & KTW geprüft bei einer Waschtischarmatur?

Wenn eine Waschtischarmatur diese Kennzeichnung trägt, kannst du sicher sein, dass sie hygienisch unbedenklich ist und das Trinkwasser nicht beeinträchtigt. Darauf solltest du unbedingt achten, wenn du auch gerne einmal Wasser aus der Leitung trinkst. DVGW ist die Abkürzung für die Deutsche Vereinigung des Gas- und Wasserfaches e.V. Sie führt die Prüfungen durch. KTW steht für die "Kontakt mit Trinkwasser"-Leitlinien des Umweltbundesamtes.

Welche Vorteile bieten Thermostatarmaturen?

Einige moderne Badarmaturen verfügen über einen eingebauten Thermostatmischer. Er sorgt dafür, dass das Wasser die eingestellte Temperatur hält und immer gleich warm bleibt. Das schützt dich zum Beispiel vor Verbrühungen, wenn duunter der Dusche stehst und jemand gleichzeitig die Toilettenspülung betätigt. Außerdem sparst du mit solchen Armaturen Wasser und Energie, weil du nicht erst warten musst, bis die Temperatur stimmt. Modelle mit Thermostat eignen sich vor allem als Duscharmatur und als Wannenarmatur.

Für wen eignen sich Wasserfall Badarmaturen?

Bei einer Wasserfallarmatur fließt das Wasser in einem breiten Schwall aus dem Auslauf. Man nennt sie deshalb auch Schwallarmatur. Das Design kann ganz unterschiedlich gestaltet sein. Statt einem herkömmlichen Hahn verfügen solche Badarmaturen zum Beispiel über eine Rinne, einen Balken oder einen Teller. Wasserfallarmaturen wirken modern und bringen einen Hauch von Luxus wie im Wellnesshotel mit sich. Sie eignen sich für alle, die das Besondere suchen.

Wie reinigt man Badarmaturen am besten?

Kalk und Seifen- oder Duschgelreste hinterlassen ihre Spuren. Damit Badarmaturen wieder schön glänzen, pflegen du sie am besten mit einem auf das Material abgestimmten Spezialreiniger. Alternativ kannst du auch ein wenig Haushaltsessig als Kalklöser verwenden. Poliere die Armaturen mit einem glatten, weichen Tuch und vermeide alkoholhaltige Reiniger oder Scheuermittel. Diese könnten die glänzenden Oberflächen angreifen und verkratzen.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!