Gartenzeit
Gartenzeit - Ideen und Beratung für deinen Garten
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Gartenteich anlegen leichtgemacht - Gestalte deine Wasseroase nach deinen Wünschen mit einer Teichfolie oder ganz praktisch mit einem vorgeformten Becken. Viele weitere Tipps findest du in unserem Ratgeber!


Ratgeber Teiche

Stimmungsvolle Oasen für deinen Garten

Die ersten warmen Temperaturen haben sich angekündigt: Zeit, die Gartenmöbel aus dem Keller zu holen und es sich auf der Terrasse gemütlich zu machen. Bei einem erfrischenden Getränk lässt du den Feierabend entspannt ausklingen. Das leise Plätschern des Wasserfalls und das vereinzelte Quäken der Frösche wirkt auf dich wie eine kleine Meditation. Sobald die Sonne untergegangen ist, schafft die Beleuchtung deines Gartenteichs eine behagliche Stimmung. Wie Teiche deinen Garten verschönern und welche Tipps du beim Aufbau beachten solltest, erfährst du hier:

Vielseitig und individuell: Teiche für deinen Garten

Teiche bringen ein besonderes Stück Natur in den eigenen Garten und sorgen für Erholung. Während du mit Teichfolien die Größe und Form individuell gestalten kannst, ist ein vorgeformtes Fertigbecken einfacher zu montieren. Hierbei hast du auch die Wahl zwischen einem Hoch- oder einem Tiefteich. Die Produktbeschreibung gibt dir an, welches Zubehör du noch benötigst. Die meisten Fertigteiche sind bereits mit einer Pumpe und der abdichtenden Teichfolie ausgestattet. Stabile und wetterfeste Materialien sorgen dafür, dass du lange Freude an deinem Teich haben wirst.

Um deinen Gartenteich besonders zu machen, gibt es verschiedene Teichdekoration: Eine Wasserspielpumpe verbindet Funktionalität und schönes Design miteinander. Hierbei wird das Wasser gereinigt und gleichzeitig über die Fontäne wieder in den Teich befördert. Solarbetriebene Modelle ersetzen den Stromanschluss und sparen Energie. Tolle Effekte bieten dir Bachlaufschalen, ein Wasserfall und auch ein zusätzlicher Fischturm sorgen für staunende Blicke deiner Gäste auf der nächsten Gartenparty. Setze auf praktische Fertigbrunnen, die einfach zu installieren und schnell aufgebaut sind. Auch mit Kunststofffiguren in Form eines Reihers oder Froschs erweckst du deinen Teich zum Leben.

Tipp: Mit der passenden Teichbeleuchtung, wie beispielsweise Unterwasserlampen, schaffst du eine gemütliche Atmosphäre an lauen Sommerabenden. Individuelle Farbspiele erzeugen Lichtakzente ganz nach deinem Geschmack.

Hoch- oder Tiefteich: Welches Modell für welchen Garten?

Bevor du dich für ein bestimmtes Modell entscheidest, solltest du dir überlegen, welcher Teich am besten in deinen Garten passt. Im folgenden Abschnitt erfährst du, welche Teichvarianten zur Auswahl stehen und welche Vorteile sie dir bieten.

Hochteiche für Terrasse und kleine Gärten

Ein Hochteich lässt sich einfach und schnell aufbauen und kann beliebig in deinem Garten oder auf deiner Terrasse platziert werden, ohne dass du vorher den Bereich ausgraben musst. Besonders in kleinen Gärten mit wenig Platz ist ein Hochteich eine gute Wahl. Eine wetterfest imprägnierte Rattan- oder Holzverkleidung sorgt für Langlebigkeit und eine ansprechende Optik. Während quadratische oder eckige Modelle gut in einen architektonisch angelegten Garten passen, lassen sich Hochteiche mit natürlichen und geschwungenen Formen toll in einen wild angelegten Garten integrieren.

Tipp: Dein Garten ist auch für einen Hochteich noch zu klein? Ein Wasserspiel ist eine platzsparende Ergänzung zu deinen Pflanzen und verschönert auch einen Balkon.

Tiefteiche für große Gartenparadiese

Du hast viel Platz und freie Rasenfläche? Dann kannst du dich mit einem Tiefteich in deinem Garten austoben. Hier kannst du den Teich mitten im Garten als Hingucker oder am Rand neben Sträuchern und Gebüsch in die Landschaft integrieren. Mit einem aus Steinen angelegten Ufer und passenden Pflanzen erschaffst du eine tolle Wasseroase. Größere Modelle bieten dir die Möglichkeit Fische zu halten und ein natürliches Ökosystem in deinem Garten anzulegen.

Tipp: Beachte bei der Größe deines Teichs ob eventuell eine Baugenehmigung erforderlich ist. Dies ist insbesondere bei großen Schwimmteichen der Fall.

Teich anlegen: Diese Tipps helfen dir bei der Planung

Damit du möglichst lange Freude an deinem neuen Gartenteich hast, solltest du bei der Planung möglichst genau vorgehen. In der Übersicht findest du einige Tipps, die dir beim Anlegen des Teiches helfen.

  • Bestimme vorab an welcher Stelle dein Teich platziert werden soll. Hier sollten möglichst keine Baumwurzeln und auch weder zu wenig noch zu viel Sonneneinstrahlung sein, um das Algenwachstum nicht zu begünstigen.
  • Im ersten Schritt misst du die Grube aus und stellst mit einer Wasserwaage sicher, dass der gewählte Platz für den Teich möglichst eben ist.
  • Mit einem Spaten und einer Schaufel hebst du den Bereich für deinen Tiefteich aus. Etwas Erde solltest du für die Befestigung des Ufers aufbewahren.
  • Sobald die Grube ausgehoben ist, entfernst du spitze Steine am Rand der Ausgrabung, damit keine Beschädigungen am Teichbecken entstehen.
  • Du möchtest in deinem Teich auch Fische halten? Dann solltest du eine Mindesttiefe von 1 m für die Grube einplanen.
  • Im Falle, dass du deinen Teich mit einer Licht- oder Filteranlage ausstattest, solltest du auch eine Stromquelle in der Nähe zur Verfügung haben.

Pflege-Tipps: So bleibt der Teich sauber

Nach etwas Arbeit ist dein Teich nun fertig angelegt und verschönert deinen Garten. Jetzt heißt es ihn gut zu pflegen, damit das Wasser schön klar bleibt und er bei einer spontanen Gartenparty einen tollen Eindruck bei deinen Gästen macht.

  • Um das biologische Gleichgewicht aufrechtzuerhalten, solltest du das Teichbecken regelmäßig von Blättern und Unkraut befreien.
  • Ein spezielles Algenmittel beugt Algenbildung vor und bekämpft Schädlinge. Den Fischen und Pflanzen in deinem Teich kann das Schutzmittel jedoch nichts anhaben.
  • Auch ein Belüfter oder bestimmte Teichpflanzen können der Algenbildung entgegenwirken.
  • Bei größeren Teichen und beim Vorhandensein von Fischen solltest du beim Einbau eine Filteranlage mitberücksichtigen, die das Wasser reinigt.

Fazit: Kleine Ökosysteme bieten Erholung im Garten

Ein Teich verwandelt einen Garten in eine Naturoase, die das ganze Jahr über zum Entspannen einlädt. In der folgenden Übersicht findest du noch einmal die wichtigsten Infos über Teiche kurz und knapp zusammengefasst:

  • Mit Teichfolien gestaltest du deinen Gartenteich individuell nach deinen Vorstellungen und Wünschen. Ein Fertigbecken ist bereits vorgeformt und lässt sich einfacher einbauen.
  • Mit Tiefteichen schaffst du in einem großen Garten eine Wasseroase, während in kleinen Gärten oder auf Balkonen Hochteiche oder auch platzsparende Wasserspiele genutzt werden können.
  • Bei der Planung solltest du eine ebene Fläche auswählen, an der sich keine Baumwurzeln befinden.
  • Mit einem Belüfter und einem Algenmittel ist dein Gartenteich gut vor Algenbildung geschützt.
Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!