Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Hundefutter

Nur das Beste in den Napf

Hundefutter in vorkonfektionierter Form ist der Klassiker in den Näpfen. Der Großteil der Halter füttert den Vierbeiner mit Nahrung aus Schachtel oder Dose. Das ist nicht nur praktisch, es hält den Hund auch gesund. Die Futtermittel sind in ihrer Zusammensetzung genau auf die Physiologie des Tieres abgestimmt. Hier lernst du mehr über Hundefutter.

Konserven, Schälchen, Beutel: feuchtes Futter für Hunde

Selbst, wenn dein Vierbeiner womöglich nicht danach aussieht: Seine Urahnen, die Wölfe, sind beutegreifende Raubtiere. Reißen diese ein pflanzenfressendes Tier, wird immer auch dessen Mageninhalt verzehrt. Aus diesem Grund enthält Hundefutter stets einen gewissen Anteil pflanzlicher Komponenten. Eine reine Fleischkost würde zu Mangelerscheinungen führen. Nassfutter für Hunde bekommst du in vielen unterschiedlichen Geschmacksrichtungen – sogar mit Fisch. Ob du Dosenfutter oder Portionsschälchen wählst, liegt nicht zuletzt an der Größe deines Hundes und dessen Mengenbedarf. Hundefutter gibt es auch in Zusammensetzungen für Tiere mit besonderen Ernährungsbedürfnissen – etwa Welpen, alte Hunde, Vierbeiner, die Diät halten müssen, oder für solche mit Allergien.

Trockenes Hundefutter: Knuspriges zum Knabbern

Im Gegensatz zu Nassfutter darf beim Trockenfutter der Feuchtigkeitsgehalt 14 Prozent nicht übersteigen. Trockenfutter besteht entweder aus einheitlichen Stücken wie Biskuits oder Pellets; gemischtes Futter enthält in der Regel Flocken. Der herausragende Vorteil des dehydrierten Futters besteht in der verlängerten Lagermöglichkeit. Allerdings musst du bei der Dosierung achtgeben: Trockenfutter hat erheblich mehr Kalorien als dieselbe Menge Feuchtfutter. Sorge dafür, dass der Hund stets genug Wasser zur Verfügung hat. Trockenfutter hält außerdem die Zähne des Hundes gesund. Idealerweise fütterst du eine Kombination aus feuchtem und trockenem Futter.

Gesunde Snacks für zwischendurch: Leckerli und Zahnpflege

Liebe geht auch bei Hunden durch den Magen – und für ein Leckerli im richtigen Moment zeigt sich dein Hund von seiner besten Seite. Hundesnacks sind Ergänzungsfuttermittel, die du in kleinen Mengen bereithalten und auf die Kalorienbilanz des regulären Futters anrechnen musst. Hundefutter als Snacks wie Kauknochen oder getrocknete Schweineohren stärken das Gebiss deines Hundes und halten ihn auf gesunde Weise beschäftigt.

Übrigens: Wenn du Hundefutter online bestellst, kannst du dir große Packungseinheiten bequem liefern lassen und sparst dir den Einzelkauf. Entdecke das ideale Futter für Hunde!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!