Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Wandspiegel

Wandspiegel sind vielseitige Deko-Elemente für Privat- und Geschäftsräume. Sie verleihen dem Zimmer im Nu eine positive Ausstrahlung und sind zugleich nützliche Helfer beim Ankleiden und der Körperpflege. Dieser Ratgeber zeigt dir, welche Spiegelarten es gibt, wo du sie am besten aufhängst und wie du sie stilvoll in Szene setzt.


Wandspiegel

Praktische Hilfsmittel für Alltag und Raumgestaltung

Ein Wandspiegel ist nahezu unverzichtbar. Er zeigt dir, ob dir dein Outfit steht, und hilft täglich beim Schminken und Frisieren. Gleichzeitig kannst du mit einem Spiegel das Wohnambiente positiv beeinflussen. Denn ein großer Wandspiegel lässt den Raum offener und größer erscheinen, als er ist. Außerdem reflektiert ein Spiegel das Licht und bringt so zusätzlich Helligkeit und Frische ins Zimmer. In diesem Ratgeber erhältst du nützliche Tipps zur Auswahl und Befestigung der Spiegel. Darüber hinaus erfährst du hier, wo Wandspiegel besonders gut zur Geltung kommen.

Reich verziert, gerahmt oder schlicht – das Design der einzelnen Wandspiegel

Spiegel für die Wandmontage gibt es in großer Zahl. Bei der Auswahl kannst du zwischen den verschiedensten Macharten wählen. Sehr beliebt sind

  • schlichte, rahmenlose Spiegel
  • zeitlos schöne Modelle mit feinem Holz- oder Metallrahmen
  • Wandspiegel mit aufwendig gestaltetem Design

Welche Spiegelart für deine Zwecke die richtige ist, hängt vom jeweiligen Einsatzort ab:

  • Ein schmuckloser Wandspiegel ohne Rahmen passt problemlos in das jeweilige Wohnambiente. Dazu kannst du Möbel in den verschiedensten Stilrichtungen aufstellen.
  • Ein kleiner oder großer Wandspiegel mit Rahmen wirkt hingegen weniger zurückhaltend und kühl. Die optische Begrenzung der Spiegelfläche lenkt geschickt die Blicke auf sich.

Gut zu wissen: Kontraste zwischen Wand- und Rahmenfarben sind äußerst attraktiv und betonen den Effekt noch zusätzlich. Wähle aus diesem Grund möglichst helle Rahmenfarben bei dunklen Wänden und Nuancen in Dunkelgrau, Anthrazit oder Schwarz für eine Wand in Weiß oder Pastelltönen.

Das Material des Rahmens spielt bei der Raumgestaltung mit Spiegeln ebenfalls eine große Rolle. Verspiegelte Rahmen und Ausführungen aus Metall wirken modern und elegant. Holzrahmen verleihen dem Spiegel dagegen oftmals eine warme, heimelige Note. Sie eignen sich hervorragend dazu, ein Zimmer einladend und wohnlich zu gestalten.

Ein Designerspiegel mit auffälliger Optik ist ein richtiges kleines Schmuckstück. Wie ein Bild dient er vor allem der Dekoration und sollte daher an einem Ort hängen, wo er als faszinierender Hingucker wirken kann. Diese Wandspiegel besitzen zum Beispiel folgende Merkmale:

  • exquisite Rahmen in Gold oder Silber
  • ungewöhnliche Formensprache mit dynamischen Kreisen und Linien
  • Spiegel in Blumenoptik
  • Modelle in Sonnenform
  • kunstvoll arrangierte Kompositionen mit verschiedenen Materialien wie Glas, Kunststoff oder Metall

Die unterschiedlichen Spiegelformen

Neben dem Design spielt auch die Form der Wandspiegel eine große Rolle. Bestelle Spiegel für die Wand wahlweise

  • rechteckig
  • quadratisch
  • rund
  • oval

RechteckigeWandspiegel sind der Klassiker unter den Spiegeln. Sie bieten dir eine große Fläche zum Hineinschauen und vermitteln mit ihrer geradlinigen Form Ruhe und Ordnung. Viele große Wandspiegel im Schlafzimmer und im Flur sind rechteckig. Sie können deinen gesamten Körper widerspiegeln und wirken sogar als minimalistische Variante ausgesprochen edel und geschmackvoll.

Eine Sonderform dieser Spiegel für die Wand sind quadratische Varianten. Sie eignen sich durch ihren symmetrischen Aufbau mit vier gleich langen Seiten sehr gut zum Aufhängen über dem Waschbecken im Badezimmer oder über einer Kommode im Wohnraum.

Runde und ovale Spiegel hingegen bilden einen interessanten Gegensatz zu den meist eckigen Möbeln im Zimmer. Sie wirken zwanglos und ein wenig verspielt. Greife zu diesen Wandspiegeln, wenn du den Wohnbereich gezielt auflockern möchtest.

Raumgestaltung: Wo sehen Wandspiegel gut aus?

Du siehst: Wandspiegel gibt es in vielen Arten und Größen. Um ein geeignetes Modell auszuwählen, misst du zuerst die Fläche an der Wand, die der Spiegel einnehmen soll.

Dann überlegst du dir, wofür du das neue Deko-Objekt benötigst: Hat es überwiegend praktischen Nutzen oder möchtest du damit vor allem der Inneneinrichtung den letzten Schliff geben?

Spiegel bereichern viele Wohnbereiche wie beispielsweise

  • Bad
  • Wohnzimmer
  • Schlafbereich
  • Flur

Sogar in der Küche und in Arbeitszimmern kann ein Wandspiegel eine positive Wirkung erzielen und das Raumgefühl merklich verändern.

Achte darauf, was reflektiert werden soll. Ist der Wandspiegel groß, gibt er einen umfangreichen Teil der gegenüberliegenden Wand wieder. In dunklen Räumen ist es demnach vorteilhaft, die verspiegelte Fläche einem Fenster gegenüber zu installieren, um das einfallende Tageslicht zu vervielfachen. Auch gegenüber einer Tür oder Lampe lassen sich damit interessante Effekte erzielen.

Suche zudem Orte aus, wo sich im Spiegel eine möglichst freie, nicht allzu überladene Wandfläche spiegelt. Das sorgt für einen optimalen Tiefen- und Weiteneffekt.

Wichtig:Große Wandspiegel eignen sich gut für kleine oder schmale Zimmer. Da sie sehr flach sind, nehmen sie kaum Raum ein und vergrößern die Umgebung optisch erheblich.

Spiegel-Modelle mit interessanten Extras

Außer den reinen Spiegeln mit und ohne Rahmen kannst du auch Varianten mit Regalen oder Ablage kaufen. Diese Modelle haben den Vorteil, dass sie zusätzlichen Stauraum bereithalten. Das ist gerade in einer kleinen Wohnung oder dem Flur praktisch. Der Wandspiegel zaubert hier zusätzliche Weite, während die Ablagen für Ordnung sorgen.

Andere Spiegelarten besitzen eine zusätzliche LED-Beleuchtung und setzen damit auch im Dunkeln interessante Akzente. Darüber hinaus kannst du dich darin mit möglichst wenig Schatten spiegeln. Daher findest du diese Produkte oft an der Garderobe im Eingangsbereich sowie im Schlaf- oder Gästezimmer. Des Weiteren leisten dir diese Spiegel im Bad gute Dienste.

Befestigungsmöglichkeiten für Spiegel

Um deinen neuen Wandspiegel aufzuhängen, gibt es heute zahlreiche Möglichkeiten. Bei kleinen und mittleren Modellen mit Rahmen sind die gängigsten Befestigungsarten:

  • Klebehaken
  • Seilsysteme
  • Haken und Nägel
  • Haken plus Schrauben und Dübel

Bei randlosen Spiegeln kommen auch Spiegelhalter zur Klemmbefestigung zum Einsatz. Diese flachen Hilfsmittel schraubst oder klebst du an die Wand und schiebst anschließend die Ecken des Spiegels in die Träger.

Ist der Wandspiegel groß und schwer, benötigst du spezielle Schwerlasthaken oder -befestigungssysteme. Je nach Variante kannst du damit Spiegel bis zu einem Gewicht von 30 bis 50 kg sicher an die Wand hängen.

Checkliste für den Spiegelkauf – darauf kommt es an

Mit ein paar Überlegungen vorab ist es ganz leicht, einen schönen Spiegel für dein Zuhause zu bestellen. Folgende Punkte helfen dir bei der Entscheidung:

  • Soll der Wandspiegel groß, mittel oder klein ausfallen?
  • Welches Design bevorzugst du? Schlicht und geradlinig oder verziert und auffällig?
  • Benötigst du Zubehör wie Ablagen oder Beleuchtung?
  • Hast du einen bestimmten Stil im Auge, beispielsweise rustikal, modern oder zeitlos?
  • Wofür brauchst du den Wandspiegel? Als Dekoration oder als praktischen Helfer in Bad oder Flur?
  • Miss vor dem Kauf den Wandbereich aus, um die benötigte Länge und Breite des Spiegels zu ermitteln.
  • Achte auf geeignetes Material für die Wandmontage. Vorsicht bei schweren Wandspiegeln: Hier benötigst du spezielle Befestigungssysteme, die das große Gewicht tragen können.
Trends, Neuigkeiten & 5,95 € Gutschein sichern