Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren

Servierplatten

Servierplatten sind wahre Präsentationskünstler und zeigen Antipasti & Co. von ihrer unwiderstehlichen Seite. Wie verraten dir ein paar Tipps für den perfekt gedeckten Tisch.

Welche Servierplatten sind ideal für kleine Häppchen?

Wenn Gäste kommen, ist das immer etwas Besonderes. Natürlich möchtest du zu solchen Anlässen auch schick auftafeln. Eine feine Vorspeise, ein leckeres Hauptgericht und süße Versuchungen hinterher - oder doch lieber ein Party-Buffet mit Häppchen? Eins ist in jedem Fall wichtig: eine stilvolle Präsentation der Leckereien. Kleine Köstlichkeiten kommen zum Beispiel auf einer edlen Schieferplatte oder einem runden Servierteller mit Dekorand gekonnt zur Geltung. Für Oliven und Antipasti eignen sich schmale, lange Schalen. Zum absoluten Blickfang werden Fingerfood und Häppchen in geschwungenen Servierlöffeln.

Wie serviert man eine attraktive Käseplatte?

Käse schließt den Magen und bildet neben dem Dessert den perfekten Abschluss für ein gelungenes Menü. Für eine einladende Käseplatte arrangierst du am besten eine Auswahl an verschiedenen Hart- und Weichkäsestücken mit Weintrauben und aufgeschnittenem Obst auf einem großen runden Teller oder einem Käsebrett. Ideal ist eine drehbare Servierplatte mit Standfuß. So kommt jeder am Tisch schnell an die Leckereien, die er haben möchte. Da auf einer Käseplatte auch immer mit einem Messer hantiert wird, sollte sie schnittfest sein.

Welche Vorteile haben Servierschalen mit Standfuß?

Schöne Effekte erzielst du am Tisch, wenn du Speisen in verschiedenen Höhen anrichtest. So wirkt die Tafel gleich noch ein bisschen opulenter. Auf Servierschalen mit Standfuß hebst du einzelne Köstlichkeiten heraus und setzt sie besonders prominent in Szene. Ein prädestinierter Platz zum Beispiel für die besondere Torte, die exquisite Quiche oder die Käseplatte.

Wofür eignet sich eine Etagere?

Noch mehr Ebenen bringst du mit einer Etagere ins Spiel. Sie kombiniert zwei bis drei Servierplatten übereinander und ist der Star auf jedem Tisch. Schon zur Zeit des Barock war sie in feinen Gesellschaften äußerst beliebt. Beim britischen High Tea serviert man darauf traditionell Sandwiches und Gebäck. Die schicken Hochstapler eignen sich aber für alle Arten von köstlichen Kleinigkeiten, ob Pralinen, Gebäck oder Fingerfood.

Brauche ich Buffetplatten mit Abdeckung?

Einige Buffetplatten gibt es auch inklusive Abdeckung, etwa mit einer Glocke aus Glas oder einem Vitrinendeckel zum Herunterklappen. Darunter bleiben die Speisen länger frisch. Solche Platten eignen sich vor allem für Buffets, die über eine längere Zeit hinweg angerichtet sind. Auch für eine Tortenplatte ist eine Abdeckung praktisch, um Kuchen bis zum nächsten Tag aufzubewahren.

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!