Seite
1
Ansicht wechseln
Ansicht
Artikel pro Seite
Sortieren
Sortieren nach
Sortieren
Seite
1

Emaille-Töpfe

Emaille-Töpfe dürfen in keiner Küche fehlen. Emaille ist eine besondere Materialoberfläche, die Eisen unempfindlich gegen Rost macht und zudem pflegeleicht ist. Töpfe aus Emaille punkten mit kräftigen Farben und verspielten Designs. Die robusten Töpfe sind für viele Herde geeignet, solche mit Eisen- oder Stahlkern sogar für Induktion.

Dekorativ und praktisch

Töpfe aus Emaille erleben zu Recht eine Renaissance. Denn diese Kochtöpfe verfügen über eine ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit, sind pflegeleicht und in attraktiven Farben und Dekoren erhältlich.

Was ist Emaille und was zeichnet Emaille-Töpfe aus?

Emaille leitet sich vom französischen Wort „émail“ für „Glasur“, „Schmelz“ ab und wird auch als „Schmelzglas“ bezeichnet. Emaille besteht aus verschiedenen anorganischen Substanzen, die durch das Schmelzen zu einem glasigen Überzug werden. Emailliert wird meist ein rostanfälliges Metall wie beispielsweise Eisen, das durch die Beschichtung geschützt wird.

Mit einem Emaille-Topf kannst du daher die hervorragenden Materialeigenschaften von Eisen zum Kochen nutzen und hast trotzdem eine glatte Oberfläche, die ähnlich wie Glas sehr leicht zu reinigen ist. Ein weiteres Plus: Wenn in den Emaille-Topf ein spezieller Eisen- oder Stahlkern eingearbeitet wurde, ist er sogar auf dem Induktionsherd nutzbar.

Vielseitige Allrounder

Du bekommst Töpfe aus Emaille in unterschiedlichen Größen, sodass du immer den passenden Topf griffbereit hast. Emaille-Töpfe sind zudem sehr dekorativ, in kräftigen Farben oder mit floralen Mustern im Onlineshop erhältlich und zum Verstecken im Schrank viel zu schade. Wenn du mit den Töpfen deine Landhausküche verschönern möchtest, kauf am besten ein Topf-Set in einheitlichem Design.

Das solltest du beim Kochen mit Emaille-Töpfen beachten

Emaille ist sehr hitzebeständig und kann deshalb auch in den Backofen geschoben werden. Noch besser geeignet sind hierfür Bräter, in denen dein Sonntagsbraten sanft vor sich hinschmurgelt. Wenn die Griffe des Topfs ebenfalls aus Emaille sind, werden sie schnell heiß. Du brauchst also Topflappen, um den Topf vom Herd zu holen.

Emaille verträgt keine hohen Temperaturschwankungen – du solltest daher den Kochtopf immer erst abkühlen lassen, bevor du ihn mit kaltem Wasser ausspülst.

Möchtest du auch beim Kochen nicht auf dekoratives und traditionell bewährtes Geschirr verzichten? Dann stöbere durch den Onlineshop und bestell Emaille-Töpfe!

Trends, Vorteile & 10% Rabatt sichern!